Bagster Spider auf Soziusabdeckung befestigen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für blue bzgl. SW-MoTech AluRack:

Ich habe an meiner Duke auch das AluRack dran. Ist super kompakt, den Formen des (jeweiligen) Bikes entsprechend und nicht so klobig wie
all die anderen Lösungen.

Ich kann dann - und jetzt kommt's, bitte lass Dich nicht verwirren - verschiedene Adapter im Handumdrehen einklicken
und z.B. ein großes TopCase oder einen QuickLock Tankrucksack HINTEN
montieren - je nach Platzbedarf. (Das TopCase nur zum Einkaufen, oder
für den Schulrucksack meiner Tochter!!)

Klasse Lösung. Für die Urlaubs- Reise habe ich noch die Satteltaschen "Blaze" für zusätzlichen Stauraum.

Das alles kostet, ist aber wertig und robust und damit das Geld "wert".

TRS klein - TopCase häßlich - (Gepäck, SV 650, Soziusabdeckung) Rossfeld - (Gepäck, SV 650, Soziusabdeckung) AluRack mit Adapter für TRS - (Gepäck, SV 650, Soziusabdeckung)

Ja, genau so in der Art stell ich mir das vor. Damit ich eben für eine Tagestour meine Wasserflasche etc mitnehmen kann. Oder eben für ein Wochenende eine größere Tasche. Ach und die Tankrücksäcke lassen sich daran ebenfalls befestigen?  Vielen Dank für die Bilder! 

0
@blue12345

Darf ich fragen was das für eine kleine Tasche ist?

0
@blue12345

Erstens: Danke für's Sternderle :-))

Die kleine Tasche ist
mittels QuickLock- Tankrucksackbefestigung HINTEN drauf (wie man sehen
kann). Da passen alle unten (Basis) geraden QuickLock- Tankrucksäcke:

Günstigere
Varianten sind die Q-Bag Tankrucksäcke von Polo (solange noch
lieferbar), da gibt es einen baugleichen (nicht ausziehbar) zu meinem SW-MoTech QuickLock evo Sport (auf dem Foto) und einen baugleichen (nicht...) zum kleineren QuickLock evo Daypack.

http://shop.sw-motech.com/de/nach+Produkten/Gepaecksysteme/Tankrucksaecke/QUICK-LOCK+EVO+Tankrucksaecke/index.htm



0

Hallo,

eigene Erfahrung mit der Spider habe ich nicht. Jedoch habe ich, lange selbst auf der Suche nach einer guten und praktischen Hecktasche, auch die Spider ausgeschlossen.

Ich war das ständige gezurre, auf- und abschnallen von Tankrucksack (hab nen Kunststofftank) oder kleiner Hecktasche leid. Ich hatte damals (vor ca. 1 - 1 1/2 Jahr(en) einige Testberichte gelesen, bei einigen konnte man rauslesen, dass es u. U. doch nicht die "glücklichste" Lösung ist, da die ausschließliche "Gummiband-Verzurrung" wohl nicht sooooo stabil ist, besonders dann, wenn man mal was schwereres (Wasserflasche) drin hat. Klar, sie hat bei jedem gehalten, habe nichts davon gelesen, dass sie einer verloren hätte, aber Gummibänder sind nunmal elastisch und so gibt sie anscheinend halt beim "flotten Kurvenswingen" schon mal ein wenig nach. Wen dieses "rumgewackel" nicht stört, der kann mit ihr schon glücklich werden. Da ich aber von mir weiß, dass ich das nicht mag, ständig das Gefühl hätte "da hinten" was zu verlieren, habe ich mich gegen sie entschieden und bin nun, sehr zufrieden, beim Quick Lock System, halt wieder mit Tankrucksack, gelandet.

