Honda CB125F oder Yamaha YBR125, aktuelle Fahrzeugmodelle. Welches Bike ist für einen 16 jährigen empfehlungswerter?

3 Antworten

Ich habe vor wenigen Wochen meinen A1 Führerschein gemacht und fahre seitdem eine YBR125. Mir persönlich sind die 10 PS bisschen zu wenig, vor allem da man ja mit dem Führerschein bis 15PS fahren darf. Ansonsten ein gutes Moped, das ist mein einziger Kritikpunkt. Wenn er das Motorrad länger fährt, lohnt es sich aber meiner Meinung nach schon etwas mehr für eine Yamaha mt125 oder yzf125  auszugeben.

welches "bike" besser geeignet ist? da gibts keine antwort zu. da sind beides anfängermaschinen. außer draufhocken, probefahren und das bauchgefühl entscheiden zu lassen kann man nicht mehr machen. bei nem auto machst du das ja auch so wenn dir 2 gefallen. honda und yamaha unterscheiden sich überhaupt nicht. beides sind hersteller die es ja schon seit jahrzehnten gibt und entsprechend gute qualität abliefern. wie es mit rost/nähten aussieht kann man ganz einfach ergooglen. jedes motorrad hat seine schwachstellen das ist herstellerunabhängig. zum thema reparatur: da werden die preise auch ziemlich nahe beieinander liegen. unterschiede machen da nur die hersteller von denen man die verschleißteile wie kette/reifen kauft. wind und wetterschutz wird bei denen beiden ebenfalls kaum ein unterschied machen da sie beide ziemlich gleich aussehn. auch hängen die inspektionskosten davon ab bei wem man das machen lässt. ne freie werkstatt kann billiger sein, und zwischen zwei offiziellen händlern kann der preis für eine arbeitsstunde auch variieren. Bei den händlern die ich kenne für mein motorrad kostet bei einem die stunde 96 euro, bei dem andren 106. und beide verkaufen nur die ein und selbe marke. was den wiederverkaufswert betrifft, so guckt man am besten mal bei gebrauchtportalen. außerdem kommt später der pflegezustand und die km leistung hinzu. worauf ein anfänger achten soll ? darauf das die maschine zu ihm passt. probefahrten machen. wertlegen auf einen gepflegten zustand, sofern man nicht selbst reparieren kann/will das die wartung regelmäßig gemacht wurde. keine roststellen am rahmen. das sind so sachen die mir einfallen.

A1 - Motorradauswahl - Erstes Motorrad - Honda?

Ich mache gerade meinen A1. Um danach aber gleich starten zu können, wollte ich schonmal nach einem Motorrad schauen. Insgesamt stehen mir ca.1700€ für Motorrad + Kleidung zur Verfügung. 500€ behalte ich mal für die Kleidung, womit wir bei ca.1200€ für´s Motorrad wären. Ich weiß, dass das nicht viel ist, aber ein Verwandter von mir hat da gute Verbindungen. Vllt. wird´s auch eine neue Maschine, kommt aber auf den Wiederverkaufswert an. Jetzt mal zu den Maschinen.

Da sich 125er leistungsmäßig ja kaum unterscheiden, spielt das Aussehen schon eine gewisse Rolle. Da ich nicht offroad fahren werde, soll´s was für die Straße sein. Mich interessieren da Sportler/Supersportler. Folgende Maschinen hab ich ins Auge gefasst:

  • Yamaha YZF 125 R
  • Megelli 125 R
  • Aprilia RS 125
  • Honda CBR 125
  • Honda NSR 125

Die Yamaha gefällt mir vom Gesamtpaket am besten, ist jedoch auch dementsprechend teuer. Die ist wohl leider nicht bezahlbar.

Die Megelli ist nicht schlecht, kostet neu auch nur 3000€. Gebraucht allerdings nur wenige zu finden und der Ersatzteilmarkt ist auch noch sehr beschränkt. Da auch noch nicht viele Erfahrungsberichte zu ihr raus sind, wird sie´s wohl auch nicht. Denn ich will in den zwei Jahren was "einfaches" ohne große Probleme.

Die Aprilia gefällt mir ganz gut. Steht aber preislich am Limit bei mir.

Meine wahl fällt wohl auf eine Honda.

Die CBR ist generell super, nur folgendes: Vor Bj11 sollen die Maschinen relativ klein sein und für große Leute (bin 1,84) unangenehm beim Sitzen/Fahren sein. Somit kommt eigentlich nur ne Neue infrage. 3250€ ist ok, allerdings wüsste ich gerne, was die im Wiederverkauf bringt (nach 2 jahren, Pflege etc.). Wenn ich die für 2000€ wiederverkaufen kann, ist die Wahl eigentlich schon gefallen.

