Wie hoch ist der Wikungsgrad eines Motorradmotors?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Motorradmotoren sind nicht schlechter als Automotoren. Sie erreichen sogar viel schneller ihre Betriebstemperatur und sind bzgl. Reibung recht optimiert (um auch das letzte Quentchen Leistung rauszuholen). Wenn man von einem ganz modernen Mrd-Motor mit Einspritzung... ausgeht, dürfte der Wirkungsgrad bei ca. 35% liegen. Leider gibt es noch keine Direkteinspritzer mit Ladungsschichtung und immer voller Füllung der Zylinder. Etwas besser als die zurzeit eingesetzte Technik wäre momentan nur ein Diesel. Aber wer will den?

Eine ziemlich bittere Tatsache: Nur ca. 30 Prozent seiner Kapazität werden tatsächlich in verwertbare Leistung umgesetzt...

Der durchschnittliche Wirkungsgrad beim Ottomotor liegt bei 25 bis 27 %. Nur modernste Motoren erreichen wie iceman schreibt bis zu 35 %. Der Rest geht im wesentlichen als Abwärme und Reibungsverluste drauf.

außerdem liegt der durchschnittlicher wirkungsgrad beim motorrad extrem unter auto niveau, ich schätze auf 5-10%. ein motorradwiegt etwa 15% soviel wie ein auto, bei gleichem durchschnittlichen wirkungsgrad müsste es auch entsprechend 15% des autoverbrauchs haben. ich schätze extreme drosselverluste und ein optimierter bereich, bei dem die 35% vorliegen, oberhalb von 10.000U/min. somit bei niedrigen touren auch schlechter wirkungsgrad aufgrund nicht optimaler ansaugwege in dem bereich

Was möchtest Du wissen?