Ich hab ne r1150r und brauch mehr Power was haltet ihr von Wunderlichs Performace Controllerbox? Bringt die was oder ist da eher nur Geld getauscht?

2 Antworten

Ich überlege gerade...

Motorrad: vollgetankt 252 kg
Leistung: 85 PS
Drehmoment: 98 Nm bei 5300 U/min

Fahrergewicht: Durchschnittlicher Mann.... sagen wir mal... 90 - 100 kg naggisch, also ohne schwere Lederkombi (oder Textilanzug), Stiefel, Helm?

Das Teil kostet 249,- und verspricht ca. 10% mehr Leistung (PS) und "mehr Drehmoment" (ohne genauere Angaben, wie viel "mehr").

Bringen da wirklich ca. 8,5 PS (sofern das "circa-Versprechen" überhaupt eingehalten wird) so viel, dass man das nennenswert spürt, dass es den illegalen Aufwand und das Geld Wert ist?

Vielleicht... kaufst dir einfach ein anderes Motorrad mit mehr Leistung ;-))) BMW bietet da doch zum Beispiel die R 1200 R mit 125 PS und 125 Nm mit 231 kg an.... da hättest dann wirklich mehr Leistung!

1

Danke werde drüber Nachdenken

1

MAP 116-410 auf Varadero SD02/07, wer fährt die bereits?

Hat jemand schon die 116-410 map auf seinem V2 ohne Zylindertrim gefahren? Im Drehzahlbereich von 750rpm bis 3.500rpm gibt es hier einen peak von fast 20%, was bedeutet daß die Euro 3 komplett ausgeblendet wird. Wie Wheely empfindlich wird das Teil dann? Gibt es hier schon Erfahrungen?

...zur Frage

Suche Power Commander User

Ich suche Gleichgesinnte, die mit dem Power Commander PCIIIUSB schon arbeiten. Interessant wäre auch ob ihr die Standard Map fahrt, oder auf einem Rollenprüfstand ausgemessen habt und wenn ja wo. Ich selbst nutze den PC für eine Honda Varadero SD02/07 ABS und würde gerne nach Bottrop auf den DynaTech Stand gehen.

...zur Frage

Frisieren oder nicht?

Auf Grund vorhergehender Kommentare frage ich mal, was mich seit langem hier bewegt.

In meinen Anfängen mit motorisierten Zweirädern gab es nur den Führerschein Klasse Vier bis 50ccm, ab 16 Jahren. Danach kam der "Große Führerschein Klasse 1" mit 18 Jahren und unbegrenzter Leistung (80 ccm - Kl 4, Leistungsbegrenzung auf unter 100 PS). Viele tödliche Unfälle sorgten für die Einführung der unübersichtlichen Stafflungen der Führerscheinklassen.

Viele hatten damals ihre 50ccm "Eierfeilen" frisiert, meinten sie zumindest. Der einzige Erfolg war meist nur lauter und Leistungsverlust. Ist auch logisch wenn man nur das Ritzel oder Kettenrad verändert. Größere Düsen im Vergaser und man wunderte sich, das fast nichts mehr richtig läuft. War auch bei mir so, bist ich die "richtigen Tuner" kennenlernte. Da gab es dann auf meiner Kreidler oder Hercules richtig Leistungszuwachs. Wir reden hier zwischen 2-5 PS. Das war aber schon eine Leistung, die wirkliches Motortunning erforderte. Die 50 ccm "Kleinkrafträder hatten ja grade etwas über 6 PS. "Echte" 117 Km/h mit meiner Hercules auf der Avus. Allerdings nicht lange, dann hatte sich irgendwann nach einigen Monaten der Motor "verabschiedet". Egal, hat Spaß gemacht und da wurde auch der Grundstein meines Wissens über Motorradtechnik gelegt.

Worauf will ich nun hinaus? Die "Kleinkrafträder" waren damals viel robuster. Die haben auch mal einen "Wegrutscher" ohne Schaden überstanden. Die Rahmen waren fast "gleichwertig". Heute sind es "zusammengeschusterte Billigteile in Leichtbauweise", die kaum mechanische Beanspruchungen über den Testwert vertragen. Da ist "echtes" Tuning lebensgefährlich. Ich weiß wie man wirklich tunt, aber bei den heutigen Kleinkrafträdern würde ich nichts mehr in dieser Art machen. Bin doch nicht suizidgefährdet. Aber fast alle vertrauen nur der Werbung bei der "Rennauspuffe /Sportauspuffe" mindestens 20% mehr Leistung bekommen. Die sind nur lauter und "gaukeln" dadurch mehr Leistung vor. Diejenige, die wirklich etwas vom Tuning verstehen, wissen auch was es bringt und vor allem was es kostet. Die machen so etwas nicht leichtfertig (jedenfalls nicht die Meisten). Die aus dem Tal der Ahnungslosern, die mal jemand kennen, der jemand kennt, der mal einen Artikel über Tuning gelesen (aber nicht verstanden) hat, sind diejenige, die hier Fragen wie man tunt oder angeben was der Sportauspuff so leistet. In meinen Augen nur gefährlich weil die "verbastelten Karren" auseinanderbrechen oder Teile abfallen. Außerdem nur laut und peinlich. Deshalb hier weiter keine Tuningtips. Gruß Bonny

...zur Frage

Ist das tunen per Powercommander eigentlich mit dem Chiptuning beim Auto zu vergleichen?

Bei den Autos wird das Chiptuning ja doch oft als Risiko bezeichnet, weil Kupplung etc. zu starkt beansprucht werden. Handelt es sich dabei eigentlich um das gleiche Verfahren wie beim Motorrad? Denn bei Motorräder sind solche Probleme eigentlich nicht bekannt.

...zur Frage

Kann ich eine Duke 125 mit anderer CDI / bzw. elektronisch entdrosseln?

Hallo liebe Community,

ich will meine Duke zu einem Rennstreckenfahrzeug umbauen und wollte da mal wissen ob man die Leistung mit einem anderen Steuergerät noch erhöhen kann oder allgemein ob sich an der Leistung elektronisch was verändern lässt. Wenn ja wie viel PS hol ich noch ca. raus und mit welchem Steuergerät / mit welchem Verfahren kann ich dies erreichen? Die Duke wird nur auf der Rennstrecke benutzt werden!

Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe

LG

...zur Frage

Welche 125ccm passt zu mir?

Hallöchen ihr lieben!

Ich wage mich mal hier etwas zu schreiben. Undzwar, fange ich im April mit meinem Scheinchen für die 125er an und sobald ich den habe, möchte ich mir natürlich auch sofort eine Maschine holen ^^

Was ich damit vorhabe?

Ich habe vor größere Strecken an Wochenenden etc. Zurückzulegen. Ich bin ein begeisterter Radsportler und fahre viel und lange Strecken. Dies möchte ich dann auch teilweise mit dem Motorrad weiterführen. Zudem habe ich jeden Tag ca. 20km zu fahren um zur Schule zu kommen.

Ob 2T oder 4T ist erstmal nebensächlich. Ich selbst bin auch noch nicht so bewandert in dem Gebiet weshalb ich mich über jegliche Antwort freue!

Lg. euer Nightmare :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?