kann ich das licht bei einer beta rr 50 selber auch einstellen und wenn wo?

1 Antwort

Hm, ist kein grösserer Akt, manuel48: kenne deine Maschine zwar bloss von geposteten Bildern aus dem Internet, aber so anders wird's nicht sein wie bei sonstigen Bikes ;)

Schnapp dir nen passenden Kreuzschlitz-Schraubendreher (unter uns, ich sag' immer "Schraubenzieher" dazu,,,pssst...Schraubendreher ist was für Bessergestellte, die im Leben nie auf die Idee kämen, ihre Unterbux anders als mit der Kneifzange überzustreifen...harhar...)...tja also schraubst..bzw. löst du die beiden Halterungen der Lampe, die in der Regel unterhalb des sogenannten "Auge's" = VR-Lampe/Scheinwerfer beidseits sitzen.

Wirst gleich sehen, dass diese Halterungen gut + gern 10cm + lang sind und quasi von einer Feder ummantelt sind. Die Halterungen bezeichnen wir mal besser als Lampen- Aufhängung, denn genau das wollen sie sein: die Federung fängt die Stösse ab und verhindert erfolgreich, dass die Lämpchen bei jedem ordentlichen Satz, Sprung, Hopser, Wheely, Aufpraller im Gelände z.B. hinüber sind, weil so'ne Erschütterung nun mal keiner Lampe bekommt!

Je nachdem wieviel Spiel diese Lampenaufhängung aufweist, kannst du mit einigen Umdrehungen in jede Richtung (= lockerer oder fester anziehen) mit dem Kreuzschlitz feststellen, dass sich der Neigungswinkel der Lampe damit leicht verändert: Teste es aus und sammle Erfahrungen: Viel Spass und gutes Gelingen wünscht dir Jayjay12 ;-)

Was möchtest Du wissen?