Geht ein nachträglicher Einbau von ABS bei einer Kawasaki ER 5 ?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du ABS magst, kannst du ja versuchen bei einem Händler die ER5 in Zahlung zu geben und z.B. eine gebrauchte ER6n oder f mit ABS zu kaufen! Das sind super Motorräder, auch wenn das ABS noch etwas grob regelt (bin beide Maschinen mal gefahren). Mittlerweile sind Gebrauchte ER6 auch nicht mehr teuer, zumindest aus den ersten Baujahren (hier auf Rost am Auspuff achten). Nachrüsten ist leider nicht möglich, zumindest nicht unter vernünftiger Rechnung ;)

Was haben die Leute gemacht als es noch kein ABS gab,sie sind auch gefahren.Meine Frau hatte eine ER5 ohne ABS und jetzt eine CBF 6oo mit ABS,ob sie jetzt besser bremsen kann,weiß ich nicht,da spielt sich auch einiges im Kopf ab,ABS kann auch keine Wunder verbringen,denn rechtzeitig bremsen muß immer noch zuerst der Fahrer und nicht das ABS.Mein Moped hat überhaubt kein ABS,ich bremse immer noch selber.

Defintiv auch 100Punkte !!!

0

Nein, geht leider nicht. Kauf dir besser ein Motorrad mit ABS und sonst garnix.... lass dir nichts erzählen von wegen "wenn man keine Fehler macht braucht man kein ABS", solche Sprüche kann man sich in den Grabstein eingravieren lassen. Wenn du auf eine Kurve zufährst und du merkst, du bist zu schnell und alles ist voller Bitumenflecken und noch nass dazu hilft dir kein "könnte hätte sollte" mehr, da hilft dir (vor der Kurve) nur noch eine ABS-Vollbremsung.

1.: Eine Bremsung wo GERADE NOCH KEIN Reifen blockiert ist theoretisch sogar besser und in der Praxis zuminderst kaum schlechter als eine ABS-Vollbremsung mit einem 0815-ABS!

2.: Vor der berühmte "Schrecksekunde" oder falschen Reagieren schützt auch kein ABS sondern nur eine vorausschauende oder defensive Fahrweise bzw. viel Übung!

Genau das würde ich dir auch empfehlen! :-(

0
@GASTO

Wer sagt dir denn, dass ich nicht vorrausschauend fahre? Wenn man in einer Notsituation ist, sind alle Tips wie "theoretisch sogar besser" oder "vorrausschauend fahren" für die Tonne. Und wo wird denn bitte schön ein "0815-ABS" verbaut?

0
@fritzdacat

...auch mit ABS muss man sich manchmal den richtigen Zeitpunkt für das Abspringen gut überlegen! ;-)

Darum: Nerven behalten und viel Übung !! :-))

Und unter 0815-ABS verstehe ich so ziemlich alle bisherigen Motorrad-ABS-Systeme seit 1988 bis heute mit Ausnahme der aller-aktuellsten Neuentwicklungen, genannt "Rennsport-ABS" oder "RACE-ABS" !!

Die können nämlich WESENTLICH schneller und genauer Regeln wie bisher!

Meines Wissen's nach haben das die Hersteller aber z.Z. meist nur auf ihren neuersten Supersportmodellen verfügbar! :-/

0
@GASTO

Also sind alle ABS-Systeme seit 1988 0815 ABS-Systeme ausser bei Supersportlern?...aha... und was genau ist an diesen Systemen denn 0815? Definiere "0815"... , hast du da irgendwelche persönlichen Erfahrungen gemacht? Lass uns doch mal an deinem Fachwissen teilhaben.

0
@fritzdacat

Ob Du mir glaubst oder nicht ist deine Sache.

Aber eines ist Fakt:

Diese neuen RACING-ABS sind DIE EINZIGEN bei denen "halbwegs" sicher die ABS-Bremsung in Schräglage funktioniert!

Andersrum ausgedrückt: Bei allen anderen Systemen liegst Du bei einer ABS-bremsung in Schräglage (vor allem bei Nässe!) trotzdem sehr schnell auf der Nase weil das blockierende Rad zulange braucht um sich wieder zu fangen!!

Und sowas nenne ICH eben 0815-ABS -also nix besonderes!

Erkundige Dich halt wo anders wenn Du mir nicht glaubst.

0
@GASTO

Ich glaubs auch nicht. Habe es bei einer Hornet und bei meiner CBF getestet (in Schräglage auch bei Nässe), das Bike richtet sich auf aber verliert nicht den Grip (wie du hier suggerierst). Da ist kein nennenswerter Unterschied zum ABS meiner Fireblade. Wenn man in Schräglage (zugegeben nicht volle Schräglage aber schätzungsweise 45 Grad) z.B. hinten(!) voll bremst (was ja eigentlich Blödsinn ist, habe das aber mal getestet) stempelt das Hinterrad etwas rum, man verliert deutlich Geschwindigkeit (bei Honda greift ja nach einer Sekunde zusätzlich die Vorderradbremse, ich meine aber den Effekt vom ABS < 1 Sekunde) aber verliert die Haftung nicht. Natürlich kann man die Sache nicht so weit treiben, dass das Vorderrad (ohne selbst gebremst worden zu sein) durch die Gewichtsverlagerung nach vorne sein normale Haftreibungsgrenze überschreitet. Mag sein, dass das ABS der Fireblade noch besser ist, an diese Grenze habe ich das ABS aber noch nie herangefahren dass ich einen Unterschied zu normalen Strassenbikes hätte erkennen können.

