Heult das Getriebe oder singen die Reifen?

3 Antworten

Eigtl erst vor kurzem. Gereinigtbund dann mit Nigrin Kettenspray gefettet. War aber nicht sonderlich begeistert - sehr klebrige Geschichte und habe das Gefühl dass so der dreck eher haften bleibt!

41

Zurück zu deinen Aussagen. Du hörst dieses Geräusch auch im Stand ("Neutralstellung")? Auch im Stand bei gezogener Kupplung?

0
1
@deralte

Nein, nicht im Stand! Wenn ich im rollen in neutralstellung schalte!

0
41
@DucMonster85

...also nicht das Getriebe. Nach wie vor tippe ich auf die Kette.

0
1
@deralte

Es wird etwas leiser wenn ich die Kupplung ziehe, verschwindet aber nicht!

Werde die Kette nochmal reinigen und dieses Mal mit Caramba probieren...

0

Das Geräusch kann nur NACH der Getriebeantriebswelle entstehen, da es nicht auf die Kupplung reagiert. Es tritt nur im Fahrbetrieb auf also hängt es mit der Umdrehung des Hinterrades zusammen. Ketten "singen" eigentlich nicht. Höchstens kaputte Ritzel oder Zahnkränze. Es könnte die Bremsanlage sein, oder ein Lager in den Rädern oder im Getriebe. Den Reifen schließe ich weitgehend aus.

Du fährst die Maschie seit 600 km. Hast du sie neu oder gebraucht gekauft? Wenn gebraucht - wie viele km?

1

Es reagiert ganz leicht auf die Kupplung indem es ein kleines bisschen leiser wird - aber minimal!

Ist gebraucht und hat ca. 20.000 runter!

Bremsen vorne und hinten haben kurz nach dem Kauf neue Beläge bekommen...

0

B-King (Modell ca 2009? mit ABS) ruckelt stark wenn ich nur wenig Gas gebe resp beim Lastwechsel?

Meine B-King (Modell ca 2009? mit ABS) ruckelt stark wenn ich nur wenig Gas gebe resp beim Lastwechsel. Fahre selten und kurze Strecken. Wenn ich in einer Kurve vom Gas gehe und dann rausbeschleunigen will, passiert erst gar nichts, dann gibt es einen Ruck. Beides ist sehr unangenehm. auch wenn ich Tieftourig fahre, dann gibt es zum Teil wieder plötzlich einen Schub... Kann ich da selbst was machen? Leider ist laut meiner Suzuki Garage immer alles eine riesen Sache, die min 2h Arbeit und ein Zerlegen des gesamten Motorrads erfordert :( Wenn ich also selbst etwas probieren könnte, evt ist es ja nur eine Einstellung... oder mal hochtourig fahren, oder sowas.

Vielen Dank und liebe Grüsse aus der Schweiz Tom

...zur Frage

Motorrad läuft nur auf 3 Zylindern?

Moin, Moin So hab da nen kleines aber feines Problem mit meiner alten Bandit.... Und zwar sie läuft plötzlich nur noch auf drei Zylindern. Bzw. der erste Krümmer wird nicht mehr richtig heiß, deshalb nehme ich an das er nicht mehr wirklich mitmacht.

Ich hätte im ersten Moment gedacht evtl Zündkerzen, aber die haben soweit ich es auf die schnelle testen konnte das gleich-schlechte Zündfünkchen :D Hab jetzt auch nicht sooo viel Ahnung von der Materie das ich einfach mal anfangen will alles auseinander zu bauen^^ Vergaser würde ich erstmal ausschließen da der erst vor ca 3 Monaten zum reinigen weg war. Vielleicht hat hier ja noch jemand ne Idee was es sein könnte, wie Zündkabel,etc? Wäre euch über alle Tipps sehr dankbar.

Achso was mir jetzt auch noch aufgefallen ist das beim Gasgeben im ersten Moment, untere Drehzahl, es kurz verzögert einzetzt, manchmal sogar das Motorrad ausgeht. Und wenn ich den Gasgriff loslasse dauert es einen Moment bis die Drehzal etc. wieder runtergeht, als ob der Gasrückzug hängt. Allerdings nur im bis ca 4000U/min....

Häng noch mal nen Bild mit dran, was letztens erst gemacht wurde.

...zur Frage

Ksr moto (generic trigger 50) kommt nicht mehr auf geschwindigkeit?

