Erfahrungen mit dem Duo Drive?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also hab ihn mir bestellt.Voller erwartungen das Dingens auf meinen Supersportler draufgeschraubt, die Kleine hinten drauf durch die gegend geschossen.Feedback von meiner Freundin: naja jetzt tun mir nicht nur noch die Handgelenke schmerzen sondern auch noch die kompletten Unterarme.An der Sitzposition ändert sich nichts,dachte sie rutscht dadurch ein bisschen nach hinten bzw sitzt bissl bequemer,nicht wirklich.So nun mein Feedback:nach dem ich sie vorher nicht gespürt habe wird sie jetzt wohl oder übel gezwungen mit den Armen anliegend an meiner Hüfte vorbei zugreifen,(ich wiege ca 78 kg und bin 180 weder Bierbauch noch Speckringe )Also ich denke für Fahrer die 60 kg wiegen ist das Ding Ideal.Der Sozius sollte wohl nicht viel mehr an Kilos haben.Beim anschrauben ist mir der mitgelieferte Schrottimbusschlüssel sofort abgedreht.Egal macht nichts,eigenes Werkzeug verwendet.Beim Abschrauben sind mir zwei Schrauben abgerissen.Diese mussten allerdings verwendet werden da die Originalen für das Ding nicht von der länge bzw die Schrauben Köpfe der Form des Dingens angepasst wurden bzw umgekehrt.Tja rausbohren und Gewinde nachschneiden und mir von ner Schlosserei zwei Spezialschrauebn anfertigen und drehen lasen.30€.Habe das Ding bereits bei ebay längst wieder verkauft,leider nur für die Hälfte.Umtausch war nicht möglich.Ich lass in Zukunft die Finger von so Teilen hab 90 euro minus gemacht.Aber das muss jeder selbst für sich entscheiden.Könnt ja testen dann versuchen umzutauschen :)

Ich weiß zwar nicht, wie jemand beim Abschrauben gleich zwei Schrauben abreissen kann, aber vielleicht hast Du sie einfach vorher zu feste angezogen !? Habe das Montagevideo jedenfalls gefunden und dass sollte doch wohl jeder können !?

Wir fahren diesen duo-drive jedenfalls schon auf unserem zweiten Motorrad (erst ne FireBlade und jetzt ne S 1000 RR) und ein befreundetes Paar von uns fahren nutzen ihn auf einer K 1300 S. Wir keine keine Alternative und fahren keinesfalls mehr zu Zweit ohne Griff. Übrigens kann man den Griff dort kostenlos eine Woche testen, also was soll´s?

Liebe Grüße und viel Spaß zu Zweit !

http://www.youtube.com/watch?v=swAjnji00XE

Probleme in der Fahrschule

Hallo liebe Forummitglieder,

ich bin mit meiner Fahrschule leider sehr unzufrieden und bevor ich zu einer anderen gehe und von vorne anfange wollte ich ein Paar Erfahrungensberiche von Euch hören.

Ich bin jetzt seit 2 Monaten dabei und gerade mal 5 mal gefahren (die FAhrstunden bekomme ich je mit einem riesen Aufwand), obwohl ich von Anfang an dem Fahrlerer klar gemacht habe: " Ich will schnell durch sein". Die Theorie habe ich schon längst hinter mir, nur dass ich seit 3 Wochen dem Fahrlehrer hinterher telefoniere, dass er mich zu der Prüfung anmelden soll. Nun geht er seit einer WOche nicht mehr ran und ich erwische Ihn auch nicht ín der FAhrschule, da die sich nicht an die Öffnungszeiten halten. Werde also ständig mit leehren Versprächungen gefüttert.

Wenn ich jedoch mal ne Fahrstunde bekomme, fühle ich mich sauwohl auf dem Mopped und freue mich über jede Kurve :))

Würde mich sehr freuen wenn Ihr Eure Erfahrungen in der Fahrschule kurz schildert.

Danke und schöne Grüße Dani

...zur Frage

Führerscheinneuling: Gebrauchte oder Neufahrzeug?

Hallo zusammen,

ich habe mich jetzt eine Weile beschäftigt welches Motorrad für mich in Frage kommt, Probe gesessen und auch schon 2 Probefahrten gemacht. Ich hatte mir ein Budget gesetzt, aber dafür noch nichts passendes gefunden :-( Jetzt hat mir ein Händler bei dem ich Probe gefahren bin ein "ordentliches" Angebot gemacht, für ein Modell 2010- also ein Neufahrzeug.

Jetzt bin ich irgendwie etwas überfordert ob ich das Geld in die Hand nehmen soll für ein Motorrad das mir gut gefällt, aber Budget überschreitet oder weiter suche in der Hoffnung was zu finden, was kein fauler Kompromiss wird. Oder womöglich nichts zu finden?

Wie sind eure Erfahrungen? Spricht etwas gegen einen Neukauf, weil man das auch leichter bereut (auch wenn etwas passiert) oder muss man seinem "Herz folgen", auch wenn es eine größere Investition ist?

