Hinterrad "hüpft" beim beschleunigen, woran kann das liegen?

3 Antworten

Kann viele Ursachen haben, z.B.

1. Reifen --> alt, Stand- oder Bremsplatten
2. Rad / felge  --> verzogen, Schlag etc.
3. Rad optimal in der Flucht?
4. Radlager prüfen
5. Kette ungleich gelängt?
6. Federbein falsch eingestellt oder defekt?

Die Maschine ist 13 Jahre alt und vermutlich nicht im besten Pflegezustand. Wenn du nicht direkt einen massiven Hochschlag im hHnterrad hast, dann würde ich mal kontrollieren, ob der Hinterreifen sauber in der Felge liegt. Wenn die Maschine zB längere Zeit auf einem Plattfuß steht, kann der Reifen verrutschen und du bekommst einen Hochschlag. Eine Möglichkeit wäre auch die Antriebskette. Wenn die steife Stellen hat, dann fühlt sich das auch an, als wenn das Hinterrad hoppeln würde.

Entweder fährst Du ein "Rabbit-Bike", Dein Schutzengel hält Dich zurück oder die "eckigen Räder" sind daran Schuld sind. ;-)) Gruß Bonny

Rabbit-Bike - (Hinterrad, Spur, Hüpfen) Schutzengel - (Hinterrad, Spur, Hüpfen) Stufenrad - (Hinterrad, Spur, Hüpfen)

Yamaha XT 125 X geht in Kurve/beim Lenken aus. Woran liegts?

Moin Leute,

Ich hab ein Problem mit meiner Yamaha XT 125X. Wenn ich das Motorrad im Standgas an lasse, dann ist alles in Ordnung, solange der Lenker links lenkt oder gerade ist. Sobald ich aber nach Rechts lenke, geht das Motorrad aus, bzw die Drehzahl fällt zunächst ab und geht dann aus. Wenn der Lenker aber voll rechts eingeschlagen ist und nicht bewegt wird, bleibt der Motor auch an.

Dazu kommt noch, dass, wenn ich anfahren will und minimal nach rechts lenke, der Motor dann kein Gas mehr annimmt und ruckelt (bremst), und ich den lenker dann erst wieder gerade machen muss, damit er wieder Gas annimmt und nicht aus geht. Dieses Problem ist aber nur beim langsamen fahren, beim schnellen Fahren tritt es nicht auf.

Ich habe vor kurzem erst den Luftfilter gereinigt, den Vergaser habe ich mir noch nicht angeschaut. Meiner Meinung nach könnte es eventuell auch mit den Kabeln zusammenhängen, die rechts von dem Lenker sind und unter Umständen beim Rechtslenken eingeklemmt werden?

Insgesamt ist das Motorrad immer schon schlecht angesprungen (wenn kalt, dann nur mit Choke) und im Stand ausgegangen, deshalb habe ich das Standgas schon etwas erhöhen müssen. Ebenfalls ist zu beobachten, dass der Motor im Stand ausgeht, wenn er von einer hohen Drehzahl abfällt, wenn man z.B. an einer Ampel bremsen und anhalten muss.

Vielleicht hatte jemand von euch schon mal ein ähnliches Problem? Vielen Dank für die Hilfe! Hymian

...zur Frage

Problem mit Honda Cbf 125

Guten Tag

Ich habe ein paar kleine Probleme mit einer Honda Cbf 125 und wäre euch für Rat sehr dankbar.

  1. Wenn ich das Motorrad kalt starte und im Standgas laufen lasse, treten vereinzelt, eher selten Zündaussetzer auf, die aber nicht zum Absterben des Motors führen. Es hört sich einfach an als würde ein Zündungstakt mittendrin übersprungen werden.

  2. Ganz selten und unregelmäßig tritt das Problem auf, dass das Motorrad bei voller Fahrt meist bei niedrigerer Drehzahl ein zwei mal ruckelt, als würde es kein Benzin mehr bekommen.

  3. Es passiert äußert selten, dass der Motor in voller Fahrt, meist bei gleichbleibender Drehzahl, voll aufdreht, aber ohne dabei zu beschleunigen, sodass das Gefühl auftritt die Kupplung würde nicht greifen. Dies scheint mit aber sehr unwahrscheinlich, da es weder beim Schalten, noch beim anfahren sonst Probleme macht.

Ich würde mich über ein paar Tipps sehr freuen. Sonst weist das Motorrad keinerlei Probleme auf.

mfg

...zur Frage

Gibt es Alternativen zur Laser-Cat?

Ich möchte mir nun endlich ein Lasermessgerät zur Einhaltung der Spur beim Ketteneinstellen kaufen, und kenne noch von ersten Recherchen die LaserCat die ja scheinbar gang gut ist. Gibt es eigentlich auch brauchbare Alternativen und kann man sie auch im Haushalt gut gebrauchen? Gibt es zum Beispiel auch eine Ausführung mit Wasserwaage für Bohrlöcher etc? Dankeschön!

...zur Frage

Honda CBR 125 macht beim Beschleunigen komische Geräusche!?

Hallo, also mir ist bei meiner CBR 125 JC34 (BJ 2005) aufgefallen, dass sie beim Beschleunigen (insbesondere im Bereich von 4-7 k Umdrehungen) komische Geräusche macht. Ich versuche es mal zu beschreiben: Es ist nicht durchgehend sondern in einem gleichbleibenden Takt, wird jedoch immer schneller, desto höher die Drehzahl wird. Es ist immer wenn es kommt ein leichtes vibrieren am rechten bremsheben (Fuß) festzustellen!! Es hört sich an wie ein kratzen... Ab 7 k Umdrehungen ist es nichtmehr zu hören bzw spüren, kann aber auch sein dass das dann an der Lautstärke des Mopeds selber liegt. Woher das Geräusch kommt kann ich leider nicht sagen...

Hoffe jemand hier kann mir helfen... Ist noch nicht lange so und ich hatte kein Unfall oder ähnliches.

...zur Frage

Motorrad hüpft wie ein Känguru

Hallo, habe mein Virago längere Zeit nicht bewegt. Heute bin ich mal wieder ne Tour gefahren. Obwohl sie schon warm war, hat sie beim Beschleunigen kaum Gas angenommen. Sie hüpfte wie ein Känguru. Was kann das Problem sein ? Zieht er nicht genug Benzin ? Evtl. der Benzinfilter ? Danke für Eure Hilfe

...zur Frage

Funktionieren Hinterradrollen auch mit Seitenständer gut?

Für Leute die keinen Hauptständer haben und schnell mal die Kette pflegen wollen, gibt es mittlerweile diverse Helferlein. Zum Beispiel auch einen Hinterradroller – 2 Rollen drehen das Hinterrad im Stand. Aber auch ohne Probleme mit dem Winkel, wenn das Motorrad auf dem Seitenständer steht? Hat hier jemand Erfahrungen gemacht mit der Stabilität? Wandert das Rad dann nicht an eine Seite der Rollen und macht das Ganze instabil? Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?