Wie sind die Hintergründer der Produktion von Helmen?

5 Antworten

Hallo AskForItAskForIt

Viel damit hat auch die Firmenphilosophie zu tun, fange ich hochwertig an und verbillige dann Stück für Stück, oder mache es umgekehrt, wie bekomme ich meinen Platz im Markt und ist das Verhältnis Ing – Kaufmann, gesund. Die Werbung und die Mund zu Mund Propaganda darf keinesfalls unterschätzt werden, denn ein starker Glaube schlägt meistens das fundierte Wissen.

Nehmen wir mal Motorradtests. Der einzige legitime Test in meinen Augen ist der 50.000Km Test, der einzige, bei dem zerlegt und gemessen wird. Alle andere sind Fahrberichte mit bisserl Technik und viel Emotion. Die Rangliste beim 50.000er wird nach wie vor von ner HD angeführt und unser deutsches Edelproduckt erscheint mit der 800er ST an glaube 17. Stelle. Da helfen auch die vielen Einzelsiege nicht, bei dieser Fa. testet offensichtlich der Kunde.

Kult, das ist Kult, auch so eine Zauberei. Ich besitze ein dänisches Edelrennrad. Das hatte den angesagtesten Lenkervorbau und einem namhaften, maßhaltigen Lenker. Trotzdem funktionierte das Ganze nicht. Auch der Edeltester der Rennradszene war vor Ort und der testet sehr gut, wollte es nicht glauben. Ich sagte zu ihm: selbst wenn Lieber Gott drauf steht, halten muss es, der einzige Punkt der mich interessiert.

Nun kann man nicht alles studieren und muss viel zu oft vertrauen, hilft halt nichts.

Gruß Nachbrenner

Du hast nicht einmal einen Anfangsverdacht und verdächtigst Leute, die wahrscheinlich ganz legitim ihr Geld verdienen unmoralischer Machenschaften... das ganze als Frage formuliert... so ähnlich wie bei manchen Zeitungsmeldungen, in denen Beschuldigungen als Fragen formuliert werden. Ich empfinde das als ungerecht und ganz und garnicht so nachdenklich, wie du dich selbst gerne sehen möchtest bzw. hier präsentierst.

Ehrlich gesagt finde ich die Frage ein bisschen weltfremd. Wie soll ein Motorradfahrer wissen, ob der Helm, den er kauft in einer chinesischen Schwitzfabrik oder sonstwo hergestellt worden ist? Aha, Japan und Deutschland sind keine Billiglohnländer... soso, und was sagt uns das? Die Helme können immer noch Teile (z.B. Textilien) aus einer Schwitzfabrik in China enthalten... und wenn wir das wissen, was machen wir dann? Kaufen wir dann unsere Helme im Ökoladen aus ökologischem Anbau ?

Hallo fritzdacat !

Dies war nicht das Bild, das ich erzeugen wollte. Ich lobe in der Frage nicht etwa die Hersteller aus Deutschland und Japan. Made in Germany wird ja schließlich auch Produkten verliehen, die zum Großteil im Ausland hergestellt wurden und nur der "bedeutende Arbeitsschritt" in Deutschland vollzogen wurde. D.h. Chinaware zusammengesetzt in Deutschland -> Made in Germany. Mit der Aussage "Deutschland und Japan sind keine Billiglohnländer" wollte ich das Gegenteil von dem erzielen, als was Du es aufgenommen hast. Es sollte lediglich den Fokus vom Lohn als Allheilmittel schlechter Arbeitsbidungen ablenken, sodass der Lohn nicht die entscheidene Größe in der Bewertung der Arbeitssituation ist und man nicht auf die Idee kommt, etwas als gut zu beurteilen, weil es aus Deutschland oder Japan kommt.

  • Wenn wir wissen, dass etwas unter schlechten Bedingungen hergestellt wurde, steht es dem nun "Wissenden" frei, sich für oder gegen den Kauf zu entscheiden. Für mich gilt Letzteres, wenn man von Problemen weiß unterstützt man diese schließlich nicht, habe ich Recht ? Nun könnte die Diskussion beginnen, warum dann Menschen von dem Elend anderer profitieren, nunja, mangelnder Menschenverstand und der Untergang der Moral in der Wirtschaft ist kein Geheimnis, man kann jedoch etwas dagegen tun, der Kunde entscheidet !

  • Woher ein Motorradfahrer das wissen soll, nunja, er stellt Fragen, um dem auf den Grund zu gehen. Er recherchiert, prüft und entscheidet und bittet dabei um Hilfe von anderen in Form von Erfahrungen oder sonstigem Wissen !

0
@AskForIt

Hatte dich glaube ich schon richtig verstanden.... kann mit deiner Frage trotzdem recht wenig anfangen, empfinde deinen Denkansatz "mangelnder Menschenverstand und der Untergang der Moral in der Wirtschaft ist kein Geheimnis" als zu schwammig, um mich weder für noch gegen irgendein bestimmtes Produkt zu entscheiden.

Wenn du mal einen Aufhänger hast wie "Der Helm XY wird durch Sklaven zusammengebaut" kannst du ja wiederkommen und uns berichten...... ansonsten kann ich deine Ansichten nur unter dem Begriff "allgemeiner Weltschmerz" ablegen.

0
@fritzdacat

Meine Frage zielt doch genau darauf ab zu erfahren, ob irgendein "Helm XY durch Sklaven zusammengebaut wird" !!!

0
@AskForIt

Schon klar, wenn ich etwas herausfinde, bist du der erste, der es erfährt (wie bei Colombo ;-) )

0

Was möchtest Du wissen?