Macht ein Reifenreparaturspray im Bordgepäck bei Motorradreise Sinn?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe auf Touren immer zwei solcher Spraydosen mit und meine Erfahrungen bei vier Plattfüssen in gut drei Jahren waren auch überwiegend ordentlich.

Das "überwiegend" bezieht sich darauf, dass der Spray mal gar nichts nützte, als das Loch hoch in der Flanke, nahe der Felgenkante sass, einer Stelle also, an die der Schaum nur schlecht oder gar nicht gelangt.

Für solche Fälle habe ich seitdem auch immer zwei passende Schläuche dabei, die notfalls auch in jeder Dorfwerkstatt eingelegt werden können, denn die Chance, passende Schläuche im Notfall besorgen zu können, sind nach meiner Erfahrung exakt gleich Null.

Ausserdem habe ich immer eine kleine Luftpumpe dabei - eigentlich für MTB gedacht - um notfalls etwas nachpumpen zu können, falls der Spray nicht ganz den richtigen Druck schafft, was besonders bei sehr niedrigen Temperaturen mal sein kann.

Einen Umweltpreis wird das Zeugs bestimmt nicht bekommen ( http://www.polo-motorrad.de/de/pannenspray-300-ml.htm ), aber das verloren auf freiem Feld Herumgestehe wird nicht eintreten, denn eine Luftpumpe benötigst du nicht. Mit max. 80 km/h (oder so) bis zum nächsten Reifenhändler sollte man schon damit schaffen.

Wann hat man denn mal ein Loch im Reifen? In über 40 Jahren des Motorrad- und Autofahrens hatte ich bisher nur zweimal einen Platten. Bei dem Motorrad haben wir damals den Schlauch an der Brücke geflickt. Heute ruft man den ADAC. Bei einer Auslandsreise in „dünnbesiedeltes“ oder noch nicht „erschlossenes“ Gebiet hat es Sinn, aber hier nicht. Ein Bekannter hatte mal so ein Spray benutzt. Die Felge war Schrott (schlauchloser Reifen). Ich bin bestimmt ein „Sicherheitsfanatiker“, aber solch eine Büchse halte ich hier für überflüssig. Da nehme ich lieber eine Büchse Öl oder zwei Navis mit auf Kurzreisen (Grins). Gruß Bonny

46

@Bonny:

Allein beim Bike hatte ich vier Plattfüsse in gut drei Jahren und die Variante mit dem ADAC ist sicher ganz nett, aber wenn ich irgendwo in der Pampa stehe - in Deutschland! - dann dürfte es auch etwas dauern, bis der Knabe kommt und ob der mir dann den Reifen flickt?

Ich habe da meine Zweifel!

0
44
@demosthenes

Da habe ich auch meine Zweifel! Die gelben Engel reparieren Reifenschäden gar nicht und schleppen dich ja nur bis zum nächsten Händler und der repariert z.B. am We nix. Wenn man aber immer nur um den Pudding fährt reicht das wohl. ^^ Gruß T.J.

0
51
@Endurist

Klar, dass der ADAC keine Reifen fickt. Aber zumindest transportiert er das Bike zur Werkstatt oder nach Hause. Wenn Wochenende ist, ist es doch egal ob der ADAC oder der „verklebte Reifen“ dich zur Werkstatt bringt. Die hat zu, egal welches Spray Du benutzt. Ist ja auch egal, muss jeder für sich selber entscheiden. Gruß Bonny

0
46
@Bonny2

@Bonny:

Lieber als zur "nächstgelegenen" Werkstatt möchte ich aber nach Hause - auch wenn das weiter weg ist - und mit dem "gesprayten" Reifen kann ich nach meiner Erfahrung noch tagelang unterwegs sein, muss höchstens mal etwas Luft nachpumpen.

0
44
@demosthenes

Ich möchte da auch lieber weiterfahren können und nicht meine Zeit in fremdem Orten nahe der Werkstatt verbringen. :-/

0

Was möchtest Du wissen?