Die NSR sagt mir sowohl vom Aussehen als auch vom Preis am meisten zu. Bis 1200€ findet man einiges bis 15000km. Allerdings macht mir das Alter etwas Angst. Viele Maschinen sind Ende der 90er, also damit so alt wie ich. 40000 sind ja bei der NSR kaum ein Problem, aber ist das bj schon ein Hindernis, die zu kaufen?

Also letztenendes läuft´s wohl auf ne Honda raus. Für zwei Jahre sollte man damit ganz gut klar kommen. Welche würdet ihr mir empfehlen?

...zur Frage

Erstes Motorrad.Einiges zur Auswahl.Entscheidungshilfe

Hallo an alle! Meine Führerscheinprüfung steht bald an,und schön langsam bin ich am Überlegen welches Motorrad ich mir zulegen will. Habe nun viel im Gebrauchtmarkt herumgestöbert,viel gelesen,und hätte schon maleinige Modelle in die engere Auswahl genommen.

1.Yamaha Bulldog 2.Yamaha Fz600 Fazer 3:Suzuki Sv 650 4.Honda Hornet 5.Suzuki Bandit

Eigentlich die üblichen Verdächtigen,bis auf die Bulldog. Ich weiß nicht warum aber dieses Motorrad hat es mir besonders angetan. Dennoch bin ich noch etwas unschlüssig. Ich hätte gerne auch zu Beginn schon das "meiste Motorrad"für mein Geld. Und es sollte ein solides,relativ problemloses Bike sein,welches mir für die nächsten 3,4 Jahre Spass machen soll. Oberste Grenze wäre 3500 Euro,alles was darunter ist wäre schön;-) Kurz zu mir:Ich bin M,31 Jahre und 184cm groß

...zur Frage

125ccm Cruiser für 180 großen Kerl.

Servus Leute, Heute mach ichs kurz.

Ich bin 15 Jahre alt und mache nächstes Jahr A1, das Bike soll ein Naked Bike oder Cruiser werden, und dazu möchte ich euch kurz etwas erzählen.

Ich war Heute bei einem Freund in der Werkstatt um mein Moped zu reparieren, als ein andrer kam mit seiner Yamaha Virago 400. Mir gefiel die Maschine sehr, generell vom Design gefallen mir die meisten Cruiser und ich saß einmal drauf. Generell sehr gemütlich und ein riesen Spaß, naja Cruiser halt.

Doch der Hintern tat mir schon beim sitzen weh, da der Sozius zu nah ist, und ich wohl zu groß bin. Naja weiter.

Wir haben etwas über das Bike geredet und irgendwann sagte er, ein Freund bei ihm in der Firma verkaufe gerade eine Virago 125 für 900€, und bei mir schlugen direkt die Alarmglocken.

Jetzt meine Frage:

Als 1,80 großer Mann würde ich gerne eine 125ccm Cruiser so fahren, dass sie auch nach 100km gemütlich bleibt, gibt es geeignete?

Ist die Virago denn für Leute wie mich geeignet?

Und noch wichtiger, mir gefällt die Honda Shadow 125 sehr, würde es sich auszahlen Probe zu sitzen, oder sind die generell sehr kurz geschnitten?

-Andreas

...zur Frage

Kauf einer gebrauchten Sportler sinnvoll?

Hi,

würde nächstes Jahr nun gerne von meinem Naked-Bike auf eine 600er Sportler umsteigen. Eine neue kommt für mich aus finanziellen Gründen nicht in Frage, weswegen ich mich jetzt demnächst nach schönen Gebrauchten umsehen möchte. Rein von der Optik her würden mir entweder die R6 von Yamaha oder die CBR600RR von Honda gefallen. Es darf auch gerne eine Nicht-Japaner sein, solange halt die Optik stimmt und die Marke für zuverlässige Mopeds bekannt ist :). Meine Frage: Sportler verleiten wohl eher zum (Voll-)Gas geben als bspw. Naked Bikes, weswegen ich Angst habe, dass die des Vorbesitzers nicht ordentlich eingefahren bzw. stets warmgefahren wurde, bevor sie hochgedreht wurde. Gibt es Anhaltspunkte, an denen man feststellen kann, ob eine Sportler ordentlich eingefahren wurde? Würde die Prüfung eines Sachverständigen in diesem Zusammenhang Sinn machen bzw. würde er erkennen können, ob eine Sportler gut gepflegt wurde? Ausgeben würde ich so ca. 3500€ bis maximal 4000€. Würde ich für diesen Betrag noch eine gescheite 600er bekommen, die mir noch lange erhalten bleiben wird? Ich sehe zwar jetzt schon auf Seiten wie bspw. mobile.de, wie so die Preise sind, allerdings kann ich als Anfänger nicht einschätzen, ob ich für den jeweiligen Preis bei der jeweiligen Laufleistung was ordentliches bekommen habe :-/. Danke im voraus für eure Beiträge.

