Wo kommt die Drossel bei einer Hyosung XRX125 rein ?

1 Antwort

Hallo BOXERchamp !

Dein Sohn hat eine gute Entscheidung getroffen, ich fahre selbst seit 2 Jahren eine XRX. Trotz der Anfeindungen seitens der Yamahisti und anderen 125er-Fahrern, ist der Koreaner ein super Gefährt (außer: 1 oder 2 PS mehr dürften es schon sein)! Ich bin kürzlich 18 geworden und habe die Drossel natürlich schnellstmöglichst entfernt (genau andersrum :-) ). Du musst einfach zwischen Vergaser und Motorgehäuse die Kreuz- und die Torxschraube öffnen, das Plastikteil rausnehmen und díe verengte Metallplatte (=Drossel) reinschieben. Dann die Schrauben zu und fertig ! Ich und mein Vater haben auch lange gebraucht, aber eigentlich ist es ganz einfach. Angeblich soll es eine zweite Drossel zwischen Motor und Krümmer geben, das stimmt allerdings nicht. Zumindest nicht bei meinem Modell.

Ich wünsche deinem Sohn viel Spaß mit der Hyosung ! Gruß, Manuela

Wow, danke für die detaillierte Antwort, Manuela ! Habe es mir gerade in der Garage angeschaut, das Plastikteil ist deutlich zu erkennen. Wird sicher ein Kinderspiel mit deiner Beschreibung ! Danke ! Gruß, BOXERchamp

0

Motorrad Individualität

Wenn ich eine Sache hassen würde, dann wäre es an einem gut besuchten Motorradtreff mein Motorrad nicht mehr ausfindig machen zu können, weil alle Maschinen von der Stange sich so furchtbar ähneln… Fällt insbesondre bei GS Reitern auf, die sich gerne immer zusammenstellen. Ich habe meine Motorräder bislang immer in mühevoller Kleinarbeit veredelt und individualisiert. Neue, ausgefallene Lackierung, Verkleidungsteile, Stahlflexleitungen, SB-Lenker, Fahrwerk, Blinker, Auspuffanlage… Da kommt schnell einiges an Geld zusammen! Meine BMW bin ich auch gerade am umgestalten. Als RS ist sie zwar ohnehin schon selten auf Deutschlands Straßen zu sehen, aber sie ist halt auch nur „von der Stange“. Sie bekommt jetzt eine neu bezogene, antirutsch Sitzbank, neue Stahlflexleitungen und die Lenkerstummel kommen weg und werden auf SB-Lenker umgerüstet. Später soll auch noch eine schöne Edelstahlauspuffanlage von Remus ran und das Öhlins Fahrwerk kommt auch irgendwann rein. Dann habe ich bis dahin so im Schnitt ca. 2.500 Euro investiert… Da kaufen sich andere ein neues Motorrad von!

Einerseits schrecken mich die Preise natürlich ab. Die Kohle fällt ja nicht vom Himmel! Aber das Ergebnis ist immer toll und bislang hat es sich beim Verkauf auch immer ausgezahlt. Meine TDM, Bj.2000 habe ich gerade für 4500 Euro verkaufen können. Der neue Besitzer hat gestrahlt, wie ein Honigkuchenpferd!

Also, wie wichtig ist Euch die Individualität Eurer Maschinen? Vielleicht wäre es auch mal schön , wenn jeder seinen Umbau mal vorstellt?

LG, Mosam

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?