Hinterrad "hüpft" beim beschleunigen, woran kann das liegen?

3 Antworten

Kann viele Ursachen haben, z.B.

1. Reifen --> alt, Stand- oder Bremsplatten
2. Rad / felge  --> verzogen, Schlag etc.
3. Rad optimal in der Flucht?
4. Radlager prüfen
5. Kette ungleich gelängt?
6. Federbein falsch eingestellt oder defekt?

Entweder fährst Du ein "Rabbit-Bike", Dein Schutzengel hält Dich zurück oder die "eckigen Räder" sind daran Schuld sind. ;-)) Gruß Bonny

Rabbit-Bike - (Hinterrad, Spur, Hüpfen) Schutzengel - (Hinterrad, Spur, Hüpfen) Stufenrad - (Hinterrad, Spur, Hüpfen)

Die Maschine ist 13 Jahre alt und vermutlich nicht im besten Pflegezustand. Wenn du nicht direkt einen massiven Hochschlag im hHnterrad hast, dann würde ich mal kontrollieren, ob der Hinterreifen sauber in der Felge liegt. Wenn die Maschine zB längere Zeit auf einem Plattfuß steht, kann der Reifen verrutschen und du bekommst einen Hochschlag. Eine Möglichkeit wäre auch die Antriebskette. Wenn die steife Stellen hat, dann fühlt sich das auch an, als wenn das Hinterrad hoppeln würde.

Kawasaki Tengai klr 650 kommt nicht mehr auf hohe Drehzahlen

Hallo, da ich hier schon einmal Großartige Hilfe bezüglich eines E-Problems bekommen habe, wende ich mich nochmal an euch. (vielen Dank nochmals dafür)

kurz zu meinem Problem. Alles hat damit angefangen das mitten bei einer Tour der Vergaser aus dem Überlauf gespuckt hat, und zwar richtig ordentlich sobald der Motor lief.

Am nächsten Tag habe ich mein Moped zur Werkstatt gebracht. Vergaser wurde greinigt und alles sah gut aus (der Vergaser spuckt nicht mehr) Habe also ne Testfahrt gemacht und langsam gemerkt das irgendwas nicht stimmt. Ich konnte Sie einfach nicht schneller also 120 km/h bekommen. (es war schon schwer überhaupt auf 120 km/h zu kommen) Die Drehzahl kratze an den 5000 Umdrehungen. Das ganze macht sie auch beim beschleunigen in kleinen Gängen aufmerksam (Sie zieht schlecht und hat ab ca 5000 Umdrehungen eine Art "Leistnungsloch".

In kleineren Gängen war es manchmal möglich nach 3-5 sec aus dem Leistungsloch rauszukommen und auf der Autbahn bin ich einmal an die 130 km/h rangekommen.

Hatte aber das Gefühl umso Wärmer Sie wurde, desto schlimmer wurde auch der Fehler.

Das Problem war vor dem Werkstattbesuch nicht da, auch mit spuckendem Vergaser hat Sie gut gezogen.

Also hab ich Sie wieder zur Werkstatt gebracht, da Sie eventuell falsch Luft zieht. Wiederbekommen: Das Problem ist immernoch da.

Jetzt ist Sie wieder in der Werkstatt und der Vergaser wird nochmals gecheckt.

Ich denke es wäre ganz gut eine Dritte Meinung mit einzubeziehen. Eventuell weiß jemand rat oder hatte ein ähnliches Problem.

Fahre eine Kawasaki Tengai KLR 650

...zur Frage

Kann der back torque limiter (anti-hopping) auch beim blockieren des Rades durch Bremsung einsetzen?

Bei einigen heftigen Bremsvorgängen während der Fahrt wo die Hinterradbremse blockiert ist, ist mir aufgefallen, dass trotz eingelegtem Gang der Motorweiterläuft. Ein kleiner Momment bevor das Rad blokiert gibt es einen Knall, ähnlich wie wenn man Gas gibt und einen Gang einlegt (lautes knacken). Sobald man die Bremse lockert, greift der Motor wieder stufenweise ein. Ist das tatsächlich die Anti-Hopping Kupplung (auch wenn sie eigentlich zur Vermeidung eines überdrehens/Radblockierung durch den Motor wäre?).

Aus reiner Neugier, wird der back torque limiter durch den ECU gesteuert oder ist das mechanisch? Ich interessiere mich sehr für die deteils im technischen Bereich :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?