zu zweit auf dem Motorrad... gefährlich??

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Auf was zu achten ist, wurde ja schon sehr gut erklärt. Deshalb gehe ich nicht auch noch darauf ein. Ein Tipp, wie ich es gemacht habe. Ich bin nach ca. 10 Jahren Motorrad-Abstinenz wieder eingestiegen. Die erste Zeit habe ich mich erstmal wieder an das Motorradfahren und an das Motorrad gewöhnt. Erst als ich meinte relativ sicher zu sein, habe ich jemand mitgenommen. Gruß Bonny

..der Sozius darf sich als nicht "gegen" die Schräglage bewegen also er sollte eine Einheit mit dem Fahrer bilden und diesem auch vertrauen. Locker eben die "Bewegung" des Fahrers folgen und nicht gegen stämmen oder steif machen und schon garnicht rumwackeln.

In der Tat... der o. die Sozia sollte ruhig und gerade sitzenbleiben, da sonst sich der gefahrene Kurvenradius deutlich ändert und wenn da der Fahrer nicht flott reagiert und gegensteuert kann sowas durchaus neben der Straße enden !

Wenn du einen guten Sozius hast, kannst du selbst mit Sozius beachtliche Schräglagen fahren. Voraussetzung ist halt immer, dass dir dein Sozius vertraut und nicht anfängt rumzuzappeln oder gar Angst bekommt. Umkippen tut da an und für sich niemand.

Solange der Mitfahrer sich mit in die Kurve legt, besteht weniger Gefahr sich hinzupacken, wie die anderen schon schrieben. Dennoch ändert sich das Fahrverhalten deutlich, zum einen steht die Kiste hinten weiter in den Federn, dadurch ändert sich zwangsweise vorne der Winkel der Gabel zur Strasse und damit die Agilität. Zusätzlich muss man noch den etwas höheren und verlagerten Schwerpunkt beachten, der Kurvenfahrt anfangs etwas ungewohnt macht.

da braucht man nichts mehr hinzufügen ,dein fahrlehrer wird dir das im unterricht ganz genau erklären .

Und wer auch immer hinter Dir sitzt sollte halbwegs nüchtern sein. MfG 1200RT

k100rt 14.08.2009, 11:14

...halbwegs... ???

0
1200RT 14.08.2009, 12:58
@k100rt

0,0001 Restalkohol können wir wohl akzeptieren

0

Was möchtest Du wissen?