Batteriewechsel im Juni, jetzt wieder kaputt?

1 Antwort

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich kann eine Batterie jederzeit den Geist aufgeben, egal wie alt oder jung. In deinem Fall würde ich einmal den Ladestrom messen lassen. Es hört sich mehr wie ein Defekt in der Elektrik an. Der Ladestrom kann zu niedrig sein, oder teilweise ganz ausfallen. Es kann sein, daß er zu viel Welligkeit hat (fast wie Wechselstrom oder er kann zu hoch sein und die Batterie braten. In allen diesen Fällen kann die Batterie schon nach kurzer Zeit zerstört werden. Bau sie aus, hänge sie über Nacht an ein Ladegerät und prüfe am nächsten Tag die Batteriespannung. Hänge eine Scheinwerferbirne als Verbraucher dran und messe die Batteriespannung im Stundenabstand wieder. Wenn sie schon nach kurzer Zeit unter 12V absinkt ist sie im Eimer.


justme 
Beitragsersteller
 31.08.2009, 08:54

Achso ist das mit den Batterien!

Ich muss mich ohnehin drum kümmern, sonst is die kleine bald ganz hinüber... mich nervts bloß, dass die in der Werkstatt mir mit "das ist halt so" daherkommen und damit rechnen, dass ich mich nicht auskenn (is ja auch so).

Wenns irgendwas an der Elektrik ist, kann man das dann "preiswert" richten lassen?

Sie ist jetzt 1,5 jahre alt (2700km) und steht halt immer draußen, aber da sollte sie doch noch ne ordentliche zeit ohne probleme fahren.

lg justme

0