Wie erkenne ich, das der Helm mir richtig passt?

2 Antworten

Ein Helm sollte fest sitzenn aber nicht drücken, das ist so weit schon richtig.

Nicht jeder Helm passt auf jeden Kopf.. das stimmt natürlich auch. Ich hatte bei der Anprobe von shoei -Helmen immer Probleme mit meinen Ohren... Es drückte da immer tieisch und ich kam immer kaum noch aus dem Helm heraus.. absolut nichts für meine Kopfform bzw. Ohren.

Das man den Helm nur im Fachgeschäft kaufen sollte und dass man eine Beratung dafür braucht halte ich für ein Gerücht... Im Fachgeschäft zahlt man meist überhöhte Preise und man weiß nie was die Einem dort überteuert andrehen wollen. Wenn dann würde ich nur in einer der großen Filialketten wie Louis oder polo z.B.einen Markenhelm kaufen. Würde mich da vorher auch mal informieren, welche Modelle in Fachzeitschriften beim Test zuletzt gut abgeschnitten haben. Und natürlich mal vorher Helme anprobieren. Man muß ja nicht gleich beim erstbesten Händler kaufen. Wenn man dann genau weiß , welches Modell, von welchem Hersteller in welcher Größe man haben will, dann kann man beim Preisvergleich auch im Internet oft gutes Geld sparen. Mein letzter Helm war ein Nolan -Helm von Louis im Sonderangebot. Hatte vorher aber auch schon so ein Vorgängermodell. Da war ich mir schon sicher das Größe und Paßform passen würden.

Dass der Helm nicht drücken soll, das Sichtfenster passen muss und der Kinnriemen an der richtigen Stelle sitzen versteht sich von selbst.

Es gibt einen einfachen Trick, festzustellen, wie der Helm sich ungefähr im Wind verhalten wird. Setz den Helm auf und schließ den Riemen. Dann stellst du dich aufrecht hin. Eine Person mit halbwegs kräftigen Armen greift von unten mit beiden Händen den Kinnschutz und hält ihn fest. Du versuchst den Kopf zu schütteln und nach vorne und rückwerts zu drücken. Der Helm muß dabei sicher und fest sitzen. Der Kopf darf sich nur leicht im Helm verdrehen lassen und darf aber nirgens drücken. Wenn dun dabei ein sicheres, angenehmes Gefühl hast, sollte der Helm passen. Ob er beim Fahren pfeift, kannst nur in Fahrt feststellen.

Diese Prtobefahrt solltest du auf deiner eigenen Maschine absolvieren, weil dfas vom Anströmwinkel und damit von der Sitzposition abhängt.

Was möchtest Du wissen?