Was bei Husqvarna TE 610 E beachten?

1 Antwort

Greif lieber zum Japaner. Bin selbst einige Zeit KTM LC4 und Husqvarna gefahren, jeweils als Zweitmopped und für mehr würde ich die Maschinen auch nicht empfehlen. Keine Frage, tolle Motorräder, aber eben für harten Geländeeinsatz gebaut. Es schraubt sich daran zwar leicht, aber es muss auch viel geschraubt werden. Für lange Reisen würde ich die Teile nicht empfehlen. Eher für kurze Ausritte ins Gelände, Crossstrecke oder als SuMo Umbau über verwinkelte Landstraßen. Die Japaner sind für deine Zwecke eher geeignet.

Danke für deine Tipps! Ich werde mich denke ich auf die TT Belgarda fokussieren.. Oder doch eine XT600 Tenere? Könnte man doch nur 5-6 Moppeds haben ;)

0

Kennt jemand Trainings von Mobilmacher.de?

Ein Kumpel hat mir die Seite gezeigt, weil er endlich den Motorradführerschein machen will aber nie Zeit dafür hat. Auf der Homepage mobilmacher.de gibt es unter der Rubrik Fahrschulen ein Angebot, den Führerschein in 9 Tagen zu machen – Da könnte auch er sich mal Urlaub nehmen ;) Dann habe ich noch etwas entdeckt: Die Motorradtrainings auf der Seite. Und zwar speziell die Angebote für Endurotrainings. So eines wollte ich sowieso dieses Jahr machen und suche noch nach einem Anbieter mit Leihmotorrad. Kennt jemand diesen Anbieter und kann eigene Erfahrungen schildern (http://www.mobilmacher.de/trainings-touren-events/endurostarter-lehrgang.html) Dankeschön!

...zur Frage

Yamaha WR125 R fährt nicht voll aus. ?!

Hallo, habe mir eine neue WR 125 R 2013er-Modell gekauft. Sie hat ca. 200 km drauf, und wenn ich sie auf einer geraden Strecke ausfahre, schaffe ich nur 90 km/h max. Wollte nun fragen, ob das normal ist, oder ob die doch irgendwie gedrosselt ist, weil ich sie ohne Drossel gekauft habe. Oder muss ich sie noch erster richtig einfahren ?

Hoffe ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Kleine Sommertour auf den Kanaren - Welche Schutzkleidung?

Hi,

erstmal vorneweg, ich hab noch nicht mal einen Führerschein. Also so was von Anfänger und ahnungslos wie's nur geht.

Bin gerade dabei meinen Führerschein zu machen, da ich nächstes Frühjahr gerne 'ne Woche lang mit ner Enduro auf den Kanaren rumgurken möchte. Schön mit Zelt und so.

Also was wäre denn für solch einen Trip die beste Schutzkleidung?

Ich mag die Vorstellung so ne Protektorenweste http://www.forcefieldbodyarmour.com/product/pro-shirt-no-back/2414 mit ner normalen Outdoorjacke zu kombinieren. Luftig und locker. Sicherlich ist die Abriebfestigkeit der Outdoorjacke gleich Null. Aber denkt ihr dass die Protektorenweste, wenn die Outdoorjacke nach 0.1 sek durch ist, auch gegen den Abrieb schützt? (Natürlich nicht das Unterhosenmaterial zwischen den Tatsächlichen Protektoren)

Oder muss ich im Lederkombi cruisen? Danke für die Hilfe.

...zur Frage

Vorteil einer 250 4 takt enduro?

Es ist ja in mode gekommen kleinhubräumige 4 takter zu fahren. Mein Vater ist zwar kein professioneller, aber ein leidenschaftlicher Endurofahrer und da hieß es immer: "en kerl fährt ne 450er!" (oder noch mehr). Auch als ich damals angefangen hatte mit dem Motorsport, waren da entweder nur 450+ 4 takter unter wegs alles darunter gabs auch aber 2 takt. Ich will die Dinger um himmels willen nicht verurteilen, nur wissen warum. Danke! :)

...zur Frage

Frage zu Ktm Enduro ...?

Hallo ich bin 15 jahre alt und will anfangen mit Enduro Berg und alles vorhanden und eine Strecke in der Nähe wo ich hoffentlich ohne angehalten zu werden hinkomme xD. Also hiermit zur Frage ich will mir unbeding eine Ktm oder Husqvarna zulegen eher älter nicht zu teuer. Welche zb Exc wäre am besten zum anfangen (ich bin kein kompleter neueinsteiger) Und wieviel sind die erhaltungskosten ich will eigentlich nicht 1000 euro im Monat ausgeben für dieses Hobby ich habe gehört da gibts viele Probleme mit den Kolben kann mir wer erklären was es damit aufsich hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?