Wieviel Leistung haltet Ihr für den normalen Motorrad-Fahrer für angemessen?

2 Antworten

Ganz viele sagen, fuer sie sind 70PS eine gute Zahl. Noch mal einige ziehen bei 100PS die Grenze des Nutzbaren. Bei meiner mit ihren 280kg merke ich schon manchmal, dass die 170PS in bestimmten Situationen etwas mager sind und wuerde mir 200PS wuenschen.

Mit dem Motorrad 200+ fahren ist auch nicht viel anders als mit dem Auto, etwas windiger halt, aber sicher nicht lebensmuede, und mit der Verkehrsdichte hat man auch kein Problem - man muss ja nicht grade den Muenchener Stadtring als Referenz nehmen.

Was ist ein normaler Mopedfahrer...ich glaube ich kenne keinen,Mopedfahren ist gefährlich,kann tödlich sein,man ist dem Wetter offen ausgesetzt,im Sommer schwitzt man,im Winter kann man eventuel gar nicht fahren,oder wird zum Eiszapfen...aber es macht Spaß und ist einfach nur goel!Nicht die 200PS sind das Problem,sondern der eine Esel der versucht sie zu beherschen.

Ausreichend ist schon bei Schulnoten nicht Fisch und nicht Fleisch, beim Mopped auch, wo bleibt der Spassfaktor. Die Vernunft regiert schon meinen Alltag, sonst würde ich nen 50ger Roller fahren, von Obi natürlich.

Servus.

Mit meiner XL 500 R und 27 PS bin ich wunderbar rumgekommen, reicht(e) vollkommen - vor 24 Jahren...
Die Alpenchallenge vom Motorrad ActionTeam habe ich vor 2 1/2 Jahren mit einer 50 PS Baghira bestritten - wunderbar.
Aber inzwischen bin ich mit dem Tiger bei 98 PS angelangt.
Liegt's an der allgemeinen oder persönlichen Entwicklung? Ich bin jedenfalls froh, so langsam gesteigert zu haben. Aus "gesundheitlichen Aspekten" - ihr wißt alle, was ich meine.

Natürlich 'reichen 50ccm, um sich zu derrennen'. Wer damit umgehen kann, für den mag 80 - 100 PS gut sein. Mehr ??

Hallo, ich würde sagen so rund 100 PS reichen für den "Hausgebrauch" und bei Touren alle Mal. Mehr PS "braucht" man eigentlich nicht, außer auf der Rennstrecke. Aber, es ist manchmal so schön unvernünftig zu sein.

Was möchtest Du wissen?