Kann ein Motor durch gutes oder schlechtes Einfahren mehr oder weniger Leistung entwickeln?

3 Antworten

Je neuer die Technik ist, um so weniger braucht sich noch "aufeinander einschleifen". Spezielle Einfahröle aus früheren Zeiten, die quasi absichtlich schlechte Öle waren und einen erhöhten Verschleiß zugelassen haben, sind heute nicht mehr nötig. Wenn Ihr euch ein neues Bike/Auto kauft, hat es schon einen Prüfstand gesehen, Autos sind schon zig mal hin und hergefahren worden (in Nagasaki auf den Zug, Schiff, Hamburg Parkplatz, Zug, Lkw, Show-room, etc.) Bis ihr eueren Wagen zum Einfahren in die Finger bekommt, hat er schon 20 Kaltstarts hingelegt... Mopeds werden glücklicherweise sofort auf die Palette gestellt und ihnen bleiben solche Tortouren erspart. Einfahren muss man immer noch die Kolbenringe und das sei nach ca. 50 km passiert, sagte mal ein schlauer Mensch.

Hallo Zender, die Antwort ist Ja! Wird z.B. ein Motor nur sehr langsam, also mit sehr niedriger Drehzahl gefahren, so bilden sich in den meisten Fällen Ölablagerungen an Kolben und Ventilsitzen. Daher kommt auch die Redewendung: "Ich muss mal eben den Motor wieder frei fahren". Und genau diese Ölablagerungen sorgen an den Ventilsitzen für Undichtigkeiten, die eine Minderleistung nach sich ziehen.

Gutes Einfahren der beweglichen Teile führt zu schonender Abstimmung / Angleichung der Teile: Kolben + Kolbenringe + Zylinderlaufbahn.

Nach ca. 1000km mit mineralischem Öl (bei Inbetriebnahme meist benutzt) wird ein Ölwechsel fällig. Dann sind die meisten Abriebe in der Ölsuppe und werden mit dem Wechsel entsorgt.

Einfahren: Moderat auf abwechslungsreichem Kurs mit viel unterschiedlichen Drehzahlen im Zug- und Schubbetrieb. Ideal eine schöne Berg- und Talstrecke mit vielen Kurven für ständigen Wechsel der Geschwindigkeit. Extrem hohe und auch sehr niedrige Drehzahlen vermeiden, das kann man dann später noch nachholen, wenn der Motor belastbarer geworden ist.

Alles Gute und viel Freude mit dem neuen Motorrad.

Mehr Leistung bei Kälte ?

Hallo zusammen ! Das der Motor mehr Leistung hat und warum ist klar , aber um wieviel % steigert sich das bei ca 1 Grad oder ähnlich ? Mit Bestem Dank Madmaster10

...zur Frage

Schlechtes anspringen von Motor?!?!?!?!?!

Hallo,

Habe einen Zongshen Motor der beim starten mit dem anlasser immer ,,sperrt". wenn der Anlasser den Motor durchdreht stellt es den Motor im nach wenigen Umdrehungen und läuft somit nicht an. Zündzeitpunkt liegt wie er sollte kurz vor OT hab ich kontrolliert. Und wenn ich voll gas gebe stellt es den Motor nicht, läuft aber trotzdem nicht an.

Vielleicht hat jemand von euch eine Idee.

Danke schon mal

Otto

...zur Frage

Ist der Motor der Hayabusa in all den Jahren quasi unverändert geblieben?

Auf der Intermot hatte Suzuki eine Hayabusa auf dem Stand, die gibt es doch schon seit echt vielen Jahren. Ist der Motor tatsächlich mehr oder weniger unverändert? Da hat sich doch motortechnisch so viel getan, ist das Konzept noch zeitgemäß?

...zur Frage

Einfahren von Reifen wirklich nötig?

Ist es heutzutage immer noch nötig, Reifen einzufahren? Einige Hersteller sollen doch schon dazu übergegangen sein, die Reifenformen Teflon beschichtet zu haben, so dass kein Silikon zur Produktion mehr benötigt wird. Ich habe mich nicht nicht getraut, einen Reifen von Anfang an zu 100% zu nutzen, wie macht ihr das?

...zur Frage

Ist ein Harley Motor auch wegen seiner geringen Leistung so haltbar?

...zur Frage

In welchem Verhältnis steht die Ölmenge eines Motors zu Kubikzahl und Leistung?

Ich war erstaunt als ich las, dass die Daytona mit 675 ccm und 120 PS nur etwas mehr als 3 Liter Öl im Motor hat. Bei meinen Motorrädern war es immer eher eine Ölmenge von 4 Litern. In welchem Verhältnis steht die Ölmenge eines Motors zu Kubikzahl und Leistung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?