2 Antworten

Du kannst bestimmt auch mit dem Haken des Helmnetzes ganz um die Verkleidung rum und unter der Sitzbank direkt an den Heckrahmen gehen, um dort ein zu haken.

Nur zu Not kann man an den Stöpseln ein Helmnetz befestigen. Wird aber vom TÜV nicht so sehr gern gesehen. Das sind die „Haltestöpsel“ für den Transport der nicht so guten Freunde. Der „Griff“ ist an holländischen und polnischen Motorrädern für den Anhänger. Gruß Bonny

Skater - (Helm, Sitzbank, Sozius)
29

ich mag das Eis ja lieber in der Waffel ;-))

0
51
@america

Ich musste ja die Rollen kühlen. Ab 240 km/h wurden die richtig warm. ;-))

Gruß Bonny

0

125er warmfahren mit Sozius

Hallo!

Ich fahre nun seit einem halben Jahr mein Moped (R125). Über 4-Takt-Leistung bei einem 125ccm Motor mit 15 PS brauch man sich nicht zu streiten. Es steht fest, dass man das "R" bei meinem Moped auch in "G" (für Gurke) umbenennen könnte. Aber nichts desto trotz bin ich Stolz mein Eselchen zu haben und ich hatte auch schon eine Menge Spaß mit ihm. ;)

Aber nun zur Frage. Ich halte mich in der Regel strikt an die Aufwärmungsphase, weil ich schließlich was von meinem Moped haben will. Grundsätzlich ist es auch nicht das größte Problem alleine unter 6.000 Umdrehungen zu bleiben. Das Problem tritt beim zu zweit Fahren auf. Wenn ich meine Freundin nach Hause fahre, müssen wir einen recht steilen Berg hoch. Hier ist es fast unmöglich unter 6.000 zu beleiben, weil ich sonst in einer 50er Zone höchstens 30km/h fahren würde.

Ist es sehr gefährlich den Motor, obwohl man höchstens 1km gefahren ist, höher als 6.000rpm zu bringen?

Wäre schön, wenn ihr mir diese Frage beantworten könntet.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?