Egal welche Kennzeichenbeleuchtung?

1 Antwort

Welches der Relais war denn defekt?

Einen Widerstand braucht es in der Regel nicht, solange die Leuchte nicht flackert und einen Zusammenhang mit einem Relaisdefekt mag ich deswegen noch nicht zu erkennen.

Welches defekt war kann ich nicht sagen, da es in der Werkstatt repariert wurde und mir lediglich gesagt wurde, dass ein Relais kaputt sei. Ein bekannter von mir hat das gleiche Problem, wir haben dieselbe Kennzeichenbeleuchtung und nun funktioniert sein Fernlicht nicht mehr (so war es bei mir auch und dann bin ich in die Werkstatt gefahren). Was allerdings noch sein könnte ist, dass der Plus- und Minus-Pol an der Kennzeichenbeleuchtung (also das rote und schwarze Kabel) vertauscht war. Denn zuerst habe ich rot zu rot und schwarz zu schwarz gesteckt (mein Kollege ebenfalls) und gemerkt dass die Kennzeichenbeleuchtung nicht funktioniert, dann habe ich die Kabel getauscht und sie hat funktioniert. Könnte hier ein Kurzschluss entstanden sein und deswegen ist ein Relais defekt gegangen?

0
@zflixs222

Eher nicht, denn bei LED ist die Polung aufgrund der Funktion einer Diode wichtig, der Glühlampe ist es egal wie rum der Strom fließt.

0
@geoka

Kann ich die Kennzeichenbeleuchtung also wieder anschließen und es sollte nichts passieren?

0
@zflixs222

Kann mir nur vorstellen, dass beim Anschluss ein Kurzschluss durch bestehende und beschädigte Kabel und/oder beim Anschließen der Kennzeichenbeleuchtung entstanden ist.

Wurde am Heck schon vorher etwas umgebaut und muss dazu der am Bike vorhandene Kabelbaum bewegt werden? Wurde Isolationsband und/oder Bougierrohr zum Kabelschutz verwandt?

0
@geoka

Ja der Kabelbaum wurde bewegt und es wurde Isolationsband benutzt.

0

Wenn das so ist, wie Du schreibst....... hast schon mal die Sicherungen überprüft. Bei einem Kurzschluss fällt immer zuerst die Sicherung, um größer Schäden zu verhindern.

0