Wenn du sie auf der Soziusabdeckung befestigen magst, könnte ich mir schon vorstellen, dass sie noch mehr "rumwackelt", so ne Soziusabdeckung ist doch deutlich rutschiger als ein Soziusbrötchen ;-)

Davon abgesehen, bin ich mir nicht sicher, ob das GFK der Soziusabdeckung auf dauer der Zugbelastung an den Stellen wo die Klipse rangesteckt werden standhält, dafür ist sie ja nicht ausgelegt....

Gruß - Mankalita

Ja das waren auch meine Befürchtungen. Dankeschön :)

2

Zusätzlich zu dem, was Mankalita geschrieben hat, möchte ich noch anmerken, dass eine rutschende Tasche und eine lackierte Oberfläche keine gute Kombination sind. Du wirst dir die Sitzabdeckung früher oder später verkratzen.

Kann man die Suzuki SV 650 ABS (2016) drosseln?

Hallo, Ich bin ganz neu hier und beim Motorradfahren. Wenn alles gut läuft, werde ich in ca. 1 Monat meinen A2-Schein machen. Da soll natürlich dann auch möglichst bald ein Motorrad her. Nun bin ich w 1,63m, also ziemlich klein. Daher sind mir Suzuki Gladius (soweit ich weiß, gibt es dafür schon Drosseln) und Suzuki SV 650 ins Auge gefallen. Gibt es für die SV 650 ABS von diesem Jahr schon Drosseln? Kann man da auch eine für die alten SVs oder die Gladius nehmen? Sind beide für Anfänger geeignet, oder ist es besser mit einem "echten" 48PS Motorrad anzufangen? Danke!

...zur Frage

Soziusabdeckung robust genug?

Mein Händler, bei dem ich die Soziusabdeckung für mein Motorrad gekauft habe, meinte auf meine eher scherzhaft gemeinte Frage bezüglich der Sozia, dass man sich auch getrost auf die Abdeckung setzen könnte, falls es für eine kurze Fahrt zu zweit notwendig ist. Dabei gibt die Abdeckung schon bei relativ sanftem Druck nach unten nach, und ich denke, sie würde brechen. Kennt sich hier jemand aus? Das Teil abzuschrauben dauert ja auch nicht lange, aber wenn der Händler meint, das geht?! Was sagt ihr?

...zur Frage

Eure Erfahrung - Motorräder werden oft übersehen

Hiho,

ich habe mir schon öfter die Frage gestellt, warum Motorradfahrer so oft übersehen werden, deshalb Frage ich euch. Welche Faktoren spielen eine Rolle, wenn ein Motorradfahrer übersehen wird? Welche Möglichkeiten gibt es, auf sich aufmerksam zu machen? Und zum Schluss... Wie oft werdet ihr übersehen und wie geht ihr damit um? Sind viele Fragen, hoffe ihr beantwortet mir diese trotzdem :)...

http://www.gaskrank.tv/tv/motorrad-fun/wie-geil-ist-das-denn-motorrad-9758.htm

Ganz liebe Grüße Selim

...zur Frage

Gescheitert!???