Hallo, ich habevor ca 6 monaten meinen Autoführerschein fertig mit 17 und habe mir ein 50er moped gekauft es fuhr einwandfrei doch nach ca 1600 km zog sie nicht mehr richtig doch das problem hatte ich gefunden der auspuff krümmer war zu mit öl kohle oder so ,ausgebrannt und es ging wieder perfekt . Nach 300 km oder so ging es dann wieder nicht da hsb ich nochmal den krümmer ausgebrannt doch hatte nix mehr gebracht . Dann hsb ich mir einen neuen auspuff bestellt von Turbokit doch der zieht irgendwie erst gaanz spät und berg hoch komm ich garnicht erst dann hab ich wieder den alten krümmer dran gemacht da gings wieder besser aber immernoch schlecht normal bin ich auf der geraden mit minimaler steigung immer die max. Geschwindigkeit 54 gefahren doch jetz schaff ich da gerade mal 43. Nun wollte ich fragen woran das liegen kann es ist alles original an dem moped. Aber was mir aufgefallen ist falls das was damit zutun hat im krümmer ist sowas wie eine dose oder so und da ist die hintere seite durchgebrannt beim ersten mal ausbrennen aber danach hat es ja immernoch gezogen .

Danke für die antworten

...zur Frage

Diversion komisches Fahrgeräusch bei bestimmter Drehzahl

Moinsen,

nach längerer Zeit jetzt auch mal wieder etwas von mir.

Bin seit ein paar Wochen stolzer Besitzer einer 94er XJ 600 S Diversion, die mir sehr gut gefällt. Allerdings höre ich in jedem Gang bei ca 3,5 tsd. U/min ein komisches, metallisch schrammendes Geräusch, das bei ca 4 tsd. U/min wieder verschwindet.

Ich habe den verdacht, dass es diese "Dinger", die ich auf den Photos markiert habe, sind - wofür sie auch immer gut sein mögen (vielleicht Lufteinlässe für die Kühlung o.ä.?), da zumindest die eine Seite sehr locker sitzt und beim bloßen anfassen schon ein ähnliches Geräusch macht. Deshalb nun die Frage: Kann es das sein, gibt es bei diesem Motorrad bekannte ähnliche Probleme? Und wenn es diese "Dinger" sind, wie bekommt man die richtig fest?

Da ich gerade dabei bin, nun auch gleich die 2. und 3. Frage: Bei warmem Motor hatte sie eine Leerlaufdrehzahl von 1 tsd U/min, und sprang ohne Choke gar nicht erst an, wenn man sie im warmen Zustand nur für Minuten ausgeschaltet hat. Jetzt habe ich die Drehzahl auf 1,5 hochgeschraubt, ist das zu viel / zu wenig? Aufjedenfall springt sie nun wieder gut an.

Zur dritten Frage: Wenn ich im dritten Gang bei 7,5 U/min bin, fängt sie ziemlich stark an zu ruckeln, was aber bei ca 8 tsd. U/min wieder aufhört. Ist soetwas normal, oder sollte ich da mal nach schauen lassen? Was kann soetwas sein? Der rote Bereich fängt erst bei 10 (?) tsd. Umdrehungen an, also denke ich nicht, dass ich "zu hoch" gedreht hab..

Sorry für die vielen Anfängerfragen :D

LG, lost1994

...zur Frage

Motorrad gekauft und zu groß !? Füße kommen nicht ganz auf den Boden.. Bitte um Rat !

Hallo liebe Motorrad-Freunde,

ich habe mir vor zwei Tagen eine Yamaha R6 - RJ15 gekauft :o) einfach traumhaft <3 Nur beim draufsetzen habe kam ich meine Füße nicht komplett auf den Boden bekommen - sondern kam lediglich mit dem vorderen Teil der Füße auf den Boden.

Ist dies ein großes Problem Euerer Meinung nach ?

Das Ding ist auch einfach das ich noch dabei bin meinen Führerschein zu machen - habe die Theorie hinter mir, aber mit der Praxis werde ich erst nächstes Jahr anfangen.

Ich weiß nicht wie es nachher beim Fahrer ist... Der Händler meinte ich könnte Sie dann auch noch ca. 3 cm tieferlegen - wär halt auch nicht das Problem. Aber wenn man es vermeiden kann, würde ich das gerne lassen.

Würde Eure Meinung gerne mal dazu hören.

Vielen Dank & Gruß Andreas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?