Warum sollte eine Lederkombi hauteng sein?

2 Antworten

Hauteng würde ich nicht sagen. Die Kombi soll in Fahrhaltung gut anliegen und nicht spannen. Sie darf nicht so eng sein, dass sie Dich in Deinen Bewegungen einschränkt (z.B. wenn Du fürs hanging of etwas auf dem Bike rumturnst). Weiter wird die Kombi von alleine, enger geht dann nur noch mit aufwendigen Änderungen. Also die im Shop haben Recht. Beim Kauf lieber enger als zu weit.

Hallo, das hat mehrere Gründe, zum einen ist eine eng anliegende Lederkombi nach dem "eintragen" am bequemsten. Zudem flattert nichts bei hohen Geschwindigkeiten. Zu guter letzt bleiben die Protektoren im Falle eines Sturzes da wo sie hingehören und verrutschen nicht.

Maßgeblich für "zu eng", "zu groß" oder sonstwas ist, wie du mit der Kombi auf dem Motorad sitzt. Ein Lederein- oder -zweiteiler, der dir auf einer KTM 950 Adventure gut passt, wird auf einer Ducati 916 am Rücken furchtbar spannen. (Nur mal so zum Beispiel.) Deshalb immer das eigene Mopped zum Probesitzen mitbringen.

die haben mir damals beim polo gesagt als ich meinen ersten gkauft hab kauf so eng wie möglich , die spinner!!! ich fluche heute noch das ich auf die gehört hab!!! das ding past mir heut noch nicht!!! also wenn man sich einen holt solte der einfach normal eng sein und dan is gut, vorallem will man im frühling auch mal mehr als nur ein t shirt anziehen. wenn ich mit meinem kombi fahre kann ich nach jeder 2ten kurve den reisverschlus neu zumachen. :( , manche verkäufer haben das ganze jahr textilklamoten an waren einmal auf ner schulung und meinen sie kennen sich aus. ich hör nie mehr auf die !! gurß jens

Was möchtest Du wissen?