Hält ein Magnet-Tankrucksack auch, wenn der Tankrucksack hoch beladen ist?

3 Antworten

Da habt Ihr aber alle Glück, dass sich der Tankrucksack am Bauch abstützen kann. Geht bei mir nicht. Dort wo der Tankrucksack sein sollte, liegt mein Bauch. :-)) Gruß Bonny

Probieren geht über studieren und die Geschwindigkeit ist ein wichtiger Faktor.

Hallo,

Natürlich, der Rucksackhersteller garantiert mit der maximalen Beladung an KG die auf einen Beipackzettel oder am/im TRucksack stehen das die Magnete halten so wie Sicherheithinweise auch auf die Handhabung hinweisen(maximale KM/h).Wenn Du ihn überlädst oder schneller fährst als angegeben ist es Deine Sache.Meine Freundin hat ein komplettes Satteltaschenset mit Rolle da steht max 15 KG und nicht schneller als 160 km/h.Dann halten auch alle Gurte e.t.c.

Mfg Zeppo

Sind Ketten der Wettbewerbsmaschinen anders als "normale"?

Sind die Ketten für die GP-Rennmaschinen anders aufgebaut als die der straßenzugelassenen Supersportler? Die haben ja eine noch höhere Belastung. Gleiche Frage in Bezug auf Wettbewerbsmaschinen im Motocross und den Enduros.

Falls es da Unterschiede gibt, warum baut man dann nicht die „besseren“ Ketten ein? Wenn die Belastung nicht so hoch ist, müsste die Haltbarkeit doch weit höher liegen. Gruß Bonny

...zur Frage

Umgekipptes Bike aufrichten?

Meine V-Strom 650 wiegt offiziell mit vollem Tank, aber ohne Gepäck 214 kg - kein Panzer, aber auch nicht gerade ein Leichtgewicht - und natürlich liegt das Gewicht bei dieser Reiseenduro relativ hoch.

Da ich nicht gerade Tarzan bin, komme ich beim Aufrichten nach einem Umfaller schon deutlich an meine Grenzen und wenn ich nicht gerade "gut gefrühstückt" habe, dann kann ich auch mal scheitern mit meinen Versuchen.

Was habt Ihr so für Tricks auf Lager für eine solche Situation?

...zur Frage

Wie/wo sollten Knieprotektoren sitzen?

Angelehnt an nachfolgende Frage und den eher dürftigen Erklärungen: http://www.motorradfrage.net/frage/sitz-knieprotektoren

Wenn ich an einen Sturzfall denke, mit der anschließenden Rutschpartie, meine ich jedenfalls das die Beine dabei allenfalls nur ganz leicht angewinkelt sind und keinen spitzen Kniewinkel, wie beim Fahren auf einem Sportler, bilden. Folglich müssten die Knieprotektoren ja nur wenig höher sitzen, als sie dies beim Stehen tun und schon gar nicht höher um bei einem spitzen Kniewinkel perfekt zu sitzen? Ob der Sitz dann beim Fahren auch bequem wäre, ist natürlich was anderes.

Wie seht ihr das?

...zur Frage

Packtaschen

Hallo, muss gerade noch eine Frage stellen, wer von Euch hat eine Honda CB 1000 R? Abgesehen davon, dass das Gerät nicht gerade für Touren gedacht ist, keine große Zuladung möglich ist und mit Taschen sicherlich nicht sonderlich schön aussieht, interessiert mich trotzdem, welche konkreten Möglichkeiten es gibt, möglichst auch noch wasserdicht Taschen anzubringen. (Tankrucksack, Seitentaschen/Koffer) - Topcase geht ja gar nicht... Vielen Dank!

...zur Frage

Suche Anfängermotorrad für kleine Frau ;-)

Hallo zusammen, ich möchte mir bald ein Motorrad zulegen dh. sobald ich 18 bin. ich bin leider nur 1.54m gross und werde bei dem wohl blieben. Deshalb suche ich ein Motorrad, welches nicht zu gross und schwer ist, jedoch trotzdem ordentlich PS hat und natürlich einen gewissen Flair. Es sollte auch preislich nicht zu hoch sein, da ich wie gesagt erst anfange und mich dann später steigern möchte.

Danke schön schon mal und gute Fahrt...

...zur Frage

Alu polieren oder verchromen?

Ich habe vor einige Alu-Teile am Motorrad zu polieren. Ist ja hier auch schon gut erklärt worden. Aber was mir fehlt ist der Erfahrungsbericht von "nachher". Das Alu ist ja der Witterung ausgesetzt. Sicher läuft es mit der Zeit wieder an. Alu zu polieren ist mühsam und macht viel Dreck (Kleinteile, ohne Witterungseinflüsse habe ich schon poliert). Wie lange hält der Glanz. Muss ich später beim putzen wieder polieren, oder hält der Glanz, weil das Alu ja jetzt glatt ist? Einige schreiben, dass man es nachher farblos lackieren soll, andere raten davon ab. Was ist nun besser? Warum soll das Alu nicht lackiert werden? Verchromen wäre natürlich besser, aber da möchte ich nicht so ran. Die Teile werden ja auch innen und an den Dichtflächen verchromt (Bremse, Kardangehäuse). Werden die polierten Stellen, wenn man es gut macht, fast so glänzend wie Chrom? Hat jemand "Langzeiterfahrung" nach dem Polieren? Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?