Wie gelangt das Wasser in die Bremsflüssigkeit?

1 Antwort

Durch chemische Prozesse wird das Gummi der Bremsleitungen langsam porös.Das heisst nicht, das Bremsflüssigkeit austritt, vielmehr dringt durch die hydroskopische Eigenschaft der Bremsflüssigkeit Wasser aus der Luftfeuchtigkeit nach innen. Daher sollen diese Leitungen auch regelmäßig ersetzt werden. Bei Stahlflexleitungen ist dies nicht nötig.

Motorrad säuft dauernd ab?

Hallo. Ich hab eine CB500 PC32 bekommen dieseit April 17 nicht mehr bewegt. Jetzt hab ich sie ausgewintert. Neu getankt, Batterie geladen etc. Problem nur, wenn ich sie starte, bleibt sie nicht von alleine an. Die Drehzahl fällt und sie geht aus. Egal, ob ich den Chok drin hab oder nicht. Wenn ich fahre zieht sie jedoch komplett normal durch. Ich habe a sie einmal über die Bahn gejagt, weil ich dachte, dass noch alter sprit drin ist und der rauskommt. Wenn ich bei geringer Drehzahl fahre, kommt es mir auch so vor, als ob sie vorwärts will, aber halt nicht darf...

Einer ne Idee ob die zu wenig oder zu viel sprit bekommt?

Die Stellschraube für die Leerlaufdrehzahl hab ich nicht verstellt.

...zur Frage

Wo kommt das Wasser in der Bremsflüssigkeit her?

Auch wenn hier „Motorradfragen“ unerwünscht geworden sind, traue ich mich trotzdem eine Frage zu stellen. An Mopeds, Mofas und Roller sind ja auch öfter Bremsen vorhanden ----

Ich hatte gestern eine interessante Unterhaltung mit einer guten Frage: Es heißt, man soll die Bremsflüssigkeit hin und wieder mal wechseln, weil diese Wasser anzieht. Wo kommt das Wasser her? Wenn man die Bremse bestätigt, entsteht ein hoher Druck in der Leitung. Bei Undichtigkeiten müsste doch Bremsflüssigkeit austreten. Mein Ausgleichbehälter ist dicht. Wo kommt denn nun das Wasser eigentlich her?

Gute fachliche Fragen sind hier so selten geworden, da hoffe ich dafür das Lob für „ die Frage des Monats“ zu bekommen. Themen wie „Wasser, Unterhaltung, Gestern und Motorrad (auf einer Motorradplattform?)“ verkneife ich mir. OK, Sarkasmus bei Seite. Die Frage ist schon ernst gemeint. Der Rest ist „Beiwerk“. ;-) Gruß Bonny

...zur Frage

Farbunterschiede bei Bremsflüssigkeiten - Woher kommt das ?

Hallo ! Ein Freund hat mir gestern bei einem Spontanbesuch die Bremsflüssigkeit gewechselt und die Bremsen entlüftet, nachdem ich mich über die Performance beschwert hatte (Druckpunkt immer näher am Lenker). Er fing die alte Flüssigkeit auf und hat sie mir im Vergleich zu neuer Flüssigkeit gezeigt - Sie war deutlich dunkler als die Neue ! Auch das Bremsgefühl war mit der neuen Flüssigkeit ein ganz anderes. Dabei hat mein Motorrad erst 3 Jahre und ca. 12.000 Kilometer runter .. Woher kann der schnelle "Verschleiß" kommen ? Und wieso wird die Flüssigkeit dunkler ? Ich dachte immer, die Flüssigkeit hält sich ewig ..

Salve, Buella

...zur Frage

Honda cb 125K5 läuft nicht richtig!!

Moin,

Ich habe meine Honda CB125 K5 nach 10 Jahre Standzeit zum Leben erweckt.Ich habe den Vergaser zerlegt und komplett mit dem Ultraschallreinigungsgerät gereinigt. Sie spring auch ohne zumeckern an, DOCH

1.Beim Gas geben komme ich nicht über die 6.000 U/min marke!

2.Aus dem linken Vergaser kommt aus dem Überlauf Benzin raus!

Was ich dazu sagen muss, beim ausbauen habe ich festgestellt das die Schwimmer verbogen waren!Die habe ich jetzt soweit gerichtet, das der Schwimmer, wenn er im Oberen Endbereich ist,das Schwimmernadelventil komplett hochgedrückt ist.

Wäre schön wenn ihr mir weiterhelfen könntet!!!

Gruß

...zur Frage

Wie schnell entsteht Wasserschlag im Motor bei Flussdurchfahrten?

Ein Kumpel hat mir erklärt, dass Motoren bei einem Wasserschlag (also Wasser im Brennraum) ziemlich schnell gerichtet werden. Der Kolben schlägt gegen das nicht komprimierbare Wasser, und irgendein Teil wird brechen. Aber wie gefährlich ist dieser Fakt bei Wasserdurchfahrten beim Enduro o.ä.? Wie viel Wasser zerstört den Motor – Ein paar Tropfen oder muss es schon viel sein? Passiert das oft?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?