Kann man nachträglich eine Tankanzeige einbauen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Warum orientierst Du Dich nicht nach dem Tripmaster (= Tageskilometerzähler) ?

Wenn's nicht so peinlich für den Hersteller wäre, wär's grad' zum Lachen: Bei meinem Tiger ist die geschätzte Restspritmenge grob geschätzt per Tripmaster genauer, als die Tankuhr ... Ich bin also "im Training" mit der Geschichte und komme ganz gut klar damit - obwohl ich nicht die Notmöglichkeit des Reservehahns habe.

So, für das Technische sind dann andere zuständig.

Musste mir also einen Zettel anbringen, worauf ich mir den km-Stand notiere. Merken kann ich mir das nicht, bis zur nächsten Fahrt habe ich den Stand wieder vergessen. Dafür müsste ich erst mal wissen, was die kleine so verbraucht. Ich schätze, daß ich keine 5 Liter auf 100km/h brauche, weiss es aber nicht genau. Um das herauszufinden, sollte ich sie mal volltanken und bis zur Reserve runterfahren, dann weiss ich das zumindest. Oder steht sowas im Handbuch?

0
@nagelpilzotto

Sorry - dachte, ein Tageskilometerzähler wäre inzwischen Standard...

Und, ist das Hahn-Umdrehen wirklich soo schlimm? Bei der DR 600 Dakar konnte ich ja auch "ewig" fahren und aus heiterem Himmel - tja, an diesen Handgriff gewöhnt man sich dann rel. schnell (grins).

Nur einmal, beim Überholen auf der Autobahn auf Höhe Telfs (gute Reichweite: Passau-Telfs), war's ganz doof. Aber auch hier genügte das Umlegen des Hahns - fertig.

0
@Spider

Nein das drehen des Hahns ist nicht schlimm. Bin aber die beiden Male so überrascht gewesen, daß ich daran nicht dachte und erst einmal im Verkehr stehenblieb. Warnblinker hab ich ja auch nicht. War ziemlich doof.

0

Aber die Varadero hat doch bestimmt einen Tageskilometerzähler ! Den stellst du beim Volltanken auf null,fährst bis zur Reserve und liest dann einmal ab.Die Vara braucht ca. 4 Liter. Also bei 350Km tanken und gut is. Gruß Floyd.

Habe einen Digitalen Zähler, aber keinen den ich auf null stellen kann. Es sei denn ich hab den Griff noch nicht raus. Werde mal ins Handbuch schauen.

0

Alles geht, Otto, nur die Frösch hupfen. Einfach, hm, ist relativ. Am besten Du schaust dich mal am Markt um, ob es einen passenden Tank mit Anzeige gibt. Tanks kosten aber ganz gut, womit sich die Frage nach Kosten und Nutzen stellt. Zumindest müsste man ein Loch in den Tank bohren (Benzindämpfe), was nicht ganz unproblematisch ist und wenn dir der TÜV drauf kommt---.

Vielleicht hat ein Bastler schon einen Benzinhahn modifiziert. Man muss das Netz durchstöbern.

0

Ging mir nur so durch den Kopf. Bin ja auch ohne ganz zufrieden. Besser wäre es halt mit gewesen. Versuche mir den KM-Stand irgendwie zu merken bzw. aufzuschreiben. Tanke vorsichtshalber sowieso immer viel zu früh. Mal fehlen 5 Liter mal 10 und 17 Liter passen rein.

0

Im Elektronik-Fachhandel (z.B. Conrad) gibt es elektronische und mechanische Pegelstandsanzeiger für verschiedene (auch aggressive) Flüssigkeiten.

Mal ganz davon abgesehen, dass es selbst im dichtesten Verkehr auf der Autobahn kein ernsthaftes Problem ist mal eben den Hahn umzulegen, wenn das Möppi anfängt zu ruckeln (zumindest war es das bei mir noch nicht), halte ich Nachbrenners Tipp mit dem Fahhradtacho am elegantesten.

Eine weitere Alternative wäre ein "mechanischer" Benzinstandanzeiger: Am Benzinhahn ein T-Stück in den Schlauch, daran durchsichtigen Benzinschlauch, den parallel am Tank außen verlegen, oben einen kleinen Entlüftungsstopfen drauf und schon hast Du nach dem Prinzip der Schlauchwage eine 100% funktionierende Benzinstandanzeige. Einmal bis zur Reserve und einmal leer fahren, Markierungen anbringen und fertig ist die Maus.

Aber wie gesagt: beim dritten Mal Benzinhahn bedienen hast Du Dich dran gewöhnt...

