Aluminum Hinterrad Schwinge bei Motorädern

3 Antworten

Wenn Deine Bandit serienmäßig ist, wird sie garantiert keine Alu-Schwinge haben. Nicht einmal die aktuelle Version wird eine Alu-Schwinge haben, angesichts des für eine 650er beschämend hohen Gewichts (ca. 240 kg). Auch Deine "Kult"-Version ist mit ca. 222 kg nicht gerade ein Fliegengewicht.
Die Schwinge ist lediglich lackiert. Kannst ja mal einen Magneten ranhalten. Wenn Du eine Schwinge aus dem Zubehör fährst, wird es bestimmt hierfür mehere Hersteller geben und somit die Wahrscheinlichkeit, dass die Legierungen differieren, recht hoch sein. Da hilft dann nur eine Anfrage beim Hertsteller.

Nur nebenbei: Ich habe letztes Jahr die 600er "POP"-Version gefahren und habe mich wahrlich mit dem Moped beschäftigt. :-)

Danke erstmal für die vielen Antworten :) Ich brauche diese Info bei ich eine Festigkeitprüfung machen will. Im ersten Moment sieht die Schwinge-Hinten bei der Bandit aus Alu. aus ;) deswegen die Frage. hab heute erst mal an Suzuki geschrieben evt. können die weiter Helfen! Nochmal danke für die schnellen Antworten !

Moin!

Die B-6 Schwinge ist aus Stahl, die der B-12 aus ALU. Ich würde allerdings auf die ALU-Schwinge der B-12 umbauen, und dann eine B-12 Felge mit nem 180´er Reifen einbauen ;-))

DLzG Metalheart

P.S.: ne 12´er Schwinge hab ich noch liegen!

Wie rechnet man die Zunahme der Traktion durch eine längere Schwinge?

Eine längere Schwinge bringt ja mehr Traktion, weshalb manche Rennstreckenmotorräder mit Absicht das Hinterrad so weit wie möglich am Ende der Schwinge haben und dafür sogar manchmal eine längere Kette verwenden. Kann man diese Zunahme der Traktion einigermaßen ausrechnen? Mich würde interessieren, was ein 3 cm nach hinter verschobenes Hinterrad theoretisch-mathematisch mehr bringt.

...zur Frage

Schlupf Vorderrad/Hinterrad

Hi,

wo ist der Schlupf des Rades beim Motorrad am größten? Ich bin der Meinung, dass, da ja das Hinterrad angetrieben wird und somit die Kraft auf die Straße bringt, dort auch der größte Schlupf entsteht. Das Vorderrad wird ja quasi nur auf der Straße abgerollt.

Ist meine Theorie soweit richtig oder gänzlich falsch? Wo sind die Experten ;)

...zur Frage

Darf man die Schwinge als Überlaufbehälter verwenden?

Ich will meinen Vergaserüberlauf in die Schwinge legen (3 kleine Löcher in die Schwinge bohren und an der Unterseite ein kleiner Ablauf mit SChraube). Ist sowas erlaubt?

...zur Frage

Motorradreifen dreht sich nicht ?

Hallo, habe folgendes Problem, vil. könnt ihr mir ja weiterhelfen.

Ich habe eine Kawasaki z900, ich habe heute den Hinterreifen tauschen lassen weil ich kein Profil mehr hatte. Um mir blöde 20 Euro zu Sparen habe ich das Hinterrad selber ausgebaut..... kann ja nicht so schwer sein 🙄🙄🙄.

Beim Ausbau ist eine Beilagscheibe runtergeflogen , ich hab aber nicht genau gesehen von welchem Teil der Achse.

Nach dem zusammenbau, mit ,,gefühlvollen ,, anziehen der Mutter dreht sich der Reifen nicht mehr, er ist fest. Wenn ich die Mutter nur leicht anziehe, dann dreht er sich. Das kann ja auch nicht richtig sein oder?

Jetzt denk ich mir hald dass ich die Beilagscheibe falsch positioniert habe und deshalb das Problem entstanden ist.

Also meine Reihenfolge der Montage. Von der linken Seite ( Ritzel)

Plastikkappe, Mutter mit Splint , BEILAGSCHEIBE, dann Abstandhalter( viereckiges Metallstück) , Schwinge, Reifen , Bremssattel , Schwinge rechts, Abstandhalter, Achsstange mit Mutter auf der. Seite .

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen ob es am zu Festen anziehen der Mutter liegt oder an der Beilagscheibe .

Falls es hier keiner weiß, muss ich hald in der Motorradwerkstatt nachfragen, aber diese Blamage wollte ich eigentlich vermeiden 😂

Und nein ich habe keinen Drehmomentschlüssel und auch keine andere z900 zum vergleichen ( ausser in der Werkstatt bzw Händler )

Danke im voraus und liebe Grüße

...zur Frage

Wie entferne ich eine Nietmutter in der Schwinge?

Der Kettenschutz meiner Maschine wird an der Schwinge verschraubt, d.h. es sitzt eine Nietmutter in der Schwinge. Hier handelt es sich um eine Honda Varadero 1000

Nun ist diese rundgenudelt, d.h. sie dreht mit und man kann die Schraube nicht mehr festziehen. 

Ich würde diese nun gerne entfernen bzw. ersetzen, in die Schwinge durchschlagen müsste gehen, aber dann bekomme ich diese nicht mehr aus dem Schwingenkasten raus, weil dieser rundum verschweißt ist und auch keine weiteren, größeren Öffnungen aufweist.

Jemand eine Idee?

...zur Frage

Kann Schwinge beschädigt sein und wie ist das feststellbar?

Habe am Samstag meine FZS600 RJ02, Bj 2000 mit ziemlicher Wucht gegen eine Mauerkante gesetzt. Dabei gingen Hinterradfelge und Reifen kaputt. Kann es sein, dass die Schwinge auch etwas abbekommen hat und wie kann ich das feststellen? Optisch sehe ich nichts, aber mein Gefühl sagt mir "ACHTUNG!"! Wie kann ich die Schwinge mit einfachen Mitteln überprüfen und könnte man diese ggf. reparieren oder m u s s diese ausgetauscht werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?