Wieviel Leistung haltet Ihr für den normalen Motorrad-Fahrer für angemessen?

4 Antworten

Ganz viele sagen, fuer sie sind 70PS eine gute Zahl. Noch mal einige ziehen bei 100PS die Grenze des Nutzbaren. Bei meiner mit ihren 280kg merke ich schon manchmal, dass die 170PS in bestimmten Situationen etwas mager sind und wuerde mir 200PS wuenschen.

Mit dem Motorrad 200+ fahren ist auch nicht viel anders als mit dem Auto, etwas windiger halt, aber sicher nicht lebensmuede, und mit der Verkehrsdichte hat man auch kein Problem - man muss ja nicht grade den Muenchener Stadtring als Referenz nehmen.

Was ist ein normaler Mopedfahrer...ich glaube ich kenne keinen,Mopedfahren ist gefährlich,kann tödlich sein,man ist dem Wetter offen ausgesetzt,im Sommer schwitzt man,im Winter kann man eventuel gar nicht fahren,oder wird zum Eiszapfen...aber es macht Spaß und ist einfach nur goel!Nicht die 200PS sind das Problem,sondern der eine Esel der versucht sie zu beherschen.

Servus.

Mit meiner XL 500 R und 27 PS bin ich wunderbar rumgekommen, reicht(e) vollkommen - vor 24 Jahren...
Die Alpenchallenge vom Motorrad ActionTeam habe ich vor 2 1/2 Jahren mit einer 50 PS Baghira bestritten - wunderbar.
Aber inzwischen bin ich mit dem Tiger bei 98 PS angelangt.
Liegt's an der allgemeinen oder persönlichen Entwicklung? Ich bin jedenfalls froh, so langsam gesteigert zu haben. Aus "gesundheitlichen Aspekten" - ihr wißt alle, was ich meine.

Natürlich 'reichen 50ccm, um sich zu derrennen'. Wer damit umgehen kann, für den mag 80 - 100 PS gut sein. Mehr ??

Wer hat Erfahrungen mit der Kawasaki Ninja 400?

...zur Frage

Kaufberatung: Suche Motorrad mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

was würde eine Honda CX500 Bj.1979 noch bringen?

...zur Frage

Braucht ein Motorrad für die Zulassung einen Wendekreis, der alltagsgerecht ist?

Ich habe Bilder von Chopper-Umbauten gesehen, die auf einer normalen deutschen Straße in 5-6 Zügen wenden müssten, so groß ist der Wendekreis. Kriegen die so eine Zulassung für die Straße oder ist der maximale Wendekreis vorgeschrieben?

...zur Frage

Welches "Motorrad" für Einsteiger?

HI, was für ein Moped sollte für den Anfang ausreichend sein? - Noch keine 25, und erst Führerschein.. also nur 34PS :( ...

Wichtig wäre Beschleunigung.. und ambesten keine 2takter..

...zur Frage

Kaufberatung: Suche neue Gebrauchte mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?