Nachtrag @Otto: Kann es sein, das Du den Tageskilometerzähler noch nicht entdeckt hast? Nach dem was ich gegoogelt habe hat die einen (das neue Modell sogar zwei). Stell den einfach nach dem Tanken den TKZ auf Null und achte drauf wann Du den Hahn auf Reserve umlegst. So bist Du nächstes Mal vorbereitet und schaltest halt schon etwas früher auf Rreserve...

0
@my666

Meine alte Varadero hat keinen Tageskilometerzähler, den ich auf null stellen kann. Müßte mir den Stand merken oder aufschreiben. Ist mir zu aufwendig. Werde öfters Tanken gehen. Was solls.

0

Hallo Otto, habe ne Xl 500 Bj 84. Die hat auch keine Tankanzeige. Hab mir überlegt, ob ich mir nen Tank aus Acryglas o.ä. bauen lasse, dann seh ich den Spritstand.:-))..blöde Idee!!. Ich dreh einfach den Hahn auf Reserve und muss dann binnen 20 km ne Tanke finden (ist immer extrem spannend, wenn man in ner Gegend unterwegs ist, die man nicht kennt ;-)). Toi, toi, toi, in den mehr als 25 Jahren brauchte ich nich einmal schieben oder zur Tanke laufen. Meine neue kati hat zwar ne Tankanzeige, der vertrau ich aber auch nicht und fahre dort ebenfalls bis die Reservelampe aufleuchtet, dann brauch ich binnen 30 - 40 km ne Tanke. Das wär letztes Jahr auf der Tour in den Vinschgau fast ins Leere gegangen. Aber ein bisserl Nervenkitzel muss schoh sein. Jeder sollte schon in etwa wissen, wie weit Ihn ein voller Tank i.A. trägt.

Lass es einfach, steck das Geld lieber in andere Dinge rein. Irgendwann weißt du einfach wieviele Kilometer man fahren kann, ohne das man liegenbleiben würde. Je nachdem mit wem ich fahre und wie groß deren Tankinhalt ist, tanken wir gemeinsam alle 200-280km nach.

Moin,

also ich fahre schon seit Jahren Moped´s ohne Tankanzeige und bin noch nie liegen geblieben. Die Reserve nutze ich meistens auch noch so bis max. 40-50km aus, da es auf der Autobahn auch oft gar nicht anders möglich ist. Die günstigste Variante zum Nachrüsten wäre wohl ein durchsichtiger Benzinschlauch den man mit einem T-Stück am Benzinhahn verbindet und nach oben hoch legt. Ich weiß aber nicht was der TÜV zu so was sagen würde, also ohne Gewähr!

Meine "Trude" hat auch keine Tankanzeige. Bei dem Originaltank (11 L mit Reserve) kam man nur ca. 130 km weit. Die Reserve war mit 2 L angegeben. Reichte aber nur, wenn die Tankstelle in Sichtweite war. Habe mir einen großen Harleytank mit knapp 20 L montiert. Zugegeben, war sehr teuer (mit Lach usw.), aber ich habe es nie bereut.

Ich fahre nur nach Tageskilometerzähler. Leider bricht aber meine Tachowelle sehr oft aus unerklärlichen Gründen. Meist in der Mitte. Die Welle ist ohne Knick und Einschränkungen verlegt (natürlich). Keiner konnte mir das bisher erklären. Dann geht der Kilometerzähler natürlich auch nicht. Aber mit dem Tank komme ich ca. 220 km ohne Reserve. Mit Reserve dann noch mal ca. 30 km. Reichte bisher immer aus.


Für was brauchst Du eigentlich eine Tankuhr? Bei Deiner Fahrleistung tankst Du im Frühjahr einmal voll und im Herbst stellst Du auf Reserve. ;-)) Gruß Bonny

Hehe, Bonny, der Nachsatz war gut! Der könnte im letzten Jahr auf mich gemünzt gewesen sein, hab leider durch Auswärtsarbeit nur 400 km auf die Uhr bekommen, seufz!

0
@user5432

Kleinvieh macht auch Mist. Fahre öfters kleine Strecken, da hast Du Recht.

0

Soso, dann belästigst du jetzt uns damit, lach! Ist aber in Ordnung! Wenn du irgendwo den Platz für ne kleine Spritreserve hättest, dann könnte der Fuelfriend, ein klitzekleiner Reservekanister dir vielleicht helfen. Den Schnickschnack, ne Tankanzeige odentlich in einen nicht dafür vorgesehenen Tank zu verbauen würde ich gleich wieder ad Akta legen, da das ganz gehörig ins Auge gehen kann, wenn du am Tank rumbastelst. Wird dir so auch jede Werkstatt sagen! Kauf dir so wie ich, ne Trine, die hat bei vorsichtiger Fahrweise immerhin 450km Reichweite......

Habe ich mir schon gedacht, daß es nachträglich nicht so einfach geht. Aber sag mal... was ist denn eine "Trine"?

0

Was möchtest Du wissen?