Aprilia Classic 125ccm, Tacho zeigt nicht mehr als 80km/h an, woran kann das liegen?

4 Antworten

Wenn bei 80 Schluss ist und er 30 km/h weniger anzeigt könnte es doch sein das das Moped 110 km/h Höchstgeschwindigkeit fährt.

Es könnte auch sein das der Mitnehmer im Tachogehäuse vergnaddelt ist, oder der Zahnkranz im Vorderrad.

Mit dem Tacho kommst du jedenfalls nicht durch die nächste HU.

1. Tachowelle ausbaun und prüfen ob die Welle noch ganz ist und die Anschlüsse nicht vergnaddelt sind.

2 Welle an der Radnabe wieder einschrauben und Rad drehen um zu prüfen ob es die welle mitdreht.

3. Das gleiche mit dem Anschluss oben am Tacho. Hierfür das untere Ende der welle mit einem Akkuschrauber auf Drehzahl bringen und kucken ob der Tacho reagiert. Bei dieser Gelegenheit Erfährst du auch die theoretische Geschwindigkeit deines Akkuschraubers. ^.^

Wenn wie ich vermute der Tacho einen weg hat ist, bekommst du bei Ebay günstigen Ersatz für etwa 50-70 Euro. Reparieren kann man da nicht viel.

Sie hat als Höchstgeschwindigkeit so 110-115 km/h habens schon getestet mit noch jemandem anders, der guckt wie schnell es war. ^^

Ich werds mal probieren. 

0

Wenn der Tacho anfangs keine Geschwindigkeit anzeigt, dürfte er defekt sein.

Ich würde aber zuerst mal vorerst nach der Tachowelle schauen, vielleicht ist die fast eingerostet ?

Ich werde mir mal eine neue Tachowelle besorgen, vielleicht ist damit ja irgendwas.

0

Servus

Bei einem herkömmlichen Tacho läuft ein Dauermagnet in einem Alubecher, an dem die Nadel sitzt. Dreht sich der Magnet, erzeugt er in dem Alubecher einen Wirbelstrom, der den Becher je nach Drehzahl mitzieht. Ist der Dauermagnet zu schwach, zieht er den Becher nicht mehr richtig mit.

Wäre an der Tachowelle ein Defekt, würde die Nadel schnalzen.

Ob es heute noch einen Betrieb gibt, der dir den Dauermagneten auffrischen kann, glaub ich nicht.

Grüßle

Was möchtest Du wissen?