Funkenprüfung der Zündkerze gefährlich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bezweifle daß das Gemisch,sofern vorhanden, außerhalb des Zylinders noch Zündfähig ist weil es sich mit der Umgebungsluft vermischt!

Außerdem wird der Vergaser kein Gemisch produzieren weil der Unterdruck im Venturirohr wegen dem offenen Kerzenloch zu gering ist!

Vielen Dank!

0
@johnson

Stimmt schon, schaden Tuts aber nicht.

Nicht das es ende Endet wie hier: youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=2RBRCaVjYrM

Ich meine Online kostet so ein kleiner Feuerlöscher unter 30 Euro ( http://www.rauchmeldershop-online.de/Feuerloescher:::215.html ) und ansonsten schmeißt du ihn dir ins Auto oder in die Küche, schadet ja nicht.

Ich habe in meiner Garage sowieso immer einen Feuerlöscher Griffbereit stehen, da ich auch

Benzinkanister und so dort stehen habe.

Lg

0

Einen Feuerlöscher habe ich noch nicht dabei gehabt und das mit der Schraube würde ich sein lassen,wegen der Gewindegröße,nimm einfach eine Ersatzzündkerze und schraub die darein.

Gute Idee, danke!

0
@johnson

Stimmt schon, schaden Tuts aber nicht.

Nicht das es ende Endet wie hier: youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=2RBRCaVjYrM

Ich meine Online kostet so ein kleiner Feuerlöscher unter 30 Euro ( http://www.rauchmeldershop-online.de) und ansonsten schmeißt du ihn dir ins Auto oder in die Küche, schadet ja nicht.

Ich habe in meiner Garage sowieso immer einen Feuerlöscher Griffbereit stehen, da ich auch

Benzinkanister und so dort stehen habe.

Lg

0

Sind esds universal?

Hab nach endtöpfen auf ebay gesucht, bei vielen steht dabei für welches modell die ne abe haben, Dachte immer die wären mehr oder minder universal?

...zur Frage

Ist es nur die Zündkerze?

Hallo, ich habe ein Problem welches mir keine Ruhe mehr lässt. Ich würde mich freuen wenn ich heute noch eine Antwort bekomme. Ich kenne mich selber nicht gut mit motorrädern aus und kenne auch niemanden. Deshalb habe ich glück eine so treue bmw zu besitzen. Nu, ich hatte vor sie zu verkaufen, da ich leider nicht mehr zum fahren komme.Heute kam jemand zum Besichtigen und da springt sie doch tatsächlich nicht an. Der anlasser dreht und dreht. Zündkerze raus, an den Stecker gesteckt und den anlasser drehen lassen. Es kam ein Zündfunke. Mehr nicht. Nach ca 15 sekunden orgeln. So jetzt meine Frage, die mag vlt. etwas doof sein, aber ich willeinfach wissen ob es nur daran lag. Scheint die Zündkerze kaputt zu sein? Müssten quasi viele Funken kommen oder ist es normal das nachdem man sie rausgenommen hat nur wenige funken kommen aus welchem grund auch immer?

MFG Helmut

...zur Frage

Unentstörte Zündkerze wie ein lastabhängiger Widerstand?

Hiho! Um meine neue Zündspule nebst Kabel und entstörtem Stecker auszuprobieren (für die XT600 Tenere), habe ich nun eine günstige nicht-entstörte Zündkerze gekauft - als auch die alte originale, entstörte Kerze zum Vergleich. Beim Durchmessen bringt die alte entstörte Kerze gesunde 4.8kOhm, bei der nicht entstörten Kerze (beide NGK) wird aber ein unendlicher Widerstand angezeigt! Der Verkäufer meint, dass sich die Kerzen wie ein lastabhängiger Widerstand verhalten und der Widerstand erst ab einer gewissen Spannung auf normale Werte sinkt. Kann das sein? Oder ist eher die Kerze kaputt?

...zur Frage

Ab welcher Verdichtung bräuchte man keine Zündkerze mehr?

Ein Dieselmotor funktioniert ohne Zündkerze weil das Gemisch durch die hohe Verdichtung auch ohne Funken entzündet wird. Kann mir jemand hier erklären, wieso dieses Prinzip eigentlich nicht bei Benzinmotoren funktioniert? Wieviel Verdichtung bräuchte man hier um eine Zündung zu erreichen?

...zur Frage

Motorrad startet nicht mehr, trotz Funke und Sprit?

Moin,

da ich seit einigen Wochen das Problem habe, dass mein Motorrad nicht mehr anspringt und ich auch einfach keine Lösung für das Problem finde, brauch ich nun eure Hilfe..

Also angefangen hats damit, dass ich im oberen Teillastbereich ein nerviges stottern hatte das ich beseitigen wollte. Zuerst hab ich ein bisschen mit der Hauptdüse und der Nadelposition rumgetestet, hab dann aber alles wieder auf Originalbedüsung zurückgesetzt, da die sich ja nicht einfach so verstellen sollte. Danach wollte ich sie auf Falschluft überprüfen und wurde auch schnell fündig. Der Ansaugstutzen hatte unter der Schelle einen dicken Riss. Also neuen Ansaugstutzen bestellt und eingebaut. Und hier fängt der ganze Spaß an .... nichts rührt sich mehr.

Als aller Erstes hab ich sie auf Zündfunken geprüft. Funke ist vorhanden und auch ausreichend. Hab auch mehrere Zündkerzen ausprobiert, ohne Erfolg. Dabei fiel mir auf dass die kerze voller Sprit war. Heißt ja dass sie mir abgesoffen ist oder? Hab dann mal den Vergaser und den Benzinhahn gereinigt. Weiterhin ohne Erfolg. Schwimmer ist freigängig und Nadelventil ist auch dicht. Luftfilter hab ich testweise ausgebaut, also genug Luft kommt auch durch. Hab auch zum Test mal den alten Ansaugstutzen wieder angebaut, kann ja sein dass die Karre jetzt ohne die Falschluft ein falsches Gemisch hat, aber leider auch hier ohne Erfolg.

Für mich sieht es danach aus als gäbe es ein Problem am Motor. Vielleicht kaputte Kopfdichtung und daher vielleicht Kühlwasser im Brennraum? Was meint ihr, oder was kann ich noch probieren? Kompression ist nach 6-7 mal kicken bei ca. 8 bar

Danke an alle die sich den text bis hier her durchgelesen haben :)

Es handelt sich übrigens um eine 1 Zylinder 2 Takt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?