Was bedeutet teilschwimmend gelagert bei Bremsscheiben?

1 Antwort

Nach meinem Kenntnisstand sind bei teilschwimmend gelagerten Bremsscheiben die Floater am Innenring der Bremsscheibe entweder verpresst (der Teil der Scheibe der mit der Nabe verbunden ist) oder mit Federn gesichert. Die Reibscheibe der Bremsscheibe (Aussenring gegen den die Bremsbacken drücken) schwimmt dann quasi auf den fixierten Floatern. Bei Vollschwimmend gelagerten Bremsscheiben sind die Floater auf keiner Seite fixiert und sind demnach komplett beweglich gelagert gegenüber dem Innenring und dem Aussenring der Bremsscheibe..

Top Erklärung, danke dir!

0

Kann man die Vorderbremse durch zu starkes drücken im Stand verbiegen?

Mir ist heute ein kleines Misgeschick passiert: Ich hab seit etwa 1 Monat eine GSX-R 600 (mein erstes Motorrad). Als ich heute abend an einer Ampel anhielt, stellte ich fest, dass sich mein etwa locker gebundener Schuh sich in der Fussraste verfangen hatte; beim Befreien verlor ich das Gleichgewicht und das Motorrad kippte im stand sehr stark nach rechts. In letzter sekunde griff ich nach dem Lenker und es gelang mir gerade noch duch festhalten des Bremshebels das Motorrad schadenfrei aufrecht zu stellen. allerdings wurde der Bremshebel in der mittelharten Position bis zum Anschlag gedrückt und seither hört man gelegentlich ein "rotierendes Schleifen" am Vorderrad. Vorher waren da auch schon Geräusche, doch nicht dieses rotierende kratzen. Nun frage ich mich, ob der hohe Druck, welcher auf die Scheiben im stand verübt wurden, diese zu verbiegen... Eigentlich sollte ja nichts passieren, da die Klötze beidseitig andrücken und die Bremsscheibe scheint mir etwas dick um so leicht biegbar zu sein...

Bitte hilft mir... falls tatsächlich was verbogen ist versuche ich dies noch in die Garantie zu bringen...

Danke!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?