Gibt es eine Ölverbrauchstabelle?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Diese Tabelle wirst du nicht finden, lieber Freund.

Die Daten sind zu umfangreich und zu schwammig, weil sie von zu vielen Faktoren abhängen. Grundsätzlich brauchen großvolumige V2 Motoren mehr Öl als kleiner Multizylinder. Wegen der großen Bohrung haben sie größeres Kolbenspiel. Luftgekühlte Motroren brauchen mehr als WC - Motoren. Der Grund ist ähnlich, außerdem haben WC-Motoren einen ausgeglicheneren Wärmehaushalt und lecken daher nicht so. V2 Motoren haben einen Zylinder im Windschatten der etwas wärmer wird und daher größeres Kolbenspiel braucht.

Dann hängt es noch von der Kolbengeschwindigkeit, von der Ölentlüftung und von der Ölsorte ab.

Bei deiner Maschine würde ich mich nicht aufregen, wenn sie sich regerlmäßig 1/2 Liter pro 1000 km genehmigt. Wenns warm ist und du ein paar Briketts unterlegst dürfen es auch ein paar Schluck mehr sein.

Was, wenn mein wassergekühlter Vierzylinder (ja, die Kolbengeschwindigkeit ist bisweilen hoch) auf den letzten 5000 km keinen Tropfen Öl verbraucht hat?

0
@Afbian

Dann würde ich trotzdem ein Fältchen auf die Stirne runzeln, denn etwas sollte sie verbrauchen, Blöd wäre, wenn z.B. Benzin oder Kühlerwasser das Motoröl ergänzen würde. Hatte aber auch schon Motoren, die nichts verbrauchten. Die Wumme nimmt sich z.Z. 50ml auf 1000km, wäre aber höchst erstaunt, sollte Kühlerwasser…….. ;-)

0
@Afbian

Das mit dem Tropfen kannst du getrost vergessen, weil du die verbliebene Ölmenge nicht so genau messen kannst. Kleinvolumige Multizylinder mit Wasserkühlung können, so lange sie neuwertig und in gutem Zustand sind, mit sehr wenig Ölverbrauch auskommen. NULL Ölverbrauch ist aber auch bei denen unmöglich. Über die Ölentlüftung und über den Brennraum nehmen alle Motoren geringe Mengen Wasser auf. Das emulgiert mit dem Öl und vergrößert das Volumen etwas.

0
@chapp

Ja, so ganz ernst meinte ich das mit dem Tropfen nicht. Aber ich kippe einfach gar nichts nach, das hatte mich gewundert. Aber nun ist's ja gut.

0

Hi Bonny!

Das ist natürlich ein Thema, das man ausweiten könnte..... Alle Hersteller sprechen während der Einfahrzeit von erhöhten Ölverbrauch, der auftreten kann. danach schweigen sie sich dann aus. Bei meiner ollen Trine, die vom Motor her noch komplett unangetastet war, ist bei jetzt 95.000 km ein Ölverbrauch von etwa einem Liter absolut normal. Was soll man einen funktionierenden Motor auf machen, nur weil er sich nen Schluck gönnt :-)

Sicherlich ist der Ölverbrauch bei Vierzylinderreihenmotoren wesentlich geringer, als bei V2 Motoren. Aber eine Einheitliche Verbrauchbestimmung ist denke ich nicht möglich, dazu spielen zu viele Faktoren eine Rolle.

Bei hohen Kilometerleistungen verschleissen die Kolbenringe, so das Öl aus dem Kurbelgehäuse mit verbrannt wird, die Ölabstreifer verrichten ihre Arbeit dann nicht mehr 100 prozentig.

Bei einigen Motoren bräuchte man wegen der Bauweise keine Ventilabstreifer am Ventil, andere werden da durch Alterungen der Dichtung undicht, und verbrauchen, dann dort den "Extraschluck".

Und bei den "Auslaufmodellen" tropft es aus einer der restlichen Motordichtungen heraus, was man aber denke ich immer sofort abstellen sollte, den Öl auf dem Hinterreifen ist nicht gut ;-)

Ich kann nur von meinem 450ccm Zweizylinder sprechen. Hab jetzt fast 70000km auf der Uhr. Hatte vorher Teilsyntetisches Öl drin was der Motor Wort wörtlich gefressen hat. Auf 1000km kamen locker 750 ml. Hab dann aufgrund des Alters des Motors auf mineralisch gewechselt, und siehe da max 150ml auf 1000km. Mein Motor hat trotz des hohen Alters bei korrekter Ventileinstellung bei beiden Zylinder die 12 Bar Kompression, die laut Honda Neuwert sind.

Hallo Bonny

An heißen Tagen kann der Ölverbrauch schon mal aus den Ruder laufen, daher empfehle ich die Öl- Kontrolluhren (Modus cal. Verbrauch) von Polar.

Danke für die Steilvorlage ;-)

Gruß Nachbrenner

Durst ist schlimmer als Heimweh - (Oelverbrauch, Ölverbrauchswerte) Finnische Biehruhr - (Oelverbrauch, Ölverbrauchswerte)

Servus, Bei einem heilen Motor sollte zwischen den üblichen Ölwechselintervallen kein Ölwechse messbar sein. Bei meiner Honda Transalp ist dass nach über 100.000 Kilometern immernoch so. BMW gibt dagegen an, dass bereits neue Maschinen einen vergleichsweise hohen Ölverbrauch aufweisen dürfen. Dass sagt einiges über deren Qualitätsvorstellungen...

Was möchtest Du wissen?