Honda CBR650 48PS: Von 0 auf 100 in ...?

3 Antworten

In der Leistungsklasse von 48PS sind theoretisch Zeiten zwischen 5 und 6 Sekunden drinne. 

Da solche Bikes aber fast nur von Anfängern gefahren werden wird man auf der Straße kaum mal unter 7s zu sehen bekommen.

Ist realistisch.

1
@Kaheiro

Im freien Fall sogar ungefähr doppelt so schnell, was dann ca die Beschleunigung einer optimal gefahrenen ZX10R ist ;o)

0

Das Motorrad wiegt mit Fahrer etwa 300 kg.

Mit 48 PS kann man also innerhalb von 6.55 Sekunden von Null auf 100 kmh Beschleunigen.

Kinetische Energie

Das du dir doch selber ausrechnen.

Das ist Physik von der 8. Klasse

Brauchst nur das gEsamtgewicht und die Leistung.

F = m x a

Wenn du nur ein mal wüßtest wovon du redest ............

2
@Effigies

Wow, jetzt übst du sogar schon Kritik an Naturgesetzen. Isaac Newton würde sich im Grab umdrehen.

0

@Blacky -- Erkläre doch mal die Formel!

Wie bringe ich: Motorleistung, Gewicht, Bodenbeschaffenheit,
Reifenart, Witterung, Gegendruck (z.B. Wind) u.s.w. in der Formel unter? Dann ist die Bescheinigung auch logarithmisch und nicht linear (bei den geringen PS). ---- Toll was der alte "Newton" um 1690 alles schon wusste.

Laut Deiner Formel ist die Lösung: "Kraft gleich Masse mal Beschleunigung". Beschleunigung ist gesucht. --- Also  Beschleunigung gleich ..........  Nun setze mal die Formel nach Deiner Aussage um, setzte die Werte ein und rechne aus. Da bin ich mal gespannt. ............... Packst Du schon, ist ja einfaches 8.Klasse Wissen. --------

Du scheinst die 8.Klasse nicht erreicht zu haben, sonst würdest Du so einen Blödsinn nicht schreiben. Aber Danke für Deine Antwort. Bis
auf wenige Ausnahmen (manchmal sind die sogar sinnvoll) lache ich meist herzhaft über Deine Antworten. ---  Bonny
 

2
@Bonny2

Man kann mit der Formel ganz einfach die genaue Beschleunigung ausrechnen....... allerdings nur bei einer Magnetschwebebahn¹ die in einer Vakuumröhre² fährt ;o) 

(1) Magnetantrieb: konstante, übersetzungsunabhängige Antriebskraft. Man muß nur den Strom konstant halten.

(2) annähernd reibungsfrei.

1

Was möchtest Du wissen?