Kann man die Theorie beim Führerschein in wenigen Tagen am Stück absolvieren?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Erlangung eines Führerscheines ist (wie sollte es auch anders in Deutschland sein) in einer Verordnung festgeschrieben. Findest du unter: http://bundesrecht.juris.de/fahrschausbo_1999/

Also einfach lernen und zur Prüfung gehen wird leider nicht klappen.. Es ist so verordnet, dass eine Fahrschule für Theorie und Praxis auf jeden Fall von Nöten ist. Die unterschreibt dir dann auch die Bescheinigung, dass du die Theorie- und praktischen Stunden erfüllt hast. Danach darfst du zur Prüfung.

Im Falle deines Bekannten, vorausgesetzt er hat bereits einen FS, könnte folgendes zur Theorie (zwei Teile - allgemein und klassenspezifisch, 90min pro Doppelstunde) gelten:
Allgemein: "Besitzt der Fahrschüler bereits eine Fahrerlaubnis, so beträgt der Umfang mindestens sechs Doppelstunden." (in §4)

Klassenspezifisch: "vier Doppelstunden"
Aber dies wird sicherlich nicht alleine ausreichen um sich auf die Prüfung vorzubereiten. Da sollte er sich schon die passenden Unterlagen besorgen um die Fragen und Antworten zu pauken. Versuch doch mal spaßeshalber im Internet ein paar aktuelle Fragen zu beantworten. Ist nicht so einfach ohne sich darauf gründlich vorzubereiten. Etliche Fragen kann man nicht nur mit Logik beantworten, da hilft nur lernen ;o)

Viele Fahrschulen bieten Chrash- oder Ferienkurse an.. -> google Evtl. gibt es auch Fahrschulen die mit sich reden lassen?

Hi! Ein Freund von mir macht gerade so einen Schnellkurs - Er hat innerhalb 3 Wochen den Führerschein (Den Antrag musste er schon vor 6 Wochen stellen, somit hat er ihn pünktlich). Vom Stoff her geht das klar, er hat ja auch schon den Autoführerschein. Für die Fahrstunden geht es die ersten Stunden auf einen alten Flughafen wo nichts passieren kann, dann für die richtigen Fahrstunden auf die Straße. Ein gutes Konzept, finde ich. Er kommt beim Preis auf 1100€ - Zwar viel mehr als ich gezahlt hatte, aber für aktuelle Preise (und dann noch in Anbetracht des Schnellkurses) ein absolut guter Preis! Andere zahlen bis zu 1400€ in "normalen" Kursen. Gruß

PS.: Manko: Man braucht viel Zeit am Stück, ein vielbeschäftigter wird sich wohl Urlaub nehmen müssen..

er muß das sowieso in weniger schaffen als die,

die zum ersten mal einen Führerschein machen

http://www.fahrschule-broszeit.de/index.php?navi=fu&content=kl_au

die einen müssen 16 Stunden haben und einer der schon einen Schein hat braucht nur 10 Stunden

jetzt hängt es ja von ihm ab, ob er die 10 Stunden an 2 Tagen oder in 10 Tagen schafft,

wie schnell kann er lernen usw.

denn die 10 Stunden sind ja min. Stunden es kann ja auch sein das der länger braucht,

für mich währe es zu stressig die 10 Stunden in 2 Tagen zu machen,

ich brauche zeit das ganze zu verarbeiten, zu verstehen und um zu Hause noch etwas zu üben,

dh. wenn er der Typ fürs schnell lernen ist sollte das kein Problem sein

Es gibt Fahrschulen die bieten Schnellkurse an - dann haste den kompletten Schein in etwa 2 Wochen gemacht. Das ganze kostet aber mehr, denn die Fahrschule muss ja dann eventuell nur dir die Theoriestunden halten.

Auf dem normalen Weg ist es nicht so schnell zu schaffen, da die Fahrschulen ja meißtens nur 2-3mal die Woche Theorieunterricht anbieten - und dann müssen es ja auch noch die passenden Stunden sein

Rein theoretisch - JA. Aber etwas Zeit muß man halt immer investieren! Es bringt ja auch nichts, wenn dann die Papiere beim Landratsamt noch 14 Tage bis 3 Wochen auf sich warten lassen! Lieber etwas ruhiger. Dafür richtig!

Das kommt auch immer auf die Fahrschule an. Wenn du gerade alleine bist und kein anderer einen Motorradschein macht, dauert es sicherlich etwas länger.

Ich habe schon in den 70´igern meine Theorie in drei Wochen abgefeiert. Die Fahrschule hatte mehrere Standorte und bot vier mal die Woche Theorie an. Die Stunden waren so "getimt" (Auto und Mopped!!), daß man es in drei Wochen hinter sich haben konnte. Auch heute geht das noch... zumindest bei uns im Kaff. Verschiedene Fahrschulen bieten auch Crashkurse incl. Praxis in sehr kurzer Zeit an. z.B. gibt es solche Angebote auch an der www.bikers-farm.de

Ja,wenn er eine Ferienfahrschule besucht oder in seinem Heimatort den Crashkurs(Nomen est Omen) mitmacht.Die praktische Ausbildung muß jedoch am Wohn/Arbeitsort durchgeführt werden.Testprüfung im Internet unter www.tuev-dekra.com

warum fragt ihr denn nicht bei euren Fahrschulen vor ort nach?

Es werden verschiedene Craschkurse angeboten, da kann man den führerschein in 2 oder 3 Wochen machen. Ist natürlich wesentlich teurer als ein regulärer Führerschein.

Wir können euch hier keine genauen Angaben machen. Ihr müsst euch vor Ort erkundigen, ob so etwas übehrupt angeboten wird. Ansonsten bräuchtet ihr dann keinen Gedanken dann mehr daran verschwenden.

Was möchtest Du wissen?