Warum wird die B-King im Drehmoment begrenzt?

1 Antwort

Ich Glaube eher das mittlerweile fast alle Big Bikes in den unteren Gängen Leistung bzw. Drehmomentbegrenzt sind(B-King, Hayabusa, ZZR1400). Der Grund liegt wohl in der Fahrbarkeit, man muß die Leistung ja auf die Straße bringen können ohne permanent Gefahr zu laufen, einen High-Sider zu produzieren.

Mit 100 NM in engen Kehren Vollgas geben bringt Dich ganz schnell auf den Boden der Tatsachen... Der Übergangsbereich zwischen schnell fahren und schnell fallen ist dabei nicht groß. Ein Begrenzer schafft einen gewissen Puffer.

Moin, da diese PS-Monster auch von weniger begabten Motorradfahrern gekauft werden, muss die Beherrschung dieser Maschinen gewährleistet sein. Deshalb werden diese Maschinen begrenzt,damit die Fahrbarkeit erhalten bleibt.

hallo dieselfan, zu deiner frage warum die leistung begrenzt wird. ich fahre eine b-king und lass das teil gedrosselt. warum ? ganz einfach, wenn ich eine sehr enge kurve fahre und ziehe richtig am gas, schafft es ein dunlop quallifire nicht die kraft auf die straße zu bringen. ergo ich habe einen satten rutscher was sehr unangenehm ist. das passiert bei richtig warmen reifen. ich fahre nun sehr lange starke motorräder, angefangen von yamaha r1 154 gemessene ps am hinterrad 111 nm drehmoment, eine v-max 2le 143 ps 120 nm, nun die b-king und die geht mächtiger als die anderen beiden. irgend wann ist einfach der punkt erreicht das der gummi nachgibt und genau das passiert bei der b-king genauso wie bei der neuen v-max. diese powerbolzen am liomit zu bewegen ist sehr schwierig ohne die karre weg zu werfen. nur zur info mein vorderreifen (dunlop war nach 3700 km auf den flanken völlig fertig und ich fahre keine rennstrecke!! in der mitte kann man ihn noch fahren ;-). ich hoffe deine frage beantwortet zu haben. have a good time

Was möchtest Du wissen?