Bremsflüssigkeitsstand

1 Antwort

Den Bremsflüssigkeitsstand hast du doch immer im Auge ? Ich versteh nicht wie einem das nicht auffallen kann. Der Ausgleichsbehälter der hinteren Bremse ist ja meist versteckt unter der Sitzbank oder so, aber der für die Vordere ist doch voll im Blickfeld. Grundsätzlich würde ich bei möglichen Problemen mit der Bremse oder Bedenken das etwas nicht stimmen könnte immer zu einem Fachmann gehen. Von dem System hängt schließlich dein Leben ab. Als Ursache für den Flüssigkeitsverlust kommen nur die von Frank bereits genannten Möglichkeiten in Betracht.

Kaufberatung - niedrig und leicht - welches motorrad?

Hallo zusammen,

Ich habe seit 1 Monat meinen A2 Führerschein. Ich bin eine Frau und 1,64m klein. Bin in der Fahrschule eine Kawa EL 250 gefahren, auf der ich mich absolut sicher gefühlt habe. Allerdings störte mich die gerade Sitzhaltung und die geringe Leistung auf Dauer.

Habe mir dann eine Suzuki Bandit 600 S gekauft und bereue das mittlerweile. Ich komme geradeso mit den Fußspitzen auf den Boden und kann die Maschine kaum schieben da sie schon relativ schwer ist.

Das Fahrgefühl an sich ist aber super, vom Sitz und der Leistung. Nur das abstellen an der Ampel oder beim rückwärtsschieben vor dem fahren bereiten mir immer Bauchschmerzen.

Möchte mir jetzt gerne eine andere Maschine zulegen, muss aber ehrlich gestehen das ich keine Ahnung habe, was es alles gibt und was davon gut ist :) Zumal habe ich auch nur ein Budgetverantwortlichen Max 2500€

Ich hoffe jemand kann mir die ein oder andere Empfehlung geben..

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?