Kettenfett von Plastikverkleidung weg bekommen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ich Kleber oder Fett auf Kunststoffteile bekomme, entferne ich das immer mit Feuerzeugbenzin. Bisher habe ich keine Probleme damit gehabt. Es ist auch noch nie der Kunststoff "matt" oder rissig geworden. Feuerzeugbenzin benutze ich sogar um Klebeetiketten an Klarsichtschachteln abzubekommen. Gruß Bonny

Feuerzeugbenzin ist doch stark flüchtig. Wie funtioniert das Reinigen?

1
@badboybike

Auf einem Lappen oder direkt auftragen und gleich die Stelle abwischen. Nebenbei, so "flüchtig" ist es nun auch nicht. Feuerzeugbenzin ist "normales" Benzin ohne Zusätze, gereinigt. Das verfliegt ja auch nicht in Sekunden. Gruß Bonny

3

Ich hätte auch gesagt, Kaltreiniger, oder Reinigungsbenzin, evtl. auch Spiritus. Ich schrieb auch letztes Jahr schon, dass ich mein Motorrad auch mit Balistol einsprühe und das leicht verreibe. Da sehen auch Plastikteile gut aus. Vor allem wird aber z. B. am Jahresanfang, wenn evtl. noch Salzspuren auf der Strasse sind, das ganze Material etwas geschützt. Leichter abzuwischen geht es übrigens auch. Kleinere Flecken sieht man auch nicht mehr.

Hi gixxer1992, entweder wie dir die meisten Kollegen schreiben, denn das klingt sehr ver-nünftig und geht flott, so wie sichs anhört.

Die andere Variation spricht turboklaus an. Bin z.Z. selbst am Überlegen und tendiere zum sogen. "Kettenmax" (siehe dort) oder nem Scottoiler, denn beide Systeme machen das manuelle Entfernen überflüssig. Vielleicht machst du es ja wie fritzdacat, der seine Ma-schine bei Gelegenheit und guter Witterung auch im Winter besteigt und fährt? Für mich sieht die Geschichte schon deshalb anders aus, weil ich Winterfahrer bin.

Die blosse Vorstellung, bei satten Minustemperaturen und bei Schnee und Eis an der Kette der Enduro rumzuwurschteln, raubt mir alle Lust. Nein, dann macht turbo's "Kettenkasten" zehnmal mehr Sinn! Such dir's am besten aus, wie es für dich passt ;-) Gruss jj

Hehe, dann müsst er sich ne EmZett, Simson, Münch Mammut oder TR1 kaufen, die hatten solche Kettenkästen serienmässig verbaut Hab bestimmt noch den ein oder anderen Hersteller vergessen ;-).

Irgend wann kam dann mal ein Nachrüster, die Firma Becker auf die Idee, sowas zu vermarkten, aber die Nachfrage hielt sich eher in Grenzen.

Aber ich find die Feststoffschmierung ist eine der herausragensten Erfindungen der Neuzeit, vom Kettenöler hab ich bisher recht viele Negativstimmen gehört, was aber auch an Fehlbedienungen, und Falschmontage liegen kann. Da hab ich bisher keinerlei Erfahrungen.

Wenn der Kettenkasten Dicht ist, dann ist er das Non plus Ultra!

Ein Kardan ist ja immer mit Krafteinbussen behaftet, weshalb er eher für Maschinen mit mittlerer Leistung gut wäre. bei Kraftstrotzenden Maschinen ist er eher ne Spaßbremse.

Auch wegen der nicht ganz weg zu konstruierenden Kräfte, die auf das Fahrwerk wirken, halt ich die Kette oder den Riementrieb als das geeignetste System.

3
@user5432

So'n Kettenkasten ist eigentlich von der Logik her die zwingende Lösung - (sollte doch ggf auch vor Verschleißföderndem Dreck schützen ?)

Hab das bewusst glaub ich bei der MZ Silverstar Classic das letzte mal gesehen....

...hat mich aber spontan an mein hellblaues Kinderfahrrad erinnert - war da auch so, aber wohl damit man nicht in die Kette fasst (hab's trotzdem 1x geschafft) - vielleicht wird das wegen solcher Âssoziationen nicht wirklich in de Breite verbaut^^

(ok, falls Nachfragen und Hinweise kommen... das ist jetzt gut 37 Jahre her - und das Fahrrad hab ich auch nicht mehr )

4

Kettenspray

moin,

ich verstehe etwas nicht beim fetten der Kette, es gibt einmal son Spray zum säubern und dann eins zum fetten, braucht man beide sprays bei der anwendung,

Z.b. Clean Spray verwenden damit die Kette saubert wird vom Öl, Fett, Schmutz etc

nach 1 Stunde Fett dran sprühen?

oder wie ich verstehs nicht^^

...zur Frage

Muss man zusätzliche Verkleidungsteile eintragen lassen?

Muss man zusätzliche Verkleidungsteile wie z.B. einen Bugspoiler eintragen lassen?

...zur Frage

Kettenfett in diese Tourendosen umfüllen, geht das ?

Zum Nachfüllen soll die kleine Spraydose einfach auf das Ventil der großen aufgesetzt werden. Nach einer Minute Drücken ist die Dose voll und reicht für ca. 5 Anwendungen. So lautet die Gebrauchsanweisung Habt ihr das schon mal probiert ? Bevor ich mich unter Umständen mit Kettenfett einsaue frag ich lieber erst mal hier.

...zur Frage

Yamaha YZF-R125 Aufkleber Verkleidung vorne rechts

Hi, da meine Maschine bei einem kleinen Unfall rechts an der Seitenverkleidung Kratzer hat, diese aber hauptsächlich den Aufkleber beschädigt haben, wollte ich mal fragen woher man diesen Aufkleber bekommen kann, und wieviel er ungefähr kostet. Danke schonmal ;)

PS: Geht um die Yamaha YZF-R125 in blau, BJ 2009

...zur Frage

Windschild Roller

Hallo! Habe bei meinen YAMAHA Roller Mayesty 400 im Helmbereich unartige Wind-und Pfeifgeräusche.Das Windschild wird zu nieder sein. Darf man das Windschild mit dem gleichen Werkstoff der Org.Scheibe erhöhen? Wer kennt sich mit kennt sich mit dem GIVI Schild 445 DT und AF445 aus? mfg

...zur Frage

Original Verkleidungsteile aus anderem Material

Guten Abend, ich habe mir vor einigen Wochen ein paar Teile für meine (im Moment beschädigte) Hornisse bestellt. Kotflügel vorne, Kotflügel hinten, Tachoabdeckung und eine winzige Seitenverkleidung. Die bestellten Teile sind aus Sichtcarbon und entsprechen von der Form 1:1 dem original. Es sind quasi die bereits montierten Teile nur eben aus Carbon. Ja ja, schön und gut. Nur ist die Frage hier, ob ich für die Teile ein Gutachten benötige. Der Hersteller warb in der Artikelbeschreibung mit dem Zusatz (TÜV zertifiziert). Ein Gutachten o.Ä war bei der Lieferung nicht dabei und ist auch nicht als Download auf der Herstellerseite vorhanden.

Müssen die Teile jetzt eingetragen werden oder kann ich sie einfach montieren? Ich möchte keinen Ärger mit der Rennleitung oder den Herren vom TÜV.

Gruß, tomasson05

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?