Womit reinigt man Kugellager?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kugellager sind meist "zäh" geschmiert, also nicht mit einem Öl sondern eher mit trägeren Fetten. Fette sind meist ganz gut mit (Reinigungs-)Benzin o.ä. zu lösen. Das hilft bei einem gekapselten Lager allerdings auch nicht wirklich weiter - die Dinger sind zu, damit kein Dreck reinkommt, der das Lager zerstören könnte.

Wenn ein Kugellager aber bereits Ausfallerscheinungen zeigt (das schließe ich mal aus Deiner Beschreibung), dann hilft Dir auch die beste Schmierung nichts mehr - sobald die Kugeln oder die Lagerschalen einmal beschädigt sind hilft nur noch Austausch. Und gerade bei Motor- oder Fahrwerksteilen würde ich da nichts riskieren wollen - wenn es sich um einen Kühlerlüfter bzw. dessen Lager handelt sieht die Sache anders aus.

Jedes Lager das nicht einwandfrei leicht läuft, ohne Geräusche oder ruckeln, wird von mir sofort getauscht. Ich fette alle meine nicht gekapselten Lager mit einem speziellen hochbelastbarem Lithium-Molibdänfett aus der Firma, für Fräs und Drehmaschinen gedacht, schmierfähig ab - 40°C und Hitzebeständig bis 140°C, und Wasserresistent. Gereinigt werden meine Lager mit einem speziellen "Bremsenreiniger" mit dem die Kolben aus unserer Fertigung entfettet werden für die nachfolgende Einlaufbeschichtung.

Was möchtest Du wissen?