0
@fritzdacat

Alles klar...!!!

Mit deinen Aussagen hast Du dich ganz klar selbst disqualifiziert...!

Hinten voll bremsen bei 45°? Lachhaft!

Du hast offenbar keine Ahnung was 45° auf einen Bike sind.....darum:

Träum nur weiter- und pass' ja auf das dir nix passiert! :-((

0
@fritzdacat

...hier ist noch was für die Ungläubigen...

Auszug aus einer ADAC-Broschüre (2007):

"Im Unterschied zum Pkw-ABS ist ein Motorrad-ABS nur eingeschränkt kurventauglich. Grund dafür sind in erster Linie die beim Bremsen in Schräglage auftretenden „Bremslenkmomente“. Im ABS-Regelbreich führen sie zu einem kaum kontrollierbaren Lenkerschlagen und u.U. zu einem Wegrutschen der Räder........In Schräglage sollten Bremsungen unterhalb der ABS-Regelschwelle erfolgen (!!!)."

..hier der Link:

http://www.gruenewald-leipzig.de/bilder/Teiln-Brosch%20Motorrad.pdf

;-)

0
@GASTO

Ja gut, was soll ich dazu sagen, ich habs ausprobiert (übrigens beim ersten mal nicht ganz freiwillig) , du hasts nur gelesen... wenn dich die Sache so aufregt, dass du mit Vokabeln wie "selbst disqualifiziert" und "lachhaft" um dich werfen musst, ist die Diskussion sowieso beendet.

0
@fritzdacat

Um Klartext zu reden:

Wer sagt mir/uns das das STIMMT was DU behauptest?

Und du nicht nur ein Blümchenpflücker bist der (so wie die meisten ABS-Fanatiker) gar nicht wissen was eine echte Schräglage ist?

Und die Typen von ADAC haben natürlich überhaupt keine Ahnung....die schreiben natürlich nur Bla-bla! :-((

Sorry, aber ICH glaube Fahrtechnikinstruktoren einfach etwas mehr als dir!

Und das einzige was mich hier aufregt sind Leute die ein paar ABS-Bremsung gemacht haben und deswegen glauben den Durchblick zu haben (vor allem wenn sie selbst behaupten noch nie wirklich an die Grenzen gegangen zu sein!!)

0
@GASTO

Na das wird ja immer besser, jetzt bin ich schon ein Blümchenpflücker.

0

Hat jemand Erfahrungen mit der Kawasaki Ninja ZX-6R 636 (2013) gemacht??

Möchte mir die neue zx6r 2013 zulegen, optisch ist sie einfach nur Hammer, aber Spaß muss sie schon machen, Habe momentan eine Kawa Er6f Bj 07 um de 76ps mit einen offiziellen Drehmoment von 64Nm, die neue Kawa zx6r mit gute 130ps hat 71Nm, macht mich schon ein wenig stutzig, da ich was stärkeres benötige. Da sie halbwegs teuer ist, für eine 600er, bekomm ich um 11.000Eu was besseres im Sportlerbereich?? 180Ps müssen es nicht sein, weil ich hauptsächlich auf der öffentlichen Straße fahre ;) Mfg Phil

...zur Frage

Originalauspuff von eine Kawa VN 800 A etwas lauter machen

Hat jemand schon mal einen Original Auspuff lauter gemacht ohne das die Straßenförster das sehen konnten habe eine VN 800 A nur der Sound ist echt der Horror da muss was gemacht werden, bloß auf neue Anlage ist mir zur Zeit zu teuer hab sie schon echt cool aufgebaut nur der Sound geht garnicht..............

...zur Frage

ABS-Pflicht ab 2017 - oder doch nicht?

Aloha zusammen,

angeblich soll ja seit 2016 für alle neu eingeführten Modelle in der EU ABS-Pflicht gelten, und seit diesem Jahr auch für alle Bestandsmodelle. Liest man zumindest zuhauf von ADAC & Co.

Nun interessiere ich mich schon länger für die Kawasaki VN 900, welche bisher jedoch ohne ABS erhältlich ist.

Laut Kawasaki gibt's sie auch seit diesem Jahr noch immer nicht mit ABS, und seit 2015 ist wohl hierzulande auch kein neues Modell der Reihe erschienen.

Was ist nun mit der angeblichen ABS-Pflicht für Neufahrzeuge? Warum darf Kawasaki das Modell trotz Pflicht ohne ABS verkaufen?

LG

...zur Frage

ABS nachrüsten

Ich habe eine Kawa GPZ 600R und habe vom ADAC gehört, daß ABS zur Pflicht werden soll. Geht das bein dieser Maschine auch? Mit freundlichem Gruß Gerd

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?