Leistungsverlust & Oel/Benzin Gemisch im Luftfilterkasten?

4 Antworten

Was war letztendlich der Grund für den Leistungsverlust ?

Etwas Öl(nebel) im Luftfilterkasten ist normal, bei Dir jedoch zu viel.

Wurde beim letzten Ölwechsel evtl. durch falsche Messung zu viel Öl eingefüllt?

1

Oelwechsel wurde von einer Werkstatt übernommen. Auch vor dem Oelwechsel war so viel Oel(Nebel) im Luffilterkasten

0
35
@phillom2310

Nach dem Rutscher stellt ihr fest, dass Öl/Benzin im Luftfilter ist und nun schreibst du, dass dem vorher auch so war?

Fühle mich gerade von dir auf den Arm genommen!

Da der Leistungsverlust ja wahrscheinlich mit dem Werkstatttermin zusammenhängt, würde ich dort mal fragen.

Ebenso warum so viel Benzin/Öl im Lufi vorhanden ist, das war ja deiner Aussage schon vorher auch schon.

0
1
@geoka

Nein Nein ! Da habe ich mich wahrscheinlich falsch ausgedrückt.
Ich hatte den Rutscher ,habe danach gemerkt das ich kaum Beschleunigung und Endgeschwindigkeit mehr hatte.

Danach habe ich einen Kumpel um Hilfe gebeten ,wobei wir erfolglos blieben und wir ein Oel/Benzin-Gemisch im Luftfilerkasten fanden.(Problem bestand weiterhin)

Dann kam der Oelwechsel (Problem bestand weiterhin)

Dann kam eine neue Zündkerze (Problem bestand weiterhin)

Dann habe ich  den Luftfilterkasten geprüft , wobei mir wieder aufgefallen ist das wieder ein Oel/Benzin-Gemisch im kasten ist.

0

Was war letztendlich der Grund für den Leistungsverlust ?

Update Kreidler Florett : 2-TAKT ÖL im Luftansaugstutzen

Moin Leute,

heute mal ein Update zu meinem geliebten Stück. Ich habe mir das nochmal genauer angesehen... (http://www.motorradfrage.net/frage/getriebeoel-im-luftansaugstutzen-kreidler-florett-lf)

Also es sieht doch sehr nach 2-Takt Öl aus - Da gibt es dann ja nur die Erklärung, dass der Kolben das Gemisch im den Luffi zurückdrückt und das Benzin verdunstet. Sind die Kolbenringe runter? Das mit der fehlenden Membran ist mir zwar im Hinterkopf geblieben, aber da sind nach 50 km bstimmt 10 ml drin - kann das soviel sein, nur weil sie eben nicht membrangesteuert ist?

Verträgt die Kurbelwelle die womöglich "höhere Leistung" (nein, nicht hohe, sondern höhere) nach erneuern das Kolbens ohne Probleme?

Gute Fahrt - Fabian

P.S. : Wer hier mit dem Rasenmäher Argument kommt... Ich stehe unter Retroschutz... ;-)

...zur Frage

Genric Trigger TR 50 keine Leistung?

Hallo zusammen,

ich habe eine Generic Trigger TR50 (SM 50) die als ich sie gekauft habe immer recht gut gequalmt hat. Aus diesem Grund habe ich den Vergaser mal geprüft ob dieser noch die orginale 95 Düser hatte bzw. ob eine Verschmutzt vorliegt. Vorgehen Benzin ausgelassen, Schwimmergehäuse runter (Vergaser war noch eingebaut.) Düse und alle löcher die (inkl. Oilzuführ) erreichbar waren mit Druckluft durchgepustet.(Düse war eine 95ieger) Zusammengebaut. Kiste fuhr ohne Problem Qualm blieb...

Dann bin ich wenige Tage später in einen heftigen Regenschauer gekommen, wo dann auf einmal Oil am Übergang Endschalldämpfer austrat und damit verlor sie zeitgleich zunehmend Leistung.

Als ich das Fehlerbild nachgegangen bin und den Luftfilter öffnete, kam Wasser aus diesem! Ich habe keine Ahnung wie das da rein gekommen ist. Naja wieder alles ausgeblasen und trocken gelegt.. Auch das ASR Abgasrückführventil... merkwürdig ist jedoch dass ich dieses nur in Richtung Krümmer ausblasen konnte. Dort hing auch Wasser drin.

Wenn ich den ASR-Schlauch entferne hat sie Leistung, nur für mich viel zu laut.

Im Stand läuft sie vorbildlich, nur sobald ich einen Gang einlege und möchte losfahren, ist jeder Tretroller schneller...(;-(

Meine Aktivitäten:

  • Zündkerze I.O.,
  • Benzin abgelassen und neues genommen
  • Vergaser gereinigt
  • Krümmer bis Endschalldämpfer mit Brenner ausgebrannt
  • Mit offenen Luftfilterkasten getestet, keine Leistung dabei habe ich gesehen wenn ich im Stand hochdrehe kommt aus dem Vergaser an der Luftfilterseite leichte Abgase durch (normal?)

Als nächstes würde ich die Membrane mal demontieren um diese zu prüfen...

Meine Fragen:

1.) Wie kann ich dieses ASR prüfen ob es einen Schaden erlitten hat?

