A2 Prüfung Autobahnmindestgeschwindigkeit ???

4 Antworten

Da braucht sie keine Angst haben, habe selbst den A2 vor 4 wochen gemacht. 3 mal Parkplatz, Schrittfahrem, Slalom, Ausweichen mit und ohne Bremsen, eine Vollbremsung mit 50 kmh. Bei der Pruefung dann normal im Stadtverkehr, rechts vor links und so. Nach 40 Min. hatte ich den Schein. Bevor ichs vergesse: bin eine 59jährige Oma, die jetzt eine Kawasaki er6f fährt. :-)) Wünsche viel Glück

mal ehrlich: deine frau wird ja wohl mal irgendwann autobahnfahrstunden nehmen müssen und dann muss sie mal mit 120kmh fahren. anders würde ich sie an stelle des fahrlehrers gar nicht zur prüfung zulassen. vorallem wenn ihr schon nach der gesetzlichen mindestgeschwindigkeit fragt, wobei deine frau die eigentlich selbst spätestens aus dem theorieunterricht wissen müsste. vorallem würde ich mich selbst fragen ob ich für den schein geeignet bin, wenn ich mir nicht zutraue auf der autobahn mit entsprechenden tempo zu fahren, wobei ich finde das zwischen 100 und 120kmh kein großer unterschied ist.

Bei Prüfungen ist die Mindestgeschwindigkeit auf Autobahnen 60 km/h. Allerdings sollte der Prüfling unter Beachtung einer Geschwindigkeitsbegrenzung (Baustelle usw.) sich der gefahrenen Geschwindigkeit in seinem Fahrstreifen anpassen.

Beispiel: Es ist keine Geschwindigkeitsbegrenzung und die "normal" gefahrene Geschwindigkeit liegt bei ca. 120 km/h. "Schleicht" der Prüfling mit etwas über 60 km/h über die Autobahn, muss der Prüfer "Angst" vermuten. Das Resultat ist berechtigter Weise, dass der Prüfling noch einige Fahrstunden bringen muss. Fährt er mit der geringen Geschwindigkeit nicht ganz rechts (Mittel- oder linke Spur), hat sich die Prüfung sowieso erledigt. --- Aber spricht Deine "Zarte" nicht mit dem Fahrlehrer? Kommunizieren die nur über SMS oder "Frazebuck"? Er bekommt sein Geld auch fürs Frage beantworten. Gruß Bonny

Wär mir da nicht sicher, das u mit deinen 60 Km/h hinkommst. Das ist zwar die bauartbedingte min. Geschw. die das Fahrzeug können musst...

Aber wenn du da mit 60 ohne Not die LKW zu Überhohlen bringst , würd' ich das shon als Behinderung auslegen - der Prüfer wohl auch - ausserdem muss der annehmen, dass das Fahrzeug nicht wirklich beherrscht wird.

1

Was möchtest Du wissen?