Lenker zeigt bei Geradeausfahrt ganz minimal nach rechts, was kann das sein ?

2 Antworten

Was ist es für eine Maschine? Hast Du Packtaschen dran, sind die Reifen, die Federung und die Gabel in Ordnung u.s.w. Eine pauschale Antwort gibt es nicht. Beantworte erstmal die Fragen, dann kann man sich langsam herantasten. Sicher findest Du hier im Forum eine richtige Antwort. Gruß Bonny2

So ist es, wenn man nur mit einem Ohr liest. Ich hatte gelesen, dass die Maschine bei Geradeausfahrt nach rechts zieht. Vergiss meine Antworten und richte Dich nach den Anderen. Die waren aufmerksamer. Gruß Bonny2

0
@Bonny2

Ich hab mir die Frage mehreren Male durchgelesen, und werde nicht ganz schlau daraus. Wie kann der Lenker minimal nach rechts zeigen? Meiner zeigt nach rechts und links! verständnislos kuck

0
@badboybike

Die Maschine zieht nicht nach rechts. Mir ist nur aufgefallen das der Lenker ganz minimal nach rechts zeigt obwohl ich gerade aus fahre.

0

Gabel verdreht trifft es meistens - speziell bei Maschinen mit einer Einscheiben-Bremsanlage im Vorderrad. Ab und zu Gabel entspannen reicht. Oder ein Gabelstabi, wobei der, wenn er nicht richtig passt, mehr Schaden anrichtet als zu helfen...

Hilfe, mein neuwärtiger Reifen rutscht.

Ick hab da mal ´ne Frage. --- Seit Ende des letzten Jahres habe ich bemerkt, dass mein Hinterreifen bei etwas stärkerer Beschleunigung auf der Straße rutscht (bei trockner und guter Straßenlage, bei Regen noch schlimmer). Der Luftdruck war auch immer in Ordnung. Jetzt im Winter bin ich kaum gefahren. Da wurde „mein Liebling“ zerlegt und überholt. Jetzt nach einer Probefahrt wurde der Fehler wieder festgestellt. Mein Motorrad ist eine Chopper (Intruder). Der Reifen ist ein Metzler (die genaue Bezeichnung weiß ich nicht, jedenfalls kein Sportreifen). Ca. 3 Jahre alt und ca. 2000 Km gelaufen (bin die letzten zwei Jahre aus gesundheitlichen Gründen wenig gefahren). Das Profil ist noch sehr gut. Der Reifen ist weder „eckig“ noch hat er irgendwelche Schäden. Er läuft auch rund. Als ich nicht gefahren bin, wurde das Bike aufgebockt, um die Reifen zu entlasten. Den Trick mit dem Sandpapier um einen etwaigen Belag zu entfernen, habe ich auch gemacht. Bringt auch nichts. Aus Sicherheitsgründen (ein gebrochenes Rückrad reicht mir) werde ich beide Reifen erneuern. Obwohl es mir weh tut, neuwertige Reifen zu entsorgen. Hat jemand eine Erklärung, damit dass bei den Neuen nicht wieder passiert? Gruß Bonny2

...zur Frage

Fahrsicherheitstraining vom ADAC empfehlenswert? Wer hat das schon gemacht?

Habe den Vorschlag bekommen, weil ich mir nicht sicher war ob mein ABS auch wirklich funktioniert. Man sagte mir: "Mal richtig in die Eisen gehen. Erst die Hinterbremse, dann mal die Forderbremse ausprobieren". Wenn ich ehrlich sein soll. ICH TRAU MICH NICHT. Im Notfall würde ich es ja tun. Aber nur um es mal auszuprobieren? Habe noch nicht zuviel Erfahrung. Daraufhin wurde mir das Sicherheitstraining vom ADAC empfohlen. Da lernt man sowas auch. ...aber jetzt weiss ich imernoch nicht, ob mein ABS funktioniert. Meine Vorderbremse quitscht beim starken Bremsen. Ist das normal? Solange ich Garantie auf das neue bike habe, sollte ich irgendwie herausfinden, ob das ABS geht. Habe auch schon kräftig mit der Hinterbremse gebremst. Es hat nicht blockiert. Gut es hat gebremst, aber ein ruckeln habe ich jetzt nicht festgestellt. Vielleicht war ich noch zu sachte? Wie merkt man, ob das ABS auch wirklich geht? Sollte ich vielleicht doch ein Sicherheitstraining machen?

...zur Frage

Schützen Handprotektoren?

Hallo Ihr Lieben,

ich tipp gerade einhändig... mich hats zerlegt, ich bin bei ca. 30 km/h abgeflogen, vermutlich highsider, nach dem Verlassen eines Kreisels. Trotz der geringen Geschwindigkeit hab ich mir nicht nur das Handgelenk böse gebrochen, sondern auch noch einen Bruch der Augenhöhle mit einer heftigen Gehirnerschütterung zugezogen, so dass mir ein Tag um den Unfall herum fehlt. Ich hab also keine Erinnerung an das Geschehen.

Was ich mich und Euch frage: Wieso habe ich beim Fallen meinen Kopf nicht geschützt? Wieso hab ich trotzdem ein kaputtes Handgelenk? Und warum rechts, obwohl ich nach links gefallen bin?

Kann es etwa sein, dass beim Abflug die Hände wegen der Protektoren nicht vom Lenker weg kamen und ich deshalb mit dem Kopf aufgeprallt bin? Und die Hand vom Protektor gebrochen wurde und nicht vom Aufprall auf die Straße?

Hat jemand Ähnliches erlebt? Wenn ja, wären Handprotektoren ja eher schädlich...

Viele Grüße - alles wird gut - Michael

...zur Frage

Ist es schlimm in der Prüfung vor einem verkehrsberuhigten Bereich langsamer zu fahren?

Guten Tag,

ich hätte da mal eine Frage, was mich ein paar Mal in den Fahrstunden gestört hatte. Ich hatte schon ein paar Mal die Situation gehabt, wo ich an eine Kreuzung rangefahren bin und vorher natürlich nicht in die kreuzende Straße hineinsehen konnte. Also wurde ich dann meistens langsamer, da ich davon ausgehen musste, dass es vielleicht eine Rechts-vor-Links-Situation sein könnte. Dass es aber z.B. ein verkehrsberuhigter Bereich ist, konnte ich eben vorher nicht sehen, da das Schild dazu erst mit Einsicht in die kreuzende Straße erkennbar war. Genauso war es mit abgesenkten Bordstein, wenn der Straße entlang Autos parkten. Daraufhin wurde ich immer von meinem Fahrlehrer "angemeckert", dass es ein verkehrberuhigter Bereich/abgesenkter Bordstein ist und ich Vorfahrt habe. Das weiß ich dann natürlich auch, nur kenne ich eben nicht jede Straße auswendig und kann vorher sehen, wie die Verkehrssituation ist. Wie wäre das in der praktischen Prüfung, wenn ich wieder in so eine Situation gerate und langsamer werden würde? Könnte ich dann im Prinzip durchfallen, weil ich dann angeblich die Verkehrssituation mit den Schildern nicht kenne?

Gruß AnonX

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?