MFG

...zur Frage

Mit Motocross anfangen... aber?

Wie schon oben im Titel erwähnt gibt es einige Unklarheiten darüber... Natürlich werde ich für diesen Sport erst sparen müssen, das heißt es wird erst nächstes Jahr für mich damit losgehen. Habe aber etwas bedenken, dass ich etwas zu alt dafür sein werde ... (?) Ich werde nächstes Jahr 17 sein, wenn ich damit anfange, deswegen habe ich etwas Bedenken dabei. Ich möchte es einfach zu meinem Hobby machen. Eventuell kann mir ja jemand von seinen Erfahrungen erzählen. Mich beeindruckt der Sport einfach und kenne bereits Bekannte die selbst Motocross als ihr großes Hobby gemacht haben.

Erfahrungen im Motorrad fahren sind so... lala, bin als Kind öfters Pocket Bike auf unseren Schotter und Feldwegen gefahren, was natürlich n Chinabike war lol und keine Schaltung hatte. Weiß aber durch damals, dass man nicht sofort richtig auf die Tube drücken soll, und das Lenken und Fahren an sich sollte auch klar sein, das einzige was ich noch lernen müsste wäre das Schalten... Deswegen denke ich, dass das alleinige Fahren für mich nicht mehr so eine große Herausforderung sein wird, wie bei einem blutigen Anfänger,

Nun zur letzten Frage... Habe meiner Bekannten dann ein Bild von einer Yamaha gezeigt, genauer gesagt es war die YZ 125, da mir die so gut gefiel... Sie meinte aber ich soll mir bitte ja keine Yamaha zulegen (sie fährt eine ktm , vielleicht liegts daran wohl). Ist die YZ was?

Bedanke mich schon mal im Voraus für die Antworten

...zur Frage

Welches 125ccm Motorrad? A1

Hallo Leute!

Da ich demnächst meinen A1 Führerschein anfange brauche ich natürlich auch einen passenden Untersatz :)! Leider finde ich zu den meisten Maschinen vorallem von einer die ich in Erwägung ziehen würde nur Artikel von 2005-2008 und bis heute hat sich da ja etwas getan denke ich. Naja erstmal zu mir, ich bin momentan 1.82 cm groß, 65kg schwer. Wobei ich nicht lange beine sondern eher einen langen Oberkörper habe. Mir schwebt als Motorrad schon etwas 'sportliches' vor sollte man das bei dem kleinen Kubik behaupten ^^. Motorräder die ich im Visier habe:

  • Yamaha yzf r125
  • Ktm Duke 125 ABS
  • Honda Cbr 125r

Erstmal möchte ich sagen was für mich Vor-/Nachteile wären.

Yamaha: Minus:

  1. Die 2014 Version die bald rauskommt kostet 4.500!!! Euro was echt happig ist

  2. Sieht für meinen Geschmack schon fast zu sportlich aus, damit meine ich man könnte als unerfahrener meinen sie könnte 250km/h obwohl sie 'nur' 115-125 schafft (muscle Bike?)

  3. Soweit ich das gelesen habe alle 3000km zur Inspektion? ergo sehr teuer

Positiv:

  1. positiv wie negativ das Aussehen, sieht von den dreien mit Abstand am besten aus finde ich

  2. Ein Yamaha Händler ist 15 km von mir weg, würde mir endloses fahren zu einer Werkstatt erleichtern

KTM Duke:

Negativ:

  1. 4.200 Euro ist auch nicht gerade billig

  2. Der nächste KTM Händler ist gut 90 km von mir weg (sehr langes fahren zur Inspektion oder wenn was kaputt ist)

Positiv:

  1. Besitzt als einzige ABS was echt gut ist!

  2. Sitzposition scheint schön Aufrecht zu sein (konnte leider noch nicht Probesitzen, folgt noch)

  3. Eigenwilliges Aussehen, finde es aber durchaus gut

Honda Cbr 125r: (Das Bike wo ich kaum aktuelle Meinungen von finde)

Negativ:

nichts?

Positiv:

  1. Mit 3.500 (Überführung mit drin) mit Abstand die Billigste!

  2. Soweit ich das von früher gelesen habe soll sie sich ganz gut fahren

Nun gibt es jemanden der mir weitere positive/Negative Beschaffenheiten der Maschinen nennen könnte? Mein Favorit vom nutzen (fahre die ja 'nur' 2 Jahre) und Preis/Leistung ist eindeutig die Honda. was ich gelesen hatte sieht sie ziemlich Fahhrad mäßig aus (sehe sie nächste woche in echt+mal sitzen), aber die Verkleidung und reifen sind doch breiter als vorher oder?

Was würdet ihr denn meinen? Freue mich auf Antworten! :)

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?