Benutzt ihr eure Fußspitze als Schräglagensensor?

4 Antworten

Auf die Idee bin ich noch nie gekommen. Zehen auf den Rastern, Fuß ans Bike und runter. Du glaubst gar nicht wieviel Platz vorhanden ist! Wenn bei mir der Raster streift, ja dann wirds haarig - oder ich bin in einer "Notsituation". So viel Gefühl sollte man schon haben, ohne die Stiefelsohlen liegen zu lassen. Ansonsten üben, üben, üben. Nur unsichere Fahrer führen einen "Ententanz" auf. Gruß hj-ausgtria

 - (Schräglage, Raste, Fußspitze)

NIEEEE! Nie und nochmals NIEE! Die die das tun riskieren, einmal keinen heilen Knochen mehr im Fuss zu haben - ich habe vor nicht allzulanger Zeit auf einer Passfahrt einen Unfall beobachtet - ich bin überzeugt, DER Fuss war danach nur noch 'Matsch'. Ich fahre nur mit den Zehenspitzen auf dem Raster, ob in der Kurve oder auch geradeaus. Mache es Dir einfach zu einer Gewohnheit. Ob Du unten ankommst hörst Du ja schon am Schleifgeräusch des Rasters.

Was möchtest Du wissen?