Wozu soviel PS ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die meisten fahren einfach im falschen Gang. Ein leistungsstarkes Motorrad hat ihre Nennleistung nur beim Nennmoment. Faehrt man drei Gaenge zu hoch, bei halber Drehzah hat man auch nur noch einen Bruchteil der Leistung, weit weniger als die Haelfte, weil auch das Drehmoment absinkt. Dann wird man natuerlich von einem nominell schwaecheren, aber im richtigen Gang bewegten Bike ausbeschleunigt. Im richtigen Gang ist es dann nur noch eine Frage des Verhaeltnisses von Leistung zu Masse.

Nicht direkt auf die Landstraße übertragbar, aber im Prinzip schon: Mit wenig NM brauchst Du auch weniger Angst vor einem wegrutschenden Hinterrad und einem Highsider zu haben. Deshalb können 600er auf Rennstrecken mit kurzen Geraden mit 1000er mithalten.

Hätte der Kollege auf der 600er Suzi am Kurvenausgang genug Drehzahl drauf gehabt, hätte er eigendlich mithalten müssen. Glaube vielmehr es liegt daran daß man ein Drehmomentstarkes Bike viel lässiger -gerade im Odenwald- bewegen kann. Um da mit einer 600er Drehorgel dranbleiben zu können muß man mit dementsprechend sehr hohen Drehzahlen fahren, was sicherlich viel anstrengender ist.

Für das Image der hersteller! das ist die antwort! das es schon seit jahren ein wettrüsten zwischen yamaha, suzuki, honda etc. gibt ist doch nichts neues. aber wer es gebrauche kann bzw. noch viel mehr wer es fahren kann, das ist doch die frage! meiner meinung nach die wenigsten hobby-motorradfahrer!!

Wieder eine spitzen Frage von dir !!!

Gixxe du bist der/die Beste und sprichst mir zu tiefst aus der Seele !!!

Einer meiner liebsten Werbesprüche passt da recht gut: "Power is nothing without control"

Die einzigste Erklärung die ich habe, geht in die Richtung, dass es sich kein Hersteller leisten möchte bei den Master-Bike Contest abzustinken und dann gilt wieder ein anderer Spruch:

Image is everything !!!

Gruß an die Rennleitung ;-)

Was möchtest Du wissen?