2.) Was kann ich noch prüfen?

3.) Wie verhält sich eine defekte Membrane, könnte sie es sein?

4.) Wo bekomme ich eine neue Abreisschraube her und welche Masse muss sie besitzen?

Ich bedanke mich schon jetzt für die hilfreiche Antworten

SG

TE

...zur Frage

Leistungsloch bei Suzuki VX 800

Hallo Leute!

Ich habe heute eine gebrauchte VX 800 gekauft. Ich finde dieses Motorrad einfach super. Ein Problem habe ich und zwar ein Leistungsloch, bzw sogar zwei.

Dann das eigentliche Loch fängt bei 4k an und reicht bis 6k. Sie zukelt ein bisschen rum. Wenn man ein bisschen mehr Gas gibt kommt sie wieder. Was könnte das sein? Vergaser verdreckt? Gemisch falsch? Zu wenig Benzin zufuhr -> Benzinfilter dicht?

Dann habe ich noch ein Problem beim Anfahren O.o Das Anfahren ist unglaublich müsam, wenn das Motorrad dabei über 2k Umdrehungen kommt dann rast die Zahl plötzlich nach unten und aus ist sie. Egal ob ich Kupplung weg nehme oder nicht. Sehr komisch. Was könnte das sein? Kupplung falsch eingestellt oder sonstiges?

...zur Frage

Ksr moto (generic trigger 50) kommt nicht mehr auf geschwindigkeit?

Hallo, ich habevor ca 6 monaten meinen Autoführerschein fertig mit 17 und habe mir ein 50er moped gekauft es fuhr einwandfrei doch nach ca 1600 km zog sie nicht mehr richtig doch das problem hatte ich gefunden der auspuff krümmer war zu mit öl kohle oder so ,ausgebrannt und es ging wieder perfekt . Nach 300 km oder so ging es dann wieder nicht da hsb ich nochmal den krümmer ausgebrannt doch hatte nix mehr gebracht . Dann hsb ich mir einen neuen auspuff bestellt von Turbokit doch der zieht irgendwie erst gaanz spät und berg hoch komm ich garnicht erst dann hab ich wieder den alten krümmer dran gemacht da gings wieder besser aber immernoch schlecht normal bin ich auf der geraden mit minimaler steigung immer die max. Geschwindigkeit 54 gefahren doch jetz schaff ich da gerade mal 43. Nun wollte ich fragen woran das liegen kann es ist alles original an dem moped. Aber was mir aufgefallen ist falls das was damit zutun hat im krümmer ist sowas wie eine dose oder so und da ist die hintere seite durchgebrannt beim ersten mal ausbrennen aber danach hat es ja immernoch gezogen .

Danke für die antworten

...zur Frage

Kawa ER5 (BJ 1997) mit 34PS-Drossel fährt nur 120... warum bloß?

Hallo!

Ich bräuchte bitte mal wieder euren Rat:

habe gestern festgestellt, dass meine ER5 (BJ: 1997), 34ps gedrosselt nur 120 Spitze fährt... mit müh und not und langer gerader Strecke auch mal 130kmh. sie sollte aber laut Netz-Recherche um die 150-160 machen. Fahr in der Regel nur in der Stadt. Daher ist mir das nie aufgefallen.

Da ich nicht weiss, ob es einen Zusammenhang zu anderen Indizien geben könnte, zähl ich die einfach mal auf: Vor wenigen Monaten wurden die Ventile eingestellt und die Ventildeckeldichtung erneuert. Wenig Später das Öl mitsamt Filter gewechselt. Heute erscheint mir das Öl durchs Schauglas schon ziemlich sehr kohlrabenschwarz zu sein verbrauch ist normal (5-6 L/100Km)

... ich hab gelesen, das eine falsche Gemisch-einstellung viel von der Endgeschwindigkeit fressen kann... würde sich das auch in dunklem Öl bemerkbar machen? ...dann hätte ich einen weiteren Anhaltspunkt. Sonst vllt. Ideen warum die Erna lahmt?

Vielen Dank schonmal für eue Antworten.

Grüße Jonathan

...zur Frage

Spähne im Öl?

Hallo zusammen,

habe ja hier schon das Problem gepostet, leider keine Antwort

https://www.motorradfrage.net/frage/schraube-im-motor?

Nun habe ich mal aufgemacht und die Ölwanne runter. Jede Menge goldig kupferfarbene Spähne (magnetisch!). Das andere ist eine sogenannte Wellenscheibe

die aus der Anlasserkupplung stammen müsste. Das Geräusch könnte also noch von der U-Scheibe stammen die da eigentlich auch noch fehlen sollte, bin aber noch nicht sicher und habe sie auch noch nicht gefunden.

Wenn ich mich aber nicht täusche ist der goldig farbene Abrieb ein Hinweis auf einen Lagerschaden ???

Wäre für jeden Hinweis dankbar, müste als nächstes die Nocken ausbauen usw.

alternativ überlege ich zuzumachen und ein paar mal mit Öl zu spülen und dann wieder nach ein paar KM aufzumachen

kann natürlich nicht sagen wie lange sich da unten schon was gesammelt hat aber bei den ölwechseln wäre mir wohl sicher mal soviel abrieb aufgefallen

Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?