Frage von AnfaengerNoob, 193

Gibt es gute Motorradjacken und -hosen für zusammen unter 300€?

Ich bin noch ein Anfänger und habe bald den 125er Führerschein, aber ich brauche noch Motorradhose und Jacke, ich habe für beide zusammen nur etwa 300€. Ich hab mir schon 2 Teile rausgesucht.

Jacke: Probiker Lusano

Hose: Vanucci Ventus IV

Könnt ihr mir etwas zu diesen Teilen sagen oder andere Jacken/Hosen empfehlen, die im gleichen Preisbereich liegen?

Antwort
von Mankalita2, 138

Für beides 300,- €.... da ist das Budget schon wirklich knapp. Zu deinen Ausgewählten Teilen kann ich dir nicht wirklich was sagen, da ich sie nicht kenne. Was mich stören würde ist, dass die Jacke (so wie ich das dem Bild entnehme) kurz ist, also vermutlich am Hosenbund (oder nur knapp darunter) aufhört, kann zu bösen Unterkühlungen führen (besonders noch um diese Jahreszeit). Achte also auf einen Verbindungsreißverschluss.

Dass Leder bessere Abriebwerte hat als Textil, wurde schon geschrieben, das mit den Protektoren auch....

Du könntest auch noch in die einzelnen Geschäfte gehen (Louis, Polo, Hein Gericke, MotorradEcke etc.) und dich im Ladengeschäft umschauen, oft haben die jetzt noch super Angebote mit "überbleibseln" aus dem letzten Jahr, die sie wegen der neuen Kollektion los haben wollen. Diese Sachen sind deswegen nicht schlecht(er), wurden halt von einem neuen Design oder kleinen Features abgelöst. Sowas findest du aber nicht im Netz sondern nur vor Ort im Geschäft.


Ach und noch was: in deiner anderen, gleichen, Frage schreibst du:

Da ich ein Anfänger bin wird das denk ich erstmal reichen.

Wer, glaubst du macht sich eher lang? Der Anfänger oder der Erfahrene? Und... glaubst du ernsthaft, dass ein Abflug bei... sagen wir einfach mal 80 km/h einem Anfänger (Anfänger-Bonus?) weniger weh tut als einem Erfahrenen? Du wirst erkennen, dass diese Aussage absoluter Blödsinn war.


Kommentar von blackhaya ,

Warum gleich so beleidigen.

Gegenfrage, sind dann maßgeschneiderte Motorradklamotten für 2000 Euro viel weniger schmerzhaft???

Kommentar von Mankalita2 ,

Beleidigen???

Wo bitte habe ich jemanden beleidigt???

Ich habe dem Fragesteller Gegenfragen gestellt die ihn zum Nachdenken anregen soll(t)en, mehr nicht.

Es geht doch nicht maßgeschneiderte Motorradkleidung für 2000 €!
Zwischen "unter 300 €" und deinen fiktiven 2000,- € liegt eine verdammt große Bandbreite!

Fakt ist, dass es schwer ist qualitatv gute Schutzkleidung für unter 300 € zu bekommen!

Ich habe nichts von wegen Maßgeschneidert und 2000 € geschrieben, genauso wenig habe ich den Fragesteller beleidigt! Hör bitte auf hier "irgendwas" (was auch immer in deinem Kopf da vor sich geht) in meine Antwort zu interpretieren was gar nicht ist!

Kommentar von Mankalita2 ,

Aber um deine "intelligente" Frage zu beantworten:

Ja, natürlich! Warum?

Maßgeschneiderte Klamotten:

  • Hochwertiges Leder - sehr guter Abriebschutz - keine Asphalt-Ausschlag - viel weniger aua!
  • Durch "Maßgeschneidert" perfekter Sitz - Protektoren verrutschen nicht - Prellungen fallen milder aus (vielleicht sogar ein verhinderter Bruch) - viel weniger aua!

Billigklamotten: schlechtes Material, scheuert durch, Protektoren in schlechter Qualität (Schaumgummi oder Moosgummi) und schlechter Sitz: viel aua!

Es gibt aber natürlich sehr gute Motorradkleidung "von der Stange" mit sehr gutem Sitz und Passform, man kann sehr gute Protektoren nachkaufen und erziehlt, was den Schutz angeht, ziemlich die gleichen Ergebnisse wie Maßgeschneidert - aber leider nicht für "unter 300 €".... es sei denn man erwischt ein gutes Angebot.

Antwort
von fritzdacat, 129

Diese Probiker- und Vannuci-Sachen sind an sich nicht schlecht, achte bei der Jacke auf den Rückenprotektor und bei der Hose auf die Hüftprotektoren (gegebenfalls gegen etwas richtiges austauschen), überhaupt solltest du aufpassen, dass die Protektoren gross genug sind und auch wirklich über dem Gelenk (z.B. Knie/Ellenbogen) sind.

Ansonsten halt der übliche Streit über Textil und Leder, ich für meinen Teil fahr gerne in Textil rum, auch mit der Fireblade, in meiner Lederkombi kann ich alles machen nur nicht atmen LOL, jedenfalls nicht nach Weihnachten .. und es ist immer noch nach Weihnachten ;)  

Antwort
von katharina, 156

Die Hose ist aus 500D, die Jacke aus 600D. Damit könnten sie Sachen mehr als nur ein Wetterschutz sein.

Aber: Gegen Textil habe ich eine grundsätzliche Abneigung.. Billiges Leder ist fast immer besser als Spitzentextil. Und um das handelt es sich hier nicht.

Für 300 € bekommst Du locker auch eine gebrauchte Dainese-Lederkombi (oder eine andere Premium-Marke). Damit wäre mir wohler. Ja, auch auf der 125er. Ein Abflug bei 100km ist kein Spaziergang.

Kommentar von katharina ,

Ergänzend: Lies Dir mal die Beiträge hier durch. Und schaue Dir die Bilder an.

https://www.motorradfrage.net/frage/schuetzen-textilanzuege-bei-unfaellen-ausrei...

Unabhängig von der Glaubensfrage sollten die Protektoren gut sitzen und nicht verrutschen können. Und Jacke und Hose sollten sich durch einen umlaufenden Verbindungsreisverschluss so zusammenfügen lassen, dass die Jacke nicht hochrutschen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community