Viele Grüße

...zur Frage

Soziusfreundliches Nakedbike

Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einem soziusfreundlichen Naketbike.

Ich hab die Yamaha FZ1 N zu Beginn ins Auge gefasst, jetzt wurde mir aber von allen Seiten berichtet das der Sozius ned wirklich Tourentauglich 200-500km/Tag is (ich sehs ja ein).

Habt Ihr mir irgendwelche Vorschläge? Bin gegen alle seiten offen... (ausser Ducati und vielleicht noch Aprillia)

Von der Leistung her sollt sie halt auch für 2 Personen genügend Durchzug bieten.

Spontan schiessen mir da die Z1000, ne Tripple, oder ev. ne BMW F800R durch den Kopf, aber ich bin mal gespannt auf eure Meinungen und Maschienen...

...zur Frage

Warum kauft man China-Schrott-Mopeds?

Ich war und bin ein Gegner von Billig-Motorräder aus China. Die stellen auf Grund der "billigen" Materialien und deren Verarbeitung eine Gefahr für sich und Andere da. Mein Junior hatte sich so einen Roller (ca. 2 Monate alt) von einem Freund geliehen und sich natürlich bei nasser Fahrbahn "lang gemacht". War nicht schnell , ca. 30 Km/h. Die Plastikteile zerbrachen an allen möglichen Stellen. Der Roller war nur noch Schrott. Ihm ist außer ein paar blaue Flecken nichts passiert. -----

Ein Grund mehr, diese Billigteile zu verdammen. ---- Nun habe ich aber eine interessante Diskussion gehabt. Warum kauft man so etwas eigentlich? Meist sind es junge Menschen, die nicht viel Geld zur Verfügung haben. Die Eltern haben auch nicht so viel, sind möglicherweise sogar noch getrennt. Der Roller/Moped wird meist zum Zwecke des Transportes (Schule usw.) gekauft, weniger als Hobbyinvestition. Die meist Jugendlichen und auch deren Eltern haben sich nicht so intensiv mit der Technik vertraut gemacht wie wir. Wir kennen uns mehr aus. Damit meine ich nicht nur in Bezug auf nur Motorräder. Wir sind meist älter und haben vielleicht selber unsere Erfahrungen mit "Billigteile" gemacht, oder davon gehört. Das ist unsere Erfahrung und dazu kommt noch einiges an Wissen um die motorisierten Zweiräder. Dieses Wissen und diese Erfahrung fehlt denjenigen, die nur über den Preis entscheiden.

Sind wir mal ehrlich: Keiner kauft teuere Artikel weil er die deutsche Wirtschaft ankurbeln und Arbeitsplätze sichern möchte. Ist zwar ehrenhaft und zum Teil auch eine gut gemeinte Ausrede, aber letztlich entscheidet die Qualität und der Preis. Die Zeiten sind vorbei, heute muss jeder rechnen. Nebenbei: Ich glaube nicht, dass bei BMW alles von BMW oder deutschen Zulieferern hergestellt wird. Es sind sicher viele Teile aus China mit verbaut. Genau wie bei Harley, die japanische Teile mit verbauen, aber abstreiten. Ach so: Wieso bekommen denn die China-Teile vom Materialprüfungsamt einen Stempel und die Fahrzeuge einen deutschen TÜV, der ja als eines der stärksten Untersuchungen hat?

Ich werde versuchen in Zukunft nicht mehr die "große Keule" über die Käufer von China-Schrott zu schwingen. Vielleicht ist grade dort unsere Erfahrung gefragt. Vielleicht erreicht man mit einer guten Beratung mehr als nur "draufzuhauen". Es wird mir sicher nicht immer gelingen, aber der erste Ansatz ist schon viel wert. Gruß Bonny

...zur Frage

Aprilia RS125 Sozius abbauen?

Hallo,

Ich habe eine Frage zum entnehmen der Batterie meiner RS125 Bj 2017.

Ich finde im Handbuch kein Kapitel zum Abnehmen des Sozius, aber soweit ich weiß befindet sich doch darunter die Batterie, oder nicht?

Im Handbuch wird nur beschrieben wie man die Batterie entfernt..

Im Internet finde ich nur uralte Threads über das Thema die mir nicht weiterhelfen.

Beim Abholen erinnere ich mich noch daran, dass der Sozius quasi wie auf Schienen abgezogen wurde, aber ich finde kein Schlüsselloch oder eine Schraube die man lockern könnte.

Falls jemand mehr zu dem Thema weiß sind mir alle Antworten willkommen. :)

...zur Frage

Störende Reflexe beim Schuberth J1

Hallo, liebe Mitbiker(innen)!

Ich bin neu hier und habe folgende Frage(n) an Euch: Bei Nachtfahrten mit dem Schuberth J1 sah ich Lichtquellen doppelt - das Original und als Reflex ein etwas schwächeres Doppelbild nach rechts versetzt, was ich als sehr störend empfand. Ich finde, das darf nicht sein – bei einem so teuren Helm erst recht nicht. Liege ich da falsch? Oder bin ich bloß besonders empfindlich? Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruß David

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?