20 jahre alte honda rebel noch funktionstüchig?

3 Antworten

Ein Foto sehe ich leider nicht und unabhängig davon: Wenn die Maschine technisch ok ist, dann läuft die auch 20 Jahre später noch. Schließlich fahren auch Maschinen Baujahr 1903 zum Beispiel.

Bei manchen Teilen kann es Beschaffungsprobleme geben, aber da helfen Marken-/Typenforen meist weiter.

Ja des mit dem foto versteh ich auch nicht, ich habs eigentlich datugetan aber in der Vorschau wars dann nich mehr da.

0

Das mit den fehlenden sollbruchstellen weil nix aus plastik sein sollist mir neu. Mein Bruder hat sich gestern eine genau so alte yamaha virago 1100 gekauft. Läuft - fertig. Der optische zustand allein ist nicht aussagekräftig. Wegen ersatzteilen mach dir keine gedanken. Und zum lenkerumbau: das wird nur unproblematisch wenn du keine leitungrn verlängern musst

Wie viel soll das gute Stück denn kosten?

125er Chopper sind eigentlich tot. Es gibt kaum Nachfrage. Das damals kaufkräftige Klientel: Ältere Herrschaften, welche ohne den Führerschein erwerben zu müssen 125er fahren durften (ehemals Klasse 3, erworben vor 01.04.1980).

Die 1996er Shadow war also genau so ein Ding: Papa war inzwischen Mitte bis Ende 30, wollte dann mal wieder jung sein und hat sich so einen kleinen Japanchopper gekauft.

Die Maschinen sind häufig bis heute gut gepflegt, mit allerlei Zierrat beglückt (Ledertaschen mit Conchos, Lederriemen an den Lenkerenden und viel, viel Chrom) und die Besitzer von damals (wie heute, nur eben nun in den 50er Lebensjahren) wollen fast den Neupreis einer Daelim Daystar dafür haben.

http://www.daelim-motor.de/daystar/daystar-uebersicht.html

Diese 125er Chopper von damals (z.B. EZ 1998 mit original 2'000 km für 2'000 Euro) standen herum. Opas Standuhr sozusagen.

Statt so einer Standuhr mit 8 kW -> greif zu einer aktuellen Daystar mit Benzineinspritzung (weniger Theater beim Kaltstart, etc.).

Bei Mobile.de finde ich z.B. eine 6 Jahre alte Daelim mit 13'000 km für 1'450 Euro.

Das finde ich ma gut erklärt. Leider hat die heutige jugend eher nur interesse an den ganzen supermotos die es gibt

0
@haudegen

Oder an Crossmaschinen von  KTM - und wundern sich über die fehlende Straßenzulassung. :)

0

Worauf sollte der Käufer achten, wenn er sich für ein Motorrad von 1978 interessiert?

Momentan stehe ich auf Scrambler und könnte mir zur Ergänzung meines Fuhrparkes eine Anschaffung vorstellen. Bin heute auf folgendes Angebot gestoßen und frage mich, worauf ich beim Kauf alles achten sollte, bzw. welche Fragen ich noch stellen sollte?

siehe: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=251144177&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.modelDescription=scrambler&pageNumber=2&scopeId=MB

...zur Frage

Visiermechanik hält nicht

Bei meinem 3 Jahre alten HJC-Helm klappt das Visier ab ca. 50kmh selbst zu obwohl dies eigentlich nicht passieren sollte lt. Hersteller. Eine preisgünstige Lösung wäre super

...zur Frage

Vater von A1 Führerschein überzeugen (B17,A1)

Guten Abend,

ich will mich die nächsten Tage für den B17 anmelden, möchte aber gleichzeitig noch den A1 Führerschein machen. Das Problem dabei ist, dass mein Vater es nicht zulässt. Ich würde beide Führerscheine mit meinem eigenen Geld bezahlen und ggf. auf das Motorrad sparen. Meine Eltern haben allgemein vollstes Vertrauen in mich. Trotzdem ist mein Vater dagegen, da er früher mit seinem Motorrad unfug getrieben hat (Klasse M). Er meint ein 50ccm wäre sicherer als ein 125ccm und ich solle noch 2 Jahre warten (18. Lebensjahr), dann dürfte ich machen was ich will. Ich hab ihm schon mehrere Vorteile erklärt. Trotzdem besteht er darauf ein 50ccm mit dem B17 Führerschein wäre ausreichend. Der B17 bzw A1 Führerschein ist nicht notwendig für mich, aber da ich es jetzt schon machen kann was soll´s? Ich hab ihm auch erklärt, dass ich erst 17 sein werde wenn ich mir ein 125er anschaffe. (Lohnt sich diese jahr nicht mehr) Hat jemand eine Idee was ich noch als Argument erwähnen könnte ?

Danke im voraus :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?