Womit dichte ich am besten Motorhälften ab?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gab da immer ein Dichtmittel von (haltet euch fest:) Rolls-Royce. Eine gelbe Tube mit blauer Aufschrift. Auch die gelartige Paste kommt blau aus der Tube. Den Namen habe ich aber leider vergessen. Haben wir früher bei Autos auch bei Papierdichtungen benutzt.

Baumarktsilikon kannst du vergessen. Es gibt verschiedene Dichtungsmassen, dauerelastische, aushärtende, klebende, lösbare und besonders hitzebeständige. Im Reparaturhandbuch steht, welche du wo verwenden mußt und das solltest du auch tun, wenn du Ärger und Schäden vermeiden willst.

Ich würde extrem Hitzebeständige Dichtmasse verwenden!!

Was möchtest Du wissen?