Mir ist trotz der Freude nach dem Motorradfahren immer schlecht...

5 Antworten

Hallo, könnte auch an einem zu engen Helm liegen, hatte das Problem auch mal. Seitdem ich den Helm gewechselt habe ist es weg. Aber natürlich kann es auch an dem Blutzucker etc. liegen, dann würde die Übelkeit aber auch bei anderen Tätigkeiten auftreten.

Es gibt Motorradfahrer, die sich beim Fahren auf der Maschine sehr verkrampfen. Das muß nicht unbedingt etwas mit Angst zu tun haben. Diese Verkrampfung drückt den Magen zusammen und kann Übelkeit verursachen. Beobachte dich einmel, ob du locker und gelöst auf der Maschine sitzt, oder ob du deine Muskeln anspannst (vorwiegend Bauch und Oberschenkel).

Liebe Motorradgemeinde, das Problem war einfach, das ich vor dem Start zuviel Wasser zu mir genommen habe(und uebrigends ist das Wasser im Spanien auch gekauft nicht immer das Beste), und somit eine Wasserkugel in mir die restlichen Organe aufgeregt hatte, im Zuge der Vibrationen. Ich habe immer viel Wasser getrunken, um meine Konzentration nicht zu verlieren(wie man das eben so hoert).Jetzt trinke ich nicht zuviel Wasser, denn die Dosis, macht ja bekanntlich das Gift.

Was möchtest Du wissen?