Drehmoment NM und UPM

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ein Motorrad z.b. für dieses Drehmoment von 95 nm 10000 Upm benötigt, dann ist davon auszugehen, das es ein Motor mit vielen Zylindern und wenig Durchzug ist. "Drehorgel" Wenn die 95 nm bereits bei 5700 Upm anliegen, dann ist es auf jeden Fall ein Drehmoment starker Motor, wahrscheinlich mit 2 Zylindern. Je höher die Nenndrehzahl ist, bei der das Höchste Drehmoment anliegt, umso schwachbrüstiger ist ein Motor.

Das Drehmoment steigt bei einem Verbrennungsmotor mit der Drehzahl. max 95Nm bei 5700 Upm heisst das er sein maximales Drehmoment von 95nm bei 5700 u/min erreicht. Bei mehr oder weniger Umdrehungen hat er weniger oder zumindest nicht mehr Drehmoment. Verwechsel aber nicht Drehmoment mit Leistung, da ist meist noch deutlich Leistungsentfaltung, wenn das Drehmoment schon wieder abnimmt.

Hier mal ein Bild, was das verdeutlichen kann:

http://www.wildstar-sh.de/media/DIR_180046/Diagramm$20Drehmoment.gif (vorsicht, der Link wird nicht komplett dargestellt, am besten selber in den Browser kopieren)

Motorrad beim einfahren "aus versehen" hochtourig gefahren. Schlimm?

Hallo,

habe mir vor ein paar Wochen eine Husqvarna 701 BJ. 2018 gekauft, somit ein komplett fabrikneues Motorrad, welches leider keinen Drehzahlmesser hat. Es hat erst 60 KM drauf und ich versuche immer nach Gehör nicht arg zu hochtourig zu fahren und sie einzufahren. Jedoch gelingt mir dies nicht immer und ab und an kommt es vor, dass sie am Gas einfach so aggressiv ist und sofort hoch beschleunigt, ist es schlimm wenn beim einfahren aus versehen hochtourig gefahren wird, ist nämlich echt schwer nach Gehör zu fahren, wenn bei 110 KM/H der Wind um die Ohren pustet. Ich kenne das Geräusch der Obergrenze des Motors ja nicht, da ich es noch nicht herausfordere und somit weiß ich nie in welchem Drehzahlbereich ich mich bewege beim fahren. Vielleicht gibt es hier Leute mit ähnlichem Problem.

MFG Ryan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?