Was ist denn ein "kapitaler Motorschaden" ?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kapitaler Hirsch, kapitaler Fehler, Schnitzer, Kapitalverbrechen etc. Wir bemühen die deutsche Sprache und finden Synonyme, wie <außerordentlich, enorm, riesig und prächtig> Das alles hat nur einen Zusammenhang. Und der ist hier erklärt: http://de.wiktionary.org/wiki/kapital So erklärt sich nur der Begriff. Und der hat mit Kapital (Geldvermögen) nichts zu tun. Das Ganze relativiert sich, wenn ich einen kapitalen Motorschaden pekuniär (geldlich, finanziell, monetär) betrachte. Somit wird diese Wortbedeutung des Kapitals im Komparativ eine gute Eselsbrücke sein können. Aber eben nur eine unvollständige Eselsbrücke. Was mache ich mit einem Kapitalverbrechen? Einem kapitalen Fehler?
Gruß Ebbi

sollen wir das jetzt vertiefen???? ;-))

0

Ich verstehe nicht, dass man heute so viele Möglichkeiten hat sich richtig zu informieren und trotzdem hier jede Menge verschiedene Meinungen zu lesen sind.

Das Wort "Kapital" hat mit finanziellen Dingen absolut nichts zu tun!!!

Kapitalxxxxx steht heute für eine bestimmt "schwere". Das heißt, Kapitalverbrechen ist eine schweres Verbrechen wie z.B. Mord u.s.w.

Das Gleiche kann man auch bei einem Motorschaden anwenden. Ein kapitaler Motorschaden ist also ein schwerer Motorschaden. Ein kapitaler Hirsch also ein "stattlich großes Tier".

Früher wurde ein Kapitalverbrechen mit der Todesstrafe geahndet. Heute wird dieser Begriff nicht mehr offiziell verwendet. Wenn doch, bezeichnet man die besondere Schwere des Delikt´s damit.

Ein kapitaler Motorschaden ist zum ersten wenn die Kolben auf die Ventile Auflaufen die Ursache sind dabei eine defekte Steuer Kette oder Riemen.Ein weiterer schwerer Motorschaden ist das Abreisen des Pleuels und die Durchschlagung des Motorblockes,und als letztes das verbiegen der Pleuels durch einen Wasser Schlag in Folge einer defekten Kopfdichtung oder wenn anders wie Wasser In den Verbrennungs Raum gelangt,

Also, ihr liegt ja in der Deutung des Ganzen (Motor voll im A...) völlig richtig. Allerdings hat das Ganze nichts mit dem "Kapital" zu tun, sondern dahinter steckt das Wörtchen "capitus" = das "Haupt". Ein kapitaler Schaden ist somit ein "Haupt-Schaden", eben wie ein Kapitalverbrechen eines der "Haupt-Verbrechen", also eines der schwersten Verbrechen darstellt, wie z. B. Mord. Um dieses Kapitalverbrechen zu begehen, brauche ich vorher keinem extra Geld zu geben oder wegzunehmen.

Was möchtest Du wissen?