Hallo zusammen! Vor einiger Zeit hab ich euch vor meiner ersten Ausfahrt bei der Fahrschule um Tipps gebeten, weil ich da ziemlich aufgeregt war. Ich hab auch alles so umgesetzt, wie ihr mir geraten habt-hab meine Fahrlehrerin gleich um ein kurzes Gespräch gebeten, um die paar Unsicherheiten zu besprechen (sie hat bis zu diesem Zeitpunkt kaum mit mir gesprochen und so getan, als wäre eh alles klar-obwohl sie wußte, dass ich vorher noch nie auf einem Bike gesessen bin!). Jedenfalls hat sie meine Unsicherheit wortwörtlich mit dem Satz: "na, dann sei halt nicht unsicher!" abgetan! Als sie dann beim "warmfahren" auf dem Platz noch anfing, zu zicken ("heute ist es so heiß!") und mir voll Angst machte, indem sie sagte, das würde ich gleich "da draußen" bei 100km/h nie schaffen, hab ich die Nerven geschmissen und wollte nimmer rausfahren. Ich wollte sogar aufhören! Unsere Disskussion hat aber ihr Chef gesehen und als ich wieder zurückkam, war sie freundlich und hat mich motiviert, weiterzumachen. Obwohl damit zwei (bezahlte!) Stunden ungenutzt vergangen sind, hab ich mich entschlossen, weiterzumachen, denn ich will ja einfach nur biken! Diese Woche war´s endlich soweit: Freiland! Und was soll ich sagen! :-) Ich hab so gespürt, das es richtig für mich ist-als hätt ich nie was anderes gemacht. Die Lehrerin war, wie erwartet, wieder nicht zufrieden, weil´s nur 90 km/h waren, weil ich anfangs zu langsam beschleunigt hab, usw...Ständig hat sie mich rechts rangewunken und mir das alles aufgezählt und dabei gemeckert, dass ich "keine Geschwindigkeit zusammenbring!" Trotzdem-wenn ich dann weiterfuhr, hatte ich dieses Glücksgefühl! Unbeschreiblich! :DDDD Bei der Nachbesprecheung an diesem Tag hat sie sich nicht mit mir über diesen großen Schritt gefreut, sondern hat mir den Plan vorgelegt und gemeckert, dass noch viel zu viele Hakerl fehlen! Das hat mich echt frustriert! Trotzdem bin ich am nächsten Tag motiviert wieder zur Fahrstunde und war voller Überzeugung, dass die geplanten 6 Stunden bis zur Prüfung noch ausreichen, alles zu erlernen. (Extra 2 Stunden hat man dann noch am Prüfungstag in der Kleingruppe!). Sie war aber nicht meiner Meinung und hat gesagt, ich solle die Prüfung um nochmal 14 Tage verschieben und mir noch Stunden eintragen lassen! Da hat´s mir dann gereicht! Ich hab mit dem Fahrschulbesitzer geredet, dass es eigentlich so sein sollte, dass der Lehrer den Schüler motiviert und nicht umgekehrt! Ich wollte aber dann nur noch raus, weil ich dacht: das funktioniert hier nicht-ich hatte mit ihr 6 Stunden und trotzdem hab ich nur bei der Freilandfahrt was gelernt und da-so hab ich das Gefühl, bin ich selbst draufgekommen, weil sie nix erklärt, sondern nur gemeckert hat! Mein Plan ist nun, dass ich mir nächste Woche eine 125er zulege, damit ich ein bissl Erfahrung sammle und im September zur Prüfung gehe! Mir fehlt nur noch eine Stunde im Verkehr und diese zwei Perfektionsstunden. Wer hat Tipps für eine 125er? Danke im Voraus und liebe Grüße! :-)

...zur Frage

Gehörschutz oder neuer Helm?

Hallo Leute,

ich habe eine Frage an euch.Kurz umrissen hatte ich letztens einen Ausflug gemacht und die liebe Freundin beschwerte sich anschließend über das zu laute "Brummen" der Maschine. Deshalb muss eine Lösung her. Entweder neuer Auspuff, was aber aus monetärer Sicht momentan eher nicht in Frage kommt, ein neuer Helm, wobei hierbei das selbe Problem besteht, oder eben Ohrstöpsel. Jetzt die Frage an euch: Benutzt ihr einen Gehörschutz beim Motorrad fahren? Wenn ja, wie viel Außengeräusche sind noch Wahrnehmbar und stören die Dinger nicht unter einem Helm? Ich hab nur mal ganz kurz danach gesucht und bin auf diese Übersichtsseite gestoßen: http://www.gehoerschutz-versand.de/Anwendung/Gehoerschutz-Motorrad:::22_35.html Hat einer bereits Erfahrung mit einem von den Produkten gemacht? Würde mich wirklich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

Grüße, Grrringo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?