Kommt auf den Auspuff und das Fahrzeug an

Man liest es ja immer wieder in diversen Mopedzeitungen, manche bringen nichts manche etwas mehr Leistung und andere kosten sogar Leistung, immer abhängig vom Modell und Auspuffhersteller.

...zur Antwort

Normalerweise sind die Gabelfüße geschraubt, die Verschraubung ist zusätzlich verklebt (Schraubensicherung) und mit einer Madenschraube gesichert. Schau mal unter www.lass-brizzeln.de in der Schrauberecke.

...zur Antwort

Klingt nach Kühlerdeckel oder Kopfdichtung. Tausche am besten wie von Endurist zuerst deinen Kühlerdeckel, bringt das keine Besserung kannst du ggf. das Abgas im Kühlsystem messen lassen. Oftmals wird durch den hohen Druck im Zylinder ein permanenter Überdruck >1 bar im Kühlsystem verursacht welches dein Kühlwasser rausdrückt.

...zur Antwort

Kenne das Problem von der ZZR (hat die gleiche Bremsanlage), lt. Kawa entsteht das Bremsrubbeln durch starke Bremsmanöver mit anshcließendem stehen bleiben mit Gezigener Bremse (Ampel). Dadurch können u.U. die Beläge in die Scheiben einbrennen.

...zur Antwort

Ich habe sehr gute Erfahrung mit dem S100 Korrosionsschutz-Fluid gemacht. Normale Sprühöle wie WD-40 taugen dafür nicht, am besten allem Metall- und Alu-teile mit S100 einsprühen. Die Kunststoffteile relativ großzügig mit Silikonspray benebeln. Die Bremsanlage und die Reifen dürfen natürlich nichts von den Sprays abbekommen. Nach einer feuchten Salzfahrt, das Mobed mit kaltem Wasser abspülen und darauf achten das die Brmsbeläge nicht in die Scheiben fressen(Moped bewegen).

...zur Antwort

Manchmal knacken auch einfach nur die Bremsbeläge weil sie leichtes Spiel in den Bremszangen haben. Auch kann ein wenig Spiel zw. Gleit- und Standrohr vorhanden sein. Halte mal einen Finger zw. Rahmen und oberer Lenkschftmutter bzw. Staubdichtung, falls dein LKL zuviel Spiel aufweist solltest du es hier bei gezogener Bremse und nach vorne schieben ertasten können.

...zur Antwort
Quatsch! Das sind alles Gerüchte der regulären Reifenhändler, die ihre Margen in Gefahr sehen!

Habe schon mehrmals Reifen im Internet gekauft und nur positive Erfahrung damit gemacht. Ich bin mir sehr sicher, daß es von den Nahmhaften Reifenherstellern keine B-Ware im Umlauf gibt.

...zur Antwort

Die meisten Werkstätten lassen das Öl kalt ab, viel entscheidener finde ich auch welche Temperatur das Öl beim abstellen hatte. War es zu dem Zeitpunkt heiß so hat es sich zum größten Teil in der Ölwanne gesammelt und läuft selbst bei abgekühltem Motor fast vollständig ab.

...zur Antwort

Habe mein Navi seit ca. 2,5 Jahren und noch nie das Kartenmaterial aktualisiert. Man merkt das einige Kreisel neu gebaut wurden und ab und zu auch neue Straßenabschnitte. Alles in allem läßt sich aber noch super danach fahren. Denke mal, man sollte nach 4 bis 5 Jahren das Kartenmaterial aktualisieren bzw. ein neues Navi kaufen.

...zur Antwort

Benutze ein gutes Wachs oder das Korrosionsschutz von S100. WD-40 o.ä. taugt in bezug auf den Korrosionsschutz nichts. Mit dem S100 kanst du das ganze Moped einsprühen, außer Reifen, Bremsscheiben, Sitzbank und die Griffe. Nach einer Salzfahrt das Moped -insbesondere die Bremsscheiben und Bremssättel- mit kaltem Wasser abspülen (Sintermetallbeläge fressen gerne an den Bremsscheiben). Antriebskette öfters mit Kettenspray einsprühen, im Winter nach Möglichkeit kein Dry Lube benutzen, sondern "normales" Kettenspray da Dry Lube fast keinen Korrosionsschutz besitzt.

...zur Antwort

Hallo, kombinieren so daß du mehr Drehmoment und mehr Endgeschwindigkeit hast geht nicht. Ein Zahn Veränderung am Rizel entspricht ca. 2 bis 3 Zähnen am Kettenrad. Wenn du hinten 2 Zähne weniger verbaust, würde sie theoretisch etwas schneller laufen bei weniger Durchzug. Zwei Zähne bei einem 50er Kettenrad machen jedoch nicht sonderlich viel aus.

...zur Antwort

Kommt immer auf die Fahrweise an. Wenn ich 300km/h auf der Autobahn fahre, ist der Reifen wahrscheinlich nach 500km runtergefahren. Auf der Landstraße ist es u.a. davon abhängig wie stark ich aus einer Kurve rausbeschleunige. Darüberhinaus verschleißt Autobahnfahren den Reifen in der Mitte, Landstraßensurfen eher am Rand.

...zur Antwort

Mich hat mal jemand gefilmt der hatte die Kamera auf ein Ministativ geschraubt und dieses mit Kabelbindern am Spiegelarm befestigt. Es war eine kleine Digital Fotokamera. Die Filme die er gemacht hat waren garnicht mal so schlecht. Am Spiegelarm befestigt könnte man mit der linken Hand auch Fotos während der fahrt machen.

...zur Antwort

Ich Glaube eher das mittlerweile fast alle Big Bikes in den unteren Gängen Leistung bzw. Drehmomentbegrenzt sind(B-King, Hayabusa, ZZR1400). Der Grund liegt wohl in der Fahrbarkeit, man muß die Leistung ja auf die Straße bringen können ohne permanent Gefahr zu laufen, einen High-Sider zu produzieren.

...zur Antwort
find ich nicht gut

Ich finde es nur in bezug auf unsere "seriöse" Presse gut. Ich persöhnlich finde es Schade das kein Japaner mehr über 300 läuft und diese auch nicht mehr anzeigt. Fahre persöhnlich eine ZZR1400 und fände es schon schön wenn mein Tacho über 300 anzeigen dürfte. Aber lieber eine Freiwillige Beschränkung auf 299 als eine gesetzliche die höchstwahrscheinlich "früher" greifen würde.

...zur Antwort

Hallo, an der Gabel sollte man regelmäßig das Öl wechseln. Ich reinige zudem die Gleitrohre häufiger mit Gabelöl, einmal um sie vom Schmutz zu befreien und es verbessert zudem das Ansprechverhalten. Ein Federbein selbst zu warten ist ohne entsprechendes Spezialwerkzeug und die entsprechende Erfahrung nicht ratsam. Es gibt jedoch einige Frimen die diesen Service anbieten wie z.B. www.hh-racetech.de

...zur Antwort

Hallo, das hat mehrere Gründe, zum einen ist eine eng anliegende Lederkombi nach dem "eintragen" am bequemsten. Zudem flattert nichts bei hohen Geschwindigkeiten. Zu guter letzt bleiben die Protektoren im Falle eines Sturzes da wo sie hingehören und verrutschen nicht.

...zur Antwort