Ist ist schlimm, wenn man beim Moped fahren einfach den 2 Gang überspringt

4 Antworten

Mache es wie Iceman und my666. Wenn ich mit meinen Mopped im 1. etwas mehr Gas gebe bin ich schnell bei 50 km/h,dann überspringe ich oft den 2. und 3.Gang,und schwimme im Stadtverkehr gemütlich mit.Meistens schalte ich dann in den 5.habe dann ca.1800 U/min bei 52-55 km/h.Liegt sicherlich auch am Drehmoment des einzelnen Moppeds(um nicht untertourig zu fahren).Habe damit absolut kein Problem.Bei voller Beschleunigung sieht die Sache natürlich anders aus,ist in der Stadt aber nicht möglich. Gruß Noge54

Das Ganze läuft bei mir ganz bewußt ab: Kupplung ziehen.Schalthebel nach oben,Kupplung immer noch halten,Druck auf den Schalthebel wegnehmen und dann nochmal nach oben schalten,Kupplung einrücken.Sollte beim Hochschalten gleich zwei Gänge(ohne nachlassen des Druckes auf den Schalthebels)übersprungen werden,würde ich auch einen Defekt vermuten.Habe die Frage so aber nicht aufgefasst.

0

Normalerweis dürfte nichts passieren. Manchmal ist aber wirklich was defekt - man muss da ganz schön treten, dass ein Gang übersprungen wird.

In einem Rutsch vom ersten in den dritten Gang schalten geht nur, wenn du einen schweren Defekt an der Schaltwalze, an der Ratsche oder an den Mitnehmern hast. Wenn du die Kupplung ziehst und 2x schaltest, ehe du wieder einkuppelst, landest du im 3.Gang. Wozu ? Du richtest dabei keinen Schaden an, profitierst aber auch nichts. Du sparst weder Sprit noch wirst du schneller.

Warum machst Du das denn? Eigentlich solltest Du dann schlecht von der Stelle kommen und keinen Spaß dabei haben. Das spricht schon mal dagegen:)

Was möchtest Du wissen?