Welches 125ccm Motorrad? A1

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grüß' Dich TaKe,

erst mal willkommen. Du machst das außerordentlich gut. Du hast Fragen zu den Motorrädern und läßt uns auch vorab Deine Schwerpunkte, Gedanken und Bedenken wissen.

Das ist gut und fair den Tippgebenden gegenüber, weil man dann gleich gezielter helfen kann. Natürlich hat Floyd Recht mit seinem Tipp zu den 125ern. Aber Du hast in meinen Augen bereits soviel Stil und gute Umgangsformen gezeigt - eigentlich möchte ich Dich nicht komplett weg schicken.

Erstens gibt es sehr wohl - siehe Enigmaomine - ambitionierte 125 Pilot/Innen. Auch Ktmduke könnte ggf. noch was beisteuern und

zweitens kannst Du generell und allgemein hier allein durchs Mitlesen und (wenn Du Ahnung hast) Mitgestalten auf Motorradfrage jede Menge nützlicher Sachen erfahren.

Bremsen auf Schotter, Ölspur in der Kurve (Bonny2) und viele andere Erfahrungen kommen von "Fahren". Das Negative kann man auch Er- Lesen, das muss nicht jeder aktiv mitmachen... ;-))

Ich hab' schon viel mitgenommen, manchmal auch bissl was zurück gegeben. Appropos "geben", ich kann Dir keinen fundierten Rat geben, ich fahre inzwischen größer - sozusagen die "PapaDuke" von Deiner 125er.

Vielleicht zumindest der Tipp: Wenn Du richtig viel fahren magst / wirst, dann wäre die Sitzposition auf der Duke 125 auf jeden Fall wesentlich entspannter. Ich bin damals mit meiner 50er Honda (Enduro) 7000km/Jahr gefahren, davon ca. die Hälfte im Dreck, aber okay. Und da mit der 125 die "aktive Teilnahme" am Überlandverkehr wesentlich mehr Spaß macht als damals mit 50km/h, stelle Dich mal drauf ein: Viele Stunden in der kauernden Position auf der Yamaha, noch etwas mehr auf der Honda muss man erst trainieren - und dann immer noch mögen...

Die Duke 125 gebraucht? Wie Du schon schreibst: Für zwei Jahre...

... und dann die "Große" (Duke 390) ;-)) .

Viel Erfolg bei Deiner Entscheidung und Glück bei der Suche (und beim Schein).

Servus, Stefan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
moppedden125 09.04.2014, 21:04

Genau so .... hab ich gedacht.

Wäre schade, wenn der Junge (nehm ich an) hier nur kurz vorbeigeschnuppert hätte.

Und auch das mit der Gebrauchten kam mir in den Sinn.

Also - bleib weiterhin (auch) hier, TaKeRs63. Und überleg dir das mit einer Gebrauchten, gerade als Fahranfänger kann dir schnell mal passieren, dass du dein Moped hinlegst. Das tut dann richtig weh bei einer Neuen.

Grüße und willkommen, Maria

5
TaKeRs63 09.04.2014, 21:28
@moppedden125

Guten Abend erstmal! :)

Ich habe meinen Thread extra so ausführlich gemacht um Antworten ggf. Zu erleichtern. Es wäre natürlich unvorteilhaft mich mit einer neuen Maschine Breit zu machen, man sollte bevor man wirklich das Potenzials eines Motorrads Auszuschöpfen versucht es langsam angehen zu lassen ^^. Ich muss dazu sagen ja ich bin männlich und fange in genau 3 Monaten Mit dem schein an. Was mir halt ziemlich zu schaffen macht ist Der preis, welcher nicht unerheblich ist für einen jungspund :[.

@Spider ich hatte sogar über legt mir wenn ich 18 bin die 390 Duke zu holen, Da ich später auf keinen Fall Supersport fahren möchte sondern, Sport bequem wenn man das so sagen kann! ^^ Hab auch viele Threads gesehen wo die jugendlichen gefragt haben, wie schnell, welcher sound, guter Anzug, was für mich jetzt nicht ausschlaggebend ist. (Zumindest nicht in dem Maßstab) Fahre nächste Woche auch mal Honda+KTM gucken\sitzen.

LG, auch zu dir maria

Ps: Hab das mit Tablet geschrieben ist echt anstrengend. PS2:Falls jemand fahrerfahrung mit der Honda hat ich bin dafür offen! :)

6
moppedden125 09.04.2014, 21:42
@TaKeRs63

Jaja - das liebe Geld ;-) - habe selber im vorigen Sommer den A gemacht (bis dahin bin ich eine Zeit lang mit 125er gefahren), vor zwei Tagen das Fahrsicherheitstraining. Bei uns in Ö kommt jetzt noch die Perfektionsfahrt dazu (wird in der Fahrschule gemacht). Die Euronen laufen dahin...

Die 390er Duke hatte einer bei diesem Fahrsicherheitstraining, der war total begeistert davon.

Es ist jetzt mal das Beste, du schaust dich noch bisschen um, setzt dich mal auf paar Mopeds rauf (was du ja auch vor hast). Du hast ja noch Zeit. Überlege dir auch, was du dir an Sicherheitskleidung zulegen möchtest - auch die kostet Geld.

Ich selber bin die kleine Varadero gefahren, die hat jetzt mit deinen "Wunschmotorrädern" nichts gemeinsam ;-).

4
TaKeRs63 09.04.2014, 22:29
@moppedden125

Varadero habe ich schon mal gehört ( hat die nicht 2 zylinder o.O?). Ja und Bekleidung ist dann auch noch se ne Sache ist ja quasi die karosserie für mich. Wobei ich mir vermutlich jacke, hose, handschuhe, helm und einen nierengurt holen werde, also z.B. keine extra schuhe. Was vllt später zum Problem werden könnte ist meine größe wobei ich mir da auch nicht sicher bin weil nur mein Oberkörper lang ist und beine normal. Aber das wird sich ja alles ergeben zu späterer zeit. Ich bedanke mich erstmal für die Hilfe Werde dann auch mal gucken ob ich aktiv werde in diesem Forum, jetzt habt ihr mich an der backe ;)

LG

Ps:Hab das mit handy geschrieben recht-/groß- bzw. Kleinschreibung könnte falsch sein (ist aber kein deutschforum also egal?!!) ^^

4
moppedden125 10.04.2014, 06:19
@TaKeRs63

Ja - die Vara ist eine Twin ;-))

Meine Schuhe haben mich zweimal vor schlimmeren Knöchelverletzungen bewahrt, nur so als kleine Anmerkung.

Und nein, das ist kein Deutsch-Forum. Es wird allerdings von den meisten hier wohl Wert auf "Lesbarkeit" des Textes gelegt. Aber daran scheitert es bei dir ja offensichtlich nicht.

4

Hallo TaKe

Honda hat in der Leichtkraftrad Klasse schon was anzubieten,

http://www.honda.de/motorraeder/modelle_leichtkraftraeder.php

da könnte auch für Dich was dabei sein, z.B, die CBF 125. Die F Modelle sind immer gemäßigt und gut für Touren geeignet. Es ist halt Sitzprobe und Probefahrt angesagt. Dazu gibt es auch schöne gebrauchte, wie die kleine Vardero, 2 Zylinder V Motor, ein Mittelding zwischen Reise Enduro und Chopper. Übrigens gibt es von Jahr zu Jahr immer kleine Verbesserungen, ohne gleich einen kompletten Modellwechsel vorzunehmen.

Übrigens die YBR 125 z.B. von Yamaha gibt es für 2595,00€ und Inspektionen bei Yammi 10 000km. Das kann natürlich bei den Lütten kürzer sein, aber 3000, kann ich mir nicht vorstellen.

Gruß Nachbrenner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte bis mitte des Jahres da gibt es dann die Yamaha YZF 125r mit ABS

Bei der Yamaha sollte man vor dem Fahren die Verkleidungsschrauben etwas lösen lassen, denn die Verkleidung reist sonst ein

ein Minus bis jetzt wird bei meiner Yamaha ein Teil zum 2ten mal Getauscht wegen Leistungsabfall, Der Händler meint das es bei einigen schon gewesen ist, und nach dem Tauschen bis jetzt nicht noch mal vor kam

ein Plus der Spritzverbrauch ist sehr gering

Mehr kann ich noch nicht sagen, ich habe mein Moped erst 11 Monate und fast 3000 km also irgend was über 2000 weiß nur nicht wie viel

zu den anderen Fahrzeugen kann ich auch nix sagen, da ich die nicht kenne.

ich weiß nur das einige auch nur 10 PS haben, und die Yamaha hat 15 PS

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
enigmaenomine 09.04.2014, 17:36

ach noch was, bei der Yamaha ist der eine Fehler bei dem vorgänger Modell nicht bekannt.

0

Hallo,

Das wird hier nicht viel mit den Antworten, da hier kaum 125er Fahrer vertreten sind. Es gibt ein 125er Forum, da kann man dir mehr dazu sagen. http://www.125er-forum.de/forum.php

Gruß Floyd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?