A1 Supermoto

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die MZ 125 SM ist eine gute 4-Takter - zuverlässig, nutzt die vollen 15 PS aus, und der Verbrauch ist nicht der Rede Wert... Die Optik hingegen ist phänomenal! Der Sound sowieso!

Außerdem ist der Motor sehr gut - er verkraftet klaglos Vollgaspassagen über mehrere hundert Kilometer täglich. Wir haben mit der MZ 125 SX in 4 Tagen 3200 km absolviert - immer bei 110-120kn/h Dauergeschwindigkeit.

Der Unterschied der SX zur SM sind nur die Größe der Räder. Der Rest ist gleich...

Danke für eine ernste Antwort.Eine Frage hätte ich noch zu deiner Mz 125 SM.Hast du sie gedrosselt oder entdrosselt?Und welches Baujahr ist deine?

0
@Husqvarna30

Sie war entdrosselt. Mein Sohn wog damals um die 65-70 kg. Mit ihm fuhr sie wie gesagt bis 120 km/h. Mit mir drauf (120 kg) etwa 90 km/h. Die SX hatten wir gekauft als der Junge 16 war und 2 Jahre später für genau das gleiche Geld wieder verkauft. Die Maschine war etwa 4-5 Jahre alt und hatte nur 5000 km auf der Uhr. Bj. weiß ich nicht mehr - ist schon ein paar Jahre her. Der "kleine" ist mittlerweile 23... :-))

0
@badboybike

Danke für deine Hilfe,ich werde mir auch eine Mz 125 Sm holen :)

0

So habe mich jetzt entschieden die Mz Sm 125 zu kaufen.Danke für eure Hilfe

Hilfe, mein neuwärtiger Reifen rutscht.

Ick hab da mal ´ne Frage. --- Seit Ende des letzten Jahres habe ich bemerkt, dass mein Hinterreifen bei etwas stärkerer Beschleunigung auf der Straße rutscht (bei trockner und guter Straßenlage, bei Regen noch schlimmer). Der Luftdruck war auch immer in Ordnung. Jetzt im Winter bin ich kaum gefahren. Da wurde „mein Liebling“ zerlegt und überholt. Jetzt nach einer Probefahrt wurde der Fehler wieder festgestellt. Mein Motorrad ist eine Chopper (Intruder). Der Reifen ist ein Metzler (die genaue Bezeichnung weiß ich nicht, jedenfalls kein Sportreifen). Ca. 3 Jahre alt und ca. 2000 Km gelaufen (bin die letzten zwei Jahre aus gesundheitlichen Gründen wenig gefahren). Das Profil ist noch sehr gut. Der Reifen ist weder „eckig“ noch hat er irgendwelche Schäden. Er läuft auch rund. Als ich nicht gefahren bin, wurde das Bike aufgebockt, um die Reifen zu entlasten. Den Trick mit dem Sandpapier um einen etwaigen Belag zu entfernen, habe ich auch gemacht. Bringt auch nichts. Aus Sicherheitsgründen (ein gebrochenes Rückrad reicht mir) werde ich beide Reifen erneuern. Obwohl es mir weh tut, neuwertige Reifen zu entsorgen. Hat jemand eine Erklärung, damit dass bei den Neuen nicht wieder passiert? Gruß Bonny2

...zur Frage

125er Cagiva Raptor: wie viele Kilometer sind da ok? Oder doch eine KTM Duke?

Hallo allerseits ich mache bald meinen A1 und wollte nach Erfahrungen mit der Cagiva Raptor 125 (oder auch Planet) fragen. Ich finde das Motorrad schon sehr ansprechend. Die Optik gefällt mir supergut und auch über Fahrverhalten/Beschleunigung/Höchstgeschwindigkeit und Bremsleistung habe ich nur positives gehört. Natürlich ist es so dass die nicht mehr produziert werden und ich mir daher eine gebrauchte kaufen müsste. Jz ist die Frage wie viele Kilometer sind da noch vertretbar? Sind da 30000 noch ok? Hätte als Alternativen eine mit 17000, 11000 und sogar nur 3000 Km. Sollte ich jz nur nach den Kilometern gehen und wie ausschlaggebend sind die für den Gesamtzustand der Maschine? Verträgt das Bike auch etwas mehr Kilometer und ist eher robust, oder muss da mit der Zeit viel gemacht werden? Ich könnte mir sogar eine KTM Duke kaufen, würde aber eigentlich die Cagiva vorziehen, weil ich die schon nicht jeder hat und sie etwas besonderes ist. (und ich spiele mit dem Gedanken die offen zu fahren -> 30ps :D). Ist es jetzt bescheuert die der KTM vorzuziehen?

Ich weiß Fragen über Fragen, aber würde mich über jede Antwort freuen, auch über Erfahrungen mit den beiden Maschinen.

LG und schon mal vielen Dank